Top-Themen

Themen

Service

Test

Thule Paramount im Test: Der ideale Mac-Rucksack mit jeder Menge Stauraum für unterwegs

Ein Problem der modernen Welt ist, dass man auf längeren Wegen jede Menge Zeug mit sich herum schleppen muss beziehungsweise will. Das MacBook muss natürlich mit. Das erfordert aber in der Regel auch ein Netzteil zum Laden. Genau so wie das iPhone. Vielleicht will man für Präsentationen aber lieber auch noch das iPad dabei haben. Es kommt viel zusammen und es muss eine geeignete Transportlösung her!

Auch der schwedische Outdoor-Spezialist Thule hat das erkannt und sich an die Arbeit gemacht. Herausgekommen ist der „Tagesrucksack“ mit dem Namen Paramount. Erhältlich ist er in drei Größen mit Volumina von 24, 27 und 29 Litern. Die Damen und Herren von Thule haben sich dabei besonders darum bemüht, den Alltag mit dem Rucksack so komfortabel wie möglich zu gestalten. So weist der Rucksack unglaublich viele Segmente und Zugriffsmöglichkeiten auf. Im Alltagstest besonders gut gefallen hat die Möglichkeit, die beiden großen Fächer des Rucksacks (das hintere für das MacBook, das vordere für jeglichen anderen „Krempel“) nicht nur von oben, sondern auch von der Seite beladen zu können. So hat man besonders auf das MacBook im hinteren Fach immer schnellen Zugriff und muss in einem vollen Rucksack nicht erst andere Dinge aus dem Weg räumen, um zum Gerät zu gelangen.
 

Stauraumvielfalt

Das vordere große Fach ist nicht nur geräumig, sondern verfügt auch noch über eine diagonal angeschnittene Tasche für Dokumente - oder natürlich auch ein iPad. Selbst ein MacBook Air findet darin Platz, sollte man das eigentlich dafür vorgesehene hintere Fach für etwas anderes verwenden wollen. Auf der „Klappe“ des Rucksacks aus feuchtigkeitsbeständigen Textilmaterialien befindet sich eine weitere Tasche, für Dinge, die man schnell im Zugriff haben möchte. Kopfhörer zum Beispiel. 
 
 
Unter der Klappe verbergen sich drei weitere Taschen. Die untere weist keine besondere Funktionen auf und bietet „lediglich“ mehr Stauraum. Die beiden oberen Taschen haben es allerdings in sich. Die vordere ist gesondert gepolstert und bietet so beispielsweise einer Sonnenbrille oder gar dem iPhone ein angemessenes Zuhause. Die dahinter liegende Tasche beinhaltet zwei weitere mit Reissverschlüssen abgetrennte Segmente, die aufgrund ihres Netzgewebes gut einsehbar sind. Auf Messen und auf Reisen haben sich sich als idealer Stauraum für Zusatzakkus und Ladekabel etc. erwiesen. Das außen seitlich angebrachte elastische Fach für Trinkflaschen rundet das Angebot des Thule Paramount ab.
 

Hoher Tragekomfort

Auch auf längeren Trips wurde der Thule Paramount nicht unangenehm auf dem Rücken. Es sei denn, er war deutlich zu schwer beladen – aber das ist dann wirklich nicht dem Hersteller anzukreiden. Der Rucksack ist sowohl am Rücken als auch an den Tragegurten gut gepolstert und ermöglicht eine hinreichend gute Luftzirkulation, damit man nicht allzu schnell ins Schwitzen gerät.
 

Fazit

Auch nach langem und intensiven Test in allerlei verschiedenen Situationen gibt es am Thule Paramount nichts auszusetzen. Das Produkt hält, was es verspricht.

Testergebnis
ProduktnameParamount
HerstellerThule
Preis149,99 €
Webseitehttp://www.thule.com
Pro
  • Sehr leicht (1,08 Kilogram)
  • 25 Jahre Garantie
  • Viel Stauraum
  • Intelligente Fachaufteilung
Bewertung
1
sehr gut
 

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Thule Paramount im Test: Der ideale Mac-Rucksack mit jeder Menge Stauraum für unterwegs" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.