Top-Themen

Themen

Service

Test

Gesund dank iPhone

Fitness-Apps für iOS: Gesund und fit in den Frühling

Werden die Tage länger und die Nächte kürzer, steht der Frühling vor der Tür. Spätestens dann heißt es, runter vom Sofa, um die Frühjahrsmüdigkeit mit unseren Fitness-Apps für Körper und Geist abzuschütteln. Wir haben für Sie gleiche eine ganze Reihe davon getestet. Neben Ernährungsberatern und Kochbüchern finden Sie außerdem diverse Fitness-Apps für iPhone und iPad in unserem Überblick.

Nicht nur Igel müssen irgendwann den Winterschlaf hinter sich lassen. Auch der Mensch muss nach der kalten Jahreszeit seinen Stoffwechsel langsam wieder auf Touren bringen. Es gehört traditionell zu den guten Vorsätzen eines jeden Menschen, wieder die Bikini- oder Badehosen-Figur spätestens zur Freibadsaison anzupeilen. Damit dieses Vorhaben nicht nur ein frommer Wunsch bleibt, gehört nicht nur etwas Disziplin dazu, sondern auch die flankierende Unterstützung durch regelmäßige Besuche im Fitness-Studio. Allerdings sind Fitness-Studios nicht jedermans Sache, von daher können entsprechende Apps eine echte Alternative darstellen.

Um den Winterspeck los zu werden, muss man nicht nur abnehmen, sondern zudem auch die Ernährung umstellen und den Körper in Bewegung halten. Eine gute Dokumentation steigert die Motivation, wenn die Gewichtskurve die ersten Erfolge aufzeigt. Allerdings sollten Sie sich bewusst sein, dass Ernährungsberater viel Disziplin verlangen, da Sie die Mahlzeiten in der Regel nur per Hand hinzufügen können. Dafür erhalten Sie eine Fülle an nützlichen Informationen zu allen Lebensmitteln, was Ihnen auf Ihrem Weg zum Wunschgewicht hilft. Abzunehmen bedeutet heutzutage schon lange nicht mehr zu hungern, sondern sich vielmehr ausgewogen und gesund zu ernähren. Damit das klappt, können Kochbücher eine gute Hilfe leisten. Aber: Ohne Bewegung geht nichts! Bereits leichte sportliche Aktivitäten regen den Kreislauf und die Fettverbrennung an.

Yazio

Yazio ist ein Kalorienzähler und Ernährungstagebuch, mit dessen Hilfe Sie Ernährung, Aktivitäten und Körpergewicht kontrollieren und verbessern können. Die kostenlose Basisversion beschränkt sich darauf, dass Sie ein Ernährungstagebuch für alle Mahlzeiten führen und Kalorien, Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett zählen. Die App zeichnet auch Ihre Aktivitäten auf und berechnet daraus die verbrannten Kalorien. Auswertungen stellen den Erfolg von Diäten dar. Die Daten werden mit der Health-App oder anderen Fitness-Apps synchronisiert, zudem kann man die Apple Watch unterwegs zur Kontrolle einsetzen. Die kostenpflichtige Pro-Version bietet darüber hinaus zahlreiche Rezepte und Menüvorschläge sowie Ernährungspläne wie Low Carb, High Protein oder Low Fat. Ferner können Sie weitere Daten wie Körperfett oder Blutdruck dokumentieren, um daraus Auswertungen zu Ernährung oder Fitness zu erstellen.

Wertung für Yazio

Bedienung (30 %): 1,3
Leistung (40 %): 1,5
Dokumentation (30 %): 2,2
Note: 1,7

Ernährungsberater

Apps rund um die Ernährungsberatung vermitteln Informationen über die vielfältigen Zusammenhänge einer gesunden Ernährung. Zudem beinhalten sie beratende Funktionen, um das Essverhalten sowie gegebenenfalls die Lebensführung und das Körperbewusstsein zu stärken.

