Vimeo: Das soziale Netzwerk für Videos mit Anspruch | Mac Life

Quelle: https://www.maclife.de/ratgeber/vimeo-soziale-netzwerk-videos-anspruch-100104777.html

Autor: Christian Steiner

Datum: 12.07.18 - 08:47 Uhr

Vimeo: Das soziale Netzwerk für Videos mit Anspruch

Soziale Netzwerke wie Twitter, Facebook und Youtube beherrschen das Netz. Daneben gibt es aber Platz für Alternativen. Vimeo kümmert sich nicht nur um die Videos seiner Nutzer, sondern will auch filmische Qualität fördern.

Die Videoplattform Vimeo stand schon immer im Schatten von Youtube. Während die Google-Plattform mittlerweile die zweitbeliebteste Internetseite der Welt ist, kümmert sich Vimeo um eine ganz eigene Nische. Youtube setzt auf Masse, Vimeo setzt auf Klasse. So zumindest der Anspruch. Statt Heimvideos und Clips aus TV-Shows geht es bei Video viel mehr um Kurzfilme, Independent-Produktionen und Filmfans. Das zeigt sich bereits im Namen: „Vimeo“ ist ein Anagramm aus „Movie“, also Film.

Der Fokus auf Film und filmische Qualität zeigt sich auch in einigen Innovationen der Plattform. Vimeo unterstützte bereits im Oktober 2007 HD-Auflösungen für die hochgeladenen Videos. Damit war das Netzwerk die erste Videoplattform der Welt, die diesen Schritt ging. Seit 2014 können Nutzer auch Videos in 4K-Auflösung herunterladen, seit 2015 auch in dieser Auflösung streamen. Im März 2017 kamen 360-Grad-Videos bzw. Virtual-Reality-Inhalte hinzu. Zum Ende des Jahres gab es auch eine Option für Live-Streaming.

Vimeos Zielgruppe ist klar definiert: Unabhängige Filmschaffende und Nachwuchs-Regisseure sind die wichtigsten Nutzer der Plattform. Mit einem eigenen Filmpreis beziehungsweise einem eigenen Filmfestival ging Vimeo auf diese Nutzerschaft zu. Die Vimeo Awards zeichneten 2010 und 2012 unabhängige Filmprojekte aus. Darüber hinaus kaufte das Unternehmen die Streaming-Plattform VHX im Jahr 2016. Auf VHX veröffentlichten auch größere Indie-Stars ihre eigenen Spielfilme. Zum Beispiel der Hollywood-Star Zach Braff seinen Film „Wish I Was Here“ für seine Kickstarter-Unterstützer oder Indie-Darling Shane Carruth seinen heiß erwarteten Film „Upstream Color“. Darüber hinaus ist Vimeo als Kurzfilmplattform sehr beliebt. Viele Nachwuchs-Filmschaffende laden ihre Presse-Screener oder Festival-Einreichungen auf Vimeo hoch und versehen die Filme mit einem Passwort. Darüber hinaus gibt es aber eine Vielzahl nützlicher Funktionen für diese Zielgruppe.

Vimeos Funktionen erklärt

Im Kern von Vimeo geht es um das Veröffentlichen von Videos. Mit einem kostenlose Konto können Sie das auch mit einem Datenvolumen von 500 MB wöchentlich und 5 GB insgesamt. Wer mehr Speicherplatz braucht, greift zu den kostenpflichtigen Paketen. Die Premium-Konten reichen von 5 Euro monatlich bis hin zu 70 Euro. Dabei gibt es mit jedem Paket weitere nützliche Funktionen wie mehr Speicherplatz, eigenes Marken-Branding im Videoplayer oder Live-Streams für den kommerziellen Nutzen. Wer aber die ersten filmischen Schritte macht und gelegentliche Kurzfilme posten möchte, ist mit dem kostenlosen Konto erstmal gut bedient.

Sie können Ihre Videos als Datei hochladen oder über Quellen wie Dropbox, Google Drive, Onedrive oder Box importieren. Besonders praktisch: Vimeo unterstützt das Creative-Commons-Lizenzwerk. Mit diesen Rechten erlauben Sie anderen Nutzern die Weiterverwendung Ihrer eigenen Werke. Natürlich können Sie auch selbst Remixe anderer Creative-Commons-Werke anfertigen.

Wer lieber zuschaut statt selbst zu produzieren, profitiert ebenfalls vom Vimeo-Konto. Als Zuschauer stehen Ihnen Funktionen wie eine Merkliste bereit. Die Navigation funktioniert über einzelne Kanäle oder Kategorien, die jeweils Videos nach Themen und Schlagworten sortieren. Das können Genres wie Comedy- oder Animationsfilme sein. Oder auch Labels wie „Frauen im Filmgeschäft“. Wie bei anderen Netzwerken können Sie auch bei Vimeo anderen Nutzern folgen, Nachrichten schreiben oder Videos kommentieren.

Für wen eignet sich Vimeo?

  • Filmfans erfreuen sich an der