Enthält Affiliate-Links [Was ist das?]Stimmt die Preis-Leistung?

Getestet: Lohnt sich der Kauf von Belkins iPhone-Halterung für deinen Mac?

Bei der Vorstellung von macOS Ventura kündigte Belkin eine praktische Halterung für dein iPhone an, um es am Mac als Kamera zu verwenden. Nun sind das Betriebssystem sowie das Zubehör verfügbar. Doch lohnt sich der Kauf oder solltest du lieber die Finger davon lassen?

Von   Uhr

Seit Jahren führt Apple iPhone, iPad und Mac weiter und weiter zusammen. Daher stellt sich die Frage, weshalb das kalifornische Unternehmen nicht schon früher auf die Idee kam, die sehr gute Kamera des iPhones mit einem Mac zu verbinden. Mit macOS Ventura und iOS 16 führte Apple die Kamera-Übergabe ein, die sogar kabellos und ohne umständlichen Einrichtungsprozess funktioniert. Du musst dein iPhone nur in die Nähe deines Macs bringen und einen Videoanruf starten. Schon geht die iPhone-Kamera an. Ganz easy. Allerdings ist passendes Zubehör notwendig, wenn du dein iPhone nicht gerade an den Bildschirm deines Macs lehnen möchtest. Hier kommt Belkins neuer MagSafe-Adapter ins Spiel. Mit ihm kannst du dein iPhone ohne große Mühe oder Schrauberei an deinem MacBook anbringen. 

Ein Design für unterschiedliche Anwendungen

Freudestrahlend zeigte Apples Craig Federighi den umständlich, aber präzise bezeichneten „Belkin iPhone mount mit MagSafe für Mac Notebooks“ auf der WWDC im Sommer 2022. Damals sahen wir die Halterung als einfaches Gadget mit einer Aufgabe an. Dem ist jedoch nicht so. Es kann dir bei vielen Aufgaben helfen. Dies wird schon beim Anbringen am iPhone deutlich. Zwar verfügt es über MagSafe, aber es richtig sich nicht alleine aus, sondern zieht sich nur in die richtige Position. Der Grund dafür ist einfach: Du kannst die Halterung in verschiedenen Ausrichtungen verwenden. Dadurch kannst du es sowohl hochkant als auch quer an deinem MacBook nutzen. Dazu ist eine kleine gummierte Lippe verbaut, die sich ohne großen Aufwand ausklappen lässt und die dein iPhone dann sicher am Display hält, ohne dass Teile deines Bildschirms verdeckt werden. 

Gleich oberhalb der Gummilippe befindet sich ein Ringgriff, der dir gleich mehrere praktische Funktionen bietet. Durch den Griff kannst du etwa deinen Finger durchführen und damit dein iPhone besser halten – ähnlich wie bei einem Popsocket. Zwar bietet sie mehr Sicherheit beim Halten, aber fühlt sich dennoch befremdlich an. Dies könnte jedoch an den Kanten sowie dem Metall liegen. Auch für Ringträger:innen ist dies nur bedingt komfortabel. Glücklicherweise birgt der Ringgriff ein weiteres Feature: Er lässt sich als Ständer verwenden. Dadurch kannst du dein iPhone auf deinem Schreibtisch abstellen, um beispielsweise ein Video zu schauen. Je nach Position des Rings kannst du auch den Winkel variieren. 

Als kleines Extra kannst du bei dem iPhone Mount übrigens auch zwischen zwei Farben wählen: Schwarz und weiß. Der Ringgriff bleibt allerdings stets Silber, passt aber dennoch perfekt zu beiden Farboptionen sowie den MacBooks.

Der Ringgriff lässt sich als Ständer verwenden
Der Ringgriff lässt sich als Ständer verwenden (Bild: Belkin)

Einige größere und kleinere Haken gibt es allerdings. Fangen wir mit dem offensichtlichen Haken an. Um die Halterung verwenden zu können, benötigst du ein iPhone 12 oder neuer. Apple führte erst mit diesem Modell die MagSafe-Schnittstelle ein, sodass sich die Halterung an älteren Modellen sowie den iPhone SE (alle Generationen) nicht befestigen lässt. Außerdem ist die Gummilippe, die du ans Display klemmst, nicht variabel. Sie bietet eine Einheitsgröße und ist daher zu verschiedenen MacBooks kompatibel. Eine Lösung für den iMac sowie das Studio Display soll zu einem späteren Zeitpunkt nachgereicht werden. Laut Belkin unterstützt das iPhone Mount das MacBook Air (2018 oder neuer), das 16" MacBook Pro (2019 oder neuer) sowie das 13" MacBook Pro (2020 oder neuer). Die feststehende Gummilippe bringt einen weiteren Nachteil mit. Der Bildwinkel kann nicht angepasst werden.  Ihn kannst du nur verändern, indem du deinen Bildschirm neigst.

Der Ringgriff bietet zusätzlichen Halt
Der Ringgriff bietet zusätzlichen Halt (Bild: Belkin)

Abgesehen davon macht das kleine Gadget einen überaus wertigen und stabilen Eindruck, aber der Preis könnte viele Nutzer:innen vom Kauf abschrecken. Immerhin verlangt Belkin für das kleine Zubehör fast 35 Euro. Auch wenn es keine echten Alternativen dazu gibt, kann sich die Anschaffung lohnen. Immerhin verwandelst du dein iPhone damit in eine Webcam, die du immer und überall dabei hast und die eine deutlich bessere Bildqualität liefert als dein MacBook.

Testergebnis
ProduktnameBelkin iPhone Mount mit MagSafe für Mac Notebooks
HerstellerBelkin
Preis34,95 €
Webseitehttps://www.belkin.com/de/
Pro
  • iPhone wird zur Webcam
  • Standfuß für das iPhone
  • Haltegriff für das iPhone
  • kompakt
Contra
  • hoher Preis
  • nur mit Mac-Notebooks nutzbar
  • Winkel nicht anpassbar
Bewertung
1,9gut

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Getestet: Lohnt sich der Kauf von Belkins iPhone-Halterung für deinen Mac?" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Zum Verfassen von Kommentaren bitte mit deinem Mac-Life-Account anmelden.

oder anmelden mit...