Lifesum

Lifesum
Lifesum (Bild: Lifesum)

Lifesum ordnet sich selbst als Gesundheits- und Fitnessberater ein, der Lifestyle-Ziele und Gesundheitsdaten analysiert, um daraus einen individuellen Ernährungsplan zu erstellen. Die Benutzeroberfläche ist optisch ansprechend und intuitiv bedienbar, was die Eingabe der vielen Ernährungsdaten erleichtert. Die App ist mit dem HealthKit kompatibel, sodass Ernährungs- und Trainingsdaten an HealthKit exportiert und Fitnessdaten und Körpermaße von HealthKit importiert werden. In der Premium-Version dehnt die App ihren Funktionsumfang erheblich aus. So erhalten Sie spezielle Diäten oder detaillierte Nährwertinformationen. Zudem können Sie Lifesum auch mit eigenständigen Fitness-Apps wie Moves, Withings, FitBit, Jawbone, Endomondo oder Runkeeper verbinden. Ein Kritikpunkt ist die aufdringliche Werbung in der kostenlosen Basisversion, die zum Kauf der Premium-Version drängt.

Wertung für Lifesum

Bedienung (30 %): 1,8
Leistung (40 %): 1,4
Dokumentation (30 %): 2,0
Note: 1,7

Nährwertcheck

Nähwertcheck
Nähwertcheck (Bild: Baliza)

Für Ernährungsprofis und solche, die es werden wollen: Wissen Sie, welchen Brennwert ein Cheeseburger hat? Und welchen glykämischen Index ein Bier hat? Oder wie viele Kohlenhydrate ein Brownie hat? Falls nicht, sollten Sie sich diese App zulegen. Nährwertcheck ist eine umfangreiche Lebensmitteldatenbank, die Sie bei der natürlichen Ernährung unterstützt. Herzstück der App sind Ernährungsprofile für Low-Carb, glykämischen Index, niedrigen Blutdruck oder naturbelassene Lebensmittel, die bei der Umsetzung bestimmter Ernährungsstrategien helfen. Es fehlen lediglich weitergehende Informationen zu den diversen Zuckerarten. Die App zeichnet sich durch ihre Informationsfülle, die strukturierte Benutzeroberfläche, die übersichtlichen Kategorien und die Filtereinstellungen aus. Die Lebensmittelnamen können Sie sich zusätzlich in Englisch, Spanisch, Französisch und Niederländisch einblenden lassen.

Wertung für Nährwertcheck

Bedienung (30 %): 1,6
Leistung (40 %): 1,4
Dokumentation (30 %):  2,0
Note: 1,6

Diät Profi

Diät Profi
Diät Profi (Bild: Thomas Biehl)

Diese App ist optisch sicherlich nicht der Überflieger, entschädigt dafür aber mit einer Fülle an Informationen rund um das Thema Abnehmen. Hinter Diät Profi steht eine erfahrene Personaltrainerin mit einer speziellen Ausbildung für Ernährung und Diät, die Sie auf Ihrem Weg zum Wunschgewicht begleitet. Im Gegensatz zu vielen anderen Apps dieses Genres legt Diät Profi Wert auf Ihre Privatsphäre, d.h. es werden weder eine Internetverbindung noch eine Registrierung benötigt. Ansonsten unterscheidet sich die App nicht wesentlich von anderen Ernährungsberatern. Die verbrauchten Lebensmittel tragen Sie manuell in Ihren Tagesplan ein. Eine Scan-Möglichkeit ist nicht vorhanden. Anhand dieser Daten und dem Gewichtsverlauf ermittelt die App Ihren persönlichen Erfolg. Sportinformationen, Übungen, ein Audio-Entspannungsprogramm und ein Erinnerungswecker zum Trinken runden den Leistungsumfang ab.

Wertung für Diät Profi

Bedienung (30 %): 2,0
Leistung (40 %): 1,4
Dokumentation (30 %): 2,0
Note: 1,8

Kochbücher

Eine gesunde Lebensführung basiert auf einer ausgewogenen Ernährung. Dazu gehört nicht nur die Einhaltung der Mahlzeiten, sondern auch das Bewusstsein, bestimmte Lebensmittel die Vollkornprodukte oder vegetarische Gerichte öfters in den Vordergrund zu stellen.

