Es muss nicht immer deutsch sein

Sprachpriorität einzelner Programme ändern

Über das Programm Systemeinstellungen können Sie unter „Sprachen“ im Abschnitt Landeseinstellungen die globale Sprachreihenfolge festlegen. Bei den meisten Nutzern wird hier „Deutsch“ an erster und „English“ an zweiter Stelle stehen.

Von   Uhr

Bei manchen Programmen aber will man keine deutsche Lokalisierung verwenden, sondern nur einzelne Applikaitonen in anderer Sprachreihenfolge starten. Während Sie im Inspektor des jeweiligen Programms im Abschnitt „Sprache“ nur einzelne deaktivieren können, besteht über den Umweg der UNIX-Ebene die Möglichkeit, die Sprachreihenfolge exklusiv für eine bestimmte Applikation einzustellen.

Finden Sie dazu zunächst den Namen der entsprechenden Einstellungsdatei des jeweiligen Programms heraus. Diese befindet sich im Verzeichnis ~/Library/Preferences und lautet beispielsweise com.apple.iCal.plist oder com.roxio.Toast.plist. Ignorieren Sie die Endungen der Namen und rufen Sie folgendes UNIX-Kommando im Dienstprogramm Terminal auf:

defaults·write·com.apple.iCal AppleLanguages·'("en-US")'

Hierbei stellt man den Programmnamen auf die entsprechende Apple-Sprache um. Die unterschiedlichen Anführungszeichen am Ende des Kommandos sind dabei wichtig, denn dabei handelt es sich um eine Liste von Definitionen, die beispielsweise so aussehen kann:

'("de-DE","de-AT","en-US")'

Jeder dieser Einträge besteht aus dem Kürzel für die Sprache und dem des Landes. Eine gute Übersicht darüber erhalten Sie unter http://de.selfhtml.org/diverses/sprachenlaenderkuerzel.htm. Bei der Mehrheit der Programme funktioniert dieser kleine Trick.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Sprachpriorität einzelner Programme ändern" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.