Sticky Werbung

Überraschung durch In-App-Käufe

Kostenfalle entschärfen: So deaktiviert man In-App-Käufe auf iPhone, iPad und iPod touch

In-App-Käufe stellen eine Kostenfalle beim iPhone dar. Das gilt in Kinder-Händen im Besonderen. Einige Apps nutzen dabei den Umstand aus, dass das iTunes-Kennwort, das zum Einkauf im App Store benötigt wird, nur alle 15 Minuten erneut einzugeben ist. In der Zwischenzeit bleibt der Account geöffnet. Apps, die im Spielverlauf zu Zukäufen anhalten, können auf diese Weise schnell Kosten in dreistelliger Höhe verursachen. Insbesondere wenn ein Kind einfach nur weiterspielen möchte. In App-Käufe belasten nämlich das iTunes-Konto und somit den eigenen Geldbeutel.

Von   Uhr

Bedachte Anwender können sich schützen, indem man sich vorab über Apps und deren Preise für In-App-Käufe informiert. Insbesondere Eltern sollten diese Funktion ausschalten, bevor das iPhone in Kinderhände gegeben wird. Diese Einstellung nimmt man vor in den allgemeinen Einstellungen beim iPhone. Die Einzel-Schritte zeigen die verlinkten Bilder.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Kostenfalle entschärfen: So deaktiviert man In-App-Käufe auf iPhone, iPad und iPod touch" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.