Das Foto-Kochbuch

Das Foto-Kochbuch
Das Foto-Kochbuch (Bild: ditter.projektagentur)

Die App stellt internationale vegetarische Rezepte wie Süßkartoffel-Apfel-Suppe, Spargel-Erbsen-Frittata oder karamellisierten Zwiebelkuchen vor. Die 60 Rezepte sind in die vier Kapitel „Suppen & Vorspeisen“, „Salate & Leichtes“, „Familiengerichte“ und „Besondere Anlässe“ aufgeteilt. Jedes Rezept beginnt mit einem Bild, auf dem alle Zutaten aufgeführt sind. Die Anweisungen für die Zubereitung sind Schritt für Schritt verständlich beschrieben und bebildert. Hervorragend gelöst ist die Abbildung des fertigen Gerichts, das Ihnen auch einen Serviervorschlag unterbreitet. Wenn Sie nicht sicher sind, ob Sie alle Zutaten für das Gericht in der Küche vorrätig haben, können Sie per E-Mail eine Zutatenliste versenden. Warenkundliche Informationen erhalten Sie beim Antippen der jeweiligen Zutat. Erfahrungen beim Zubereiten oder sonstige Hinweise hinterlegen Sie in einer Notiz direkt bei dem Rezept.

Wertung für „Das Foto-Kochbuch“

Bedienung (30 %): 1,2
Leistung (40 %): 1,4
Dokumentation (30 %): 1,6
Note: 1,4

Green Kitchen

Green Kitchen
Green Kitchen (Bild: Amazing Applications)

Green Kitchen tritt mit dem Anspruch an, dass die Zutaten der vegetarischen Rezepte allesamt aus der Natur stammen und möglichst wenig Gluten, Zucker und Milchprodukte enthalten. Und in der Tat machen die ansprechenden Fotos und die angenehme Benutzeroberfläche Lust, sich mit den ausgezeichnet beschriebenen Rezepten auseinanderzusetzen. Die App bietet weit über 100 Hauptgerichte, Snacks und Gesundheitsdrinks, wobei einige Rezepte nur über einen In-App-Kauf erhältlich sind. Alle Rezepte machen Angaben zur voraussichtlichen Zubereitungszeit. Damit Sie den nächsten wichtigen Kochschritt nicht verpassen, können Sie an manchen Stellen einen intelligenten Timer starten. Dieser wird auf der Apple Watch angezeigt und erinnert Sie daran, die Zubereitung fortzusetzen. Die jeweiligen Kochschritte können Sie als erledigt markieren. Per E-Mail oder SMS verschicken Sie eine Einkaufsliste mit allen Zutaten.

Wertung für Green Kitchen

Bedienung (30 %): 1,4
Leistung (40 %): 1,5
Dokumentation (30 %): 1,6
Note: 1,5

Krautkopf

Krautkopf
Krautkopf (Bild: Nibble Apps)

Mit den ansprechenden Bildern macht die App garantiert viel Appetit auf die 80 veganen, laktose- und glutenfreien Rezepte. Hiervon haben die beiden Autoren 60 Rezepte exklusiv für die App entwickelt. Durch Wischen mit dem Finger blättern Sie wie in einem Kochbuch von Rezept zu Rezept, wobei Sie die Rezepte wahlweise von A bis Z, nach Jahreszeiten, nach Gängen oder nach Ernährungsweise sortieren können. Anmerkungen oder Änderungen ergänzen Sie mit einer Notiz direkt in der App. Die App ermöglicht auch das Umschalten auf andere Maßeinheiten sowie das Ändern der Portionsgröße. Sofern Sie beim Kochen ab und zu abgelenkt werden, werden Sie sich darüber freuen, dass Sie die Anweisungen schrittweise beim Kochen abhaken können. Das beste Rezept nützt nichts, wenn der Kühlschrank nicht voll ist. Deswegen wird die Einkaufsliste zwischen iPad, iPhone und Apple Watch synchronisiert.

Wertung für Krautkopf

Bedienung (30 %): 1,4
Leistung (40 %): 1,6
Dokumentation (30 %): 1,8
Note: 1,6

Fitness-Apps

Ein gesunder Lebensstil zeichnet sich durch viel Bewegung aus, um nicht nur den Kopf frei zu bekommen, sondern auch den Körper zu stählen. Manchmal muss man jedoch auch innehalten, um zur Ruhe zu kommen. Fitness-Apps sind hierfür eine geeignete Motivationshilfe.

