Virtuelle Instrumente in der Großpackung

Die Ratzfatz-Audiosuite für Mac im Test: Komplete 11 Ultimate

Die elfte Generation der umfangreichen Plug-in-Sammlung Komplete lockt mit dem Slogan „The Ultimate Production Suite“ und schürt hohe Erwartungen. Hält Native Instruments Wort? Wir haben Komplette 11 für Mac getestet und weisen Sie auf Unterschiede der verschiedenen Versionen hin, die Sie erwerben können. Sie müssen schließlich nicht mit Kanonen auf Spatzen schießen, wenn der Bedarf nicht besteht.

Von   Uhr

Komplete 11 ist nun in drei Produktvarianten erhältlich. Für den Einstieg in die computerbasierte Musikproduktion empfiehlt sich die neue Version Komplete 11 Select mit 11 ausgewählten virtuellen Instrumenten und Effekten. Wenn Sie bereits eine DAW besitzen, erhalten Sie schon in der kleinen Variante mit mehr als 2.500 Sounds und über 25 GB an Daten zahlreiche leistungsfähige Werkzeuge, um auf hohem Niveau Musik zu produzieren. Über das wohl beste Preis-Leistung-Verhältnis verfügt Komplete 11, das um sieben neue Klangerzeuger und Effekte erweitert wurde und damit stolze 45 Produkte umfasst. Enthalten sind unter anderem Reaktor 6, das ausdrucksstarke präparierte Klavier Una Corda, das Vintage-Delay Replika, die Percussion-Library Discovery Series: India sowie Session Guitarist – Strummed Acoustic. Weitere Glanzlichter sind Kontakt, Reaktor und Guitar Rig 5 Pro. Komplete 11 Ultimate, das Flaggschiff der Produktfamilie, ist nicht nur für Komplettisten interessant: Mit der neuen Symphony-Essentials-Kollektion spricht diese Variante einerseits all jene an, die ihre Kompositionen mit dem epischen Klang eines Sinfonieorchesters veredeln möchten.

Synthesizer und Sampler

Komplete 11 Ultimate beinhaltet eine bemerkenswert facettenreiche Auswahl an Klangerzeugern, von Analog-Emulationen wie Monark und Retro Machines Mk2 über ausdrucksstarke digitale Synthesizer wie FM8 und Absynth bis hin zu futuristischen Instrumenten wie dem additiven Synthesizer Razor sowie Rounds, einem Spezialisten für expressive Sequenzen. Nicht fehlen darf natürlich der Sampler Kontakt, der bereits seit mehr als einem Jahrzehnt ein Studiostandard ist. Mit Battery 4 und Polyplex sind ferner zwei leistungsfähige Drum-Sampler an Bord, um Ihren Produktion einen fetten Groove zu spendieren. Reaktor 6 ist zweifelsohne ein Glanzlicht von Komplete 11 und Komplete 11 Ultimate. Durch die neuen Bausteine „Blocks“ wird das Zusammenstellen des Modularsystems Ihrer Träume zum Kinderspiel. Klangforscher kommen auch bei dem Performance-Instrument Flesh und dem Synthesizer Form für Reaktor voll auf ihre Kosten. Das letztgenannte Kreativwerkzeug analysiert Samples mithilfe eines Resynthese-Verfahrens, um diese auf vielfältige und nicht spektakuläre Weise zu manipulieren.

Zugriff und Kontrolle

Für die Verwaltung der NI-Software hat der Hersteller mit Native Access eine neue Anwendung entwickelt, die das altgediente Service Center ablöst. Native Access vereinfacht das Installieren, Aktivieren und Aktualisieren von NI-Produkten. In der Praxis geht der Download- und Aktivierungsprozess in der Tat schnell und einfach von der Hand. Die Software Komplete Kontrol sorgt hingegen für eine nahtlose Integration der Instrumente des Bundles mit den Keyboards der KOMPLETE KONTROL S-Series sowie der Maschine-Hardware. Klangparameter lassen sich komfortabel steuern und mit der Browse-Funktion können Sie direkt von der Hardware aus das gewünschte Instrument oder Preset laden.

Fazit

Die Entscheidung, welche Produktvariante von Komplete 11 die richtige für Sie ist, können wir Ihnen leider nicht abnehmen. Ohne Frage erhalten Sie in allen drei Versionen eine rundum stimmige Kollektion hervorragender Klangerzeuger und Effekte zu einem äußerst attraktiven Preis. Ob Sie sich einen Grundstock an musikalischen Werkzeugen aufbauen oder eine vorhandene Plug-in-Sammlung durch zahlreiche inspirierende Synthesizer, detailreich gesampelte akustische und elektrische Instrumente, umfangreiche Orchester-Libraries und innovative Sounddesign-Tools ergänzen möchten – Komplete glänzt einmal mehr als perfektes Komplettpaket zur Musikproduktion, das Inspiration für die nächsten Jahre garantiert.

Testergebnis
ProduktnameKomplete 11
HerstellerNative Instruments
Webseitenative-instruments.com
Pro
  • enormer Produktumfang, große Vielseitigkeit, exzellente Synthesizer und Sampler, inspirierende virtuelle Instrumente, hochwertige Effekte, riesiges Angebot an Presets, hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis, gute Produktpflege
Contra
  • Symphony Series nur in reduzierter Form enthalten
Bewertung
1.2
sehr gut
 

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Die Ratzfatz-Audiosuite für Mac im Test: Komplete 11 Ultimate" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Ähhm ... was ist das für ein sinnfreien Artikel? Und wie heissen die drei Versionen nun genau? Was kosten sie? Welche Unterschiede gibt es denn nun?

KEINE dieser Fragen wurde beantwortet. Nur der Werbetext des Herstellers wurde hier repliziert.

Ratzfatz-Audiosuite? Und ein Artikel nahezu ohne Informationen? Ist der Autor möglicherweise krank? Ist die neue Zielgruppe jünger als zehn Jahre alt?

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.