Top-Themen

Themen

Service

Test

Zubehör

Kluge Handschuhe - Die SmartGlove von Artwizz im Test

Die Temperaturen sind unangenehm gesunken, wir brauchen Mantel, Mütze, Schal und Handschuhe. Gerade Letztere werden im Winter jedoch oft zum Problem: Wir nutzen unser Smartphone so häufig, dass ein ständiges An- und Ausziehen nicht nur lästig, sondern auch zeitraubend ist. Die Lösung sind Smartphone kompatible Handschuhe. Wir haben die SmartGlove von Artwizz getestet – und waren positiv überrascht.

Es gibt natürlich seit Jahren schon Handschuhe, mit denen Sie Ihr Smartphone bedienen können. Doch entweder sind diese nicht besonders schön, nicht gut verarbeitet oder die Touch-Funktion ist nur an einem Finger gegeben. Die Artwizz SmartGlove bewiesen im Test jedoch schnell, dass diese Vorurteile nicht für sie gelten. Der Unterschied liegt dabei besonders in der qualitativen Verarbeitung und in der Materialwahl.

Das Material

Als wir das erste Mal hineinschlüpfen, fällt uns auf, wie angenehm sich der smarte Handschuh im Inneren anfühlt. Das Fleece ist so flauschig, dass später selbst an einem recht kalten Tag die Hände behaglich warm bleiben und wir beim Tippen auf dem iPhone nicht zittern müssen. Der Handrücken der Smartphone Handschuhe besteht aus einer widerstandsfähigen Wollmischung und die Handinnenflächen aus weichem Lammleder. Im Gegensatz zu Touchscreen-kompatiblen Handschuhen aus Polyacryl und Wolle können die SmartGlove nicht ausfasern und behalten ihre Touch-Funktion dauerhaft. Ob die Handschuhe Jahre halten, wie der Hersteller verspricht, konnten wir nicht testen. Verschleißerscheinungen scheinen bei dem Leder jedoch höchst unwahrscheinlich.

Der Stil

Gut aussehende Unisex-Handschuhe sind ein schwieriges Unterfangen, da das Ziel zwangsläufig der kleinste gemeinsame Nenner mit einem gewissen Stil sein muss. In dieser Disziplin kann der Artwizz SmartGlove glänzen. Das klassische Design passte nahezu zu jedweder Kleidung, die wir bei unserem Test getragen haben – vom seriösen Business-Mantel über einen Winterparka bis zu einer legeren, bunten Freizeitjacke. 

Verfügbar sind die Größen S, M, L, XL und XXL, ein Anprobieren lohnt sich aber in jedem Fall. Auf der Homepage von Artwizz gibt es auf der SmartGlove Produktseite eine nützliche Tabelle, mit deren Hilfe Sie Ihre passende Größe ermitteln können. Tendenziell sollten Sie eher zu einer Nummer größer neigen. Bei unserem Test wäre es rein rechnerisch ein Modell  zwischen M und L gewesen, L passte schließlich perfekt. Fest und gemütlich sitzen die SmartGlove in jedem Fall.

(Bild: Artwizz)

Die Besonderheiten

Im Alltag kam ein besonderes Merkmal der SmartGlove zum Tragen, mit dem wir zunächst nicht gerechnet hatten: Anders als bei zahlreichen anderen Handschuhen mit Touch-Funktion, haben Sie bei den Artwizz SmartGlove die komplette Handinnenfläche, um den Touchscreen zu bedienen. Das bedeutet, die Touch-Fähigkeit ist auf dem gesamten Leder gegeben. Sie können also mit jedem Finger Ihr Smartphone steuern. Sogar mit dem Handballen! Falls Sie diese Funktion irgendwann einmal benötigen sollten. Klicken, Streichen und Wischen ist kein Problem - und auch 3D ForceTouch funktioniert wie bei der Nutzung mit der nackten Hand. Selbst eine Touch-ID konnten wir mit dem Handschuh erstellen und so dass man das iPhone sogar mit angezogenen SmartGlove öffnen kann. Abschließend sei noch erwähnt, wie robust die SmartGlove sind, auch das Verladen eines Weihnachtsbaumes konnte den schwarzen Gehilfen nichts anhaben. 

Erwerben können Sie die SmartGlove für 79,99 Euro im Artwizz Online-Shop

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Kluge Handschuhe - Die SmartGlove von Artwizz im Test" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Redaktionelle Werbung gehört ausgewiesen!

Man könnte solche Werbeblöcke wirklich etwas unauffälliger gestalten...