7Mind

7Mind
7Mind (Bild: 7Mind)

Im Allgemeinen wird Meditation schnell in die Esoterik-Schublade gesteckt. Wenn Sie sich mit Meditation jedoch intensiver beschäftigen, stellen Sie recht schnell fest, dass Meditation die Konzentration verbessert und das Stresslevel senkt. Einen gut geführten Einstieg in die Meditation bietet Ihnen diese iPhone-App, die leider noch nicht für das iPad angepasst wurde. Mit dem kostenlosen Grundlagenkurs schnuppern Sie in wenigen Minuten in das Thema hinein. Die kostenpflichtigen Abonnements ermöglichen Ihnen den Zugang zu allen verfügbaren Kursen und Einzelmeditationen. Gerade für Anfänger sind die Übungen ideal, weil sie in der Regel nur sieben Minuten dauern und damit niemanden überfordern. Zum positiven Wohlbefinden trägt auch die angenehme Stimme des Sprechers bei. Bei Bedarf können Sie sich täglich per Achtsamkeitsmitteilungen an Ihre Übungen erinnern lassen.

Wertung für 7Mind

Bedienung (30 %): 2,0
Leistung (40 %): 1,8
Dokumentation (30 %): 2,2
Note: 2,0

Asana Rebel

Asana Rebel
Asana Rebel (Bild: Asana Yoga)

Mit Yoga verbinden die meisten von uns zunächst Begriffe wie innere Ruhe, Balance oder Entspannung. Dabei wird meistens übersehen, dass die Yoga-Übungen zahlreiche Muskeln aktivieren und ganz allgemein die Fitness verbessern. Asana Rebel hat es geschafft, Yoga mit dieser App heim- und hoffähig zu machen. Überall dort, wo Sie Ruhe und Platz für eine Matte haben, können Sie die Übungen praktizieren. Bereits in der kostenlosen Version wird Sie die App mit den wenigen, aber hervorragenden Workouts begeistern. So richtig interessant wird es aber erst, wenn Sie ein kostenpflichtiges Abonnement per In-App-Kauf abschließen. Denn dann erhalten Sie nicht nur einen digitalen Fitness Trainer, sondern auch strukturierte Trainingspläne für die Woche und Zugriff auf alle Programme wie Fatburn oder Bikini Body. Die App schickt alle Workout-Daten an Apple Health und teilt abgeschlossene Workouts via iMessage Support.

Wertung für Asana Rebel

Bedienung (30 %): 1,7
Leistung (40 %): 1,5
Dokumentation (30 %): 2,0
Note: 1,7

Gymondo

Gymondo
Gymondo (Bild: Gymondo)

Gymondo wurde von Apple zu den zehn besten Apps des Jahres 2016 gewählt. Diese Wahl unterstützen wir, denn die Fitness-App motiviert tatsächlich und lässt keinen Raum für Ausreden zu. Gerade für Anfänger oder Menschen, die keine Fitnessstudios mögen, ist die App eine hervorragende Alternative. Die kostenlose Grundversion bietet viele nützliche und motivierende Workouts. Eine größere Auswahl und personalisierte Trainings erhalten Sie mit der kostenpflichtigen Premium-Version ab einer dreimonatigen Mitgliedschaft. Die Übungen wurden von professionellen Trainern und Sportwissenschaftlern entwickelt und mit echten Fitness-Trainern gedreht. Darüber hinaus stellt die App über 800 abgestimmte Ernährungspläne und Rezepte zur Verfügung. Wie nah Sie Ihrem Ziel tatsächlich kommen, sehen Sie täglich in Ihrem Fitnessprofil, das die sportlichen Erfolge in übersichtlichen Grafiken darstellt.

Wertung für Gymondo

Bedienung (30 %): 1,6
Leistung (40 %): 1,4
Dokumentation (30 %): 2,0
Note: 1,6

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Fitness-Apps für iOS: Gesund und fit in den Frühling" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Tolle Infos, meine Meinung: Statt 90 € für einen Schrittzähler hinzulegen ist die BG Verkehr App gratis, nur 3,5 MB groß und funktioniert einwandfrei...Geheimtipp.