Enthält Affiliate-Links [Was ist das?]Super-Wide-Displays für macOS-Nutzer

Maclife PlusSuper-Wide-Monitore für den Mac im Test: So wide das Auge reicht

Mit einem Super-Wide-Monitor machst du deinen Schreibtisch zum Cockpit. Wir haben uns vier Exemplare vorgenommen, um sie auf ihre Stärken und Schwächen hin zu untersuchen. Und festgestellt, dass eine eindeutige Bewertung der Riesenbildschirme gar nicht so einfach ist.

Von   Uhr

Noch vor zehn Jahren galt der 27-Zoll-Bildschirm des iMac als außergewöhnlich groß für einen Computermonitor im Privatgebrauch. Inzwischen sind wir einige Inches weiter: Die Größenverhältnisse haben sich verschoben, und im Vergleich zu einem 49-Zoll-Super-Wide-Monitor ist der iMac nahezu ein „Fensterchen zur digitalen Welt“.

Super-Wide-Monitore wirken auf den ersten Blick etwas überdimensioniert, haben aber durchaus ihre Berechtigung. Für Gamer, Coder, berufliche Excel-Nutzer, aber auch für all jene, die mit komplexem Video- und Audioschnitt zu tun haben, ist ein besonders breiter Monitor Gold wert. Ob 43 oder sogar 49 Zoll: je breiter, desto mehr Möglichkeiten für denjenigen, der daran arbeitet.

Natürlich benötigen die Augen etwas Zeit, um sich an das neue Blickfeld zu gewöhnen. Aber anstatt dir mit mehreren einzelnen Bildschirmen ein paar durch Rahmen unterbrochene Multitasking-Optionen zu ermöglichen, kann ei...

Mehr Apple-Wissen für dich

  • Zugriff auf alle Inhalte von Mac Life+
  • Alle Magazine vor dem Erscheinen lesen.
  • Über 300 Ausgaben und Bücher als E-Paper
  • Maclife.de ohne Werbebanner
  • 31 Tage gratis, danach monatlich ab 2,99 €
Jetzt Gratismonat starten
Schon Mitglied?