Produkte & Tests

iPhone-Stativ: Joby GripTight

iPhone-Stativ: Das iPhone ist die beliebteste Kamera der Welt. Dementsprechend zahlreich sind auch die iPhone-Foto-Produkte.Die meisten Fotos werden heutzutage via Smartphone geschossen. Wer ein Stativ verwendet, kann die Qualität seiner iPhone-Fotos deutlich verbessern. Besonders bei schwierigen Lichtverhältnissen – mit denen man im Winter ständig zu kämpfen hat –, Zeitrafferaufnahmen und Makroaufnahmen ist der Einsatz eines Stativs, egal mit welcher Kamera, grundsätzlich zu empfehlen.

Von   Uhr

Die Handhabung des GripTight GorillaPod Stand ist kinderleicht. Das Smartphone wird in eine universelle Halterung eingespannt, die ihrerseits über ein herkömmliches Stativgewinde mit dem Joby-typischen Miniatur-Stativ befestigt wird. Bei unserem Test passten sämtliche iPhone-Modelle mitsamt Schutzhüllen in die Halterung. Selbst größere Android-Smartphones nahm die mit zum Schutz vor Kratzern mit einer Gummifassung versehene Halteklammer ohne Probleme auf.

Der GripTight GorillaPod Stand lässt sich dank seiner drei aus unzähligen beweglichen Gliedern bestehenden Beine sehr flexibel platzieren. Auch ungewöhnliche Perspektiven lassen sich gut umsetzen, es ergeben sich zusätzliche bildgestalterische Möglichkeiten.

Nicht so gut gefällt die mangelnde Stabilität des Joby GripTight. Insbesondere bei Verwendung von Vorsatzlinsen wie etwa dem Olloclip 4-in-1-Set: Smartphone und Stativ müssen wohldurchdacht und exakt austariert werden – sonst nämlich fordert die Schwerkraft ihren Tribut.

Fazit

Ein pfiffiges Stativ zu einem angemessenen Preis mit Schwächen bezüglich der Stabilität.

Stefan Molz

Testergebnis
ProduktnameGripTight
HerstellerJoby
Preis30 €
Webseitejoby.com/gorillapod
Pro
  • Universalhaltung
  • sehr flexibel einsetzbar
Contra
  • Nicht in jeder Situation
Bewertung
1.9
gut
 

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iPhone-Stativ: Joby GripTight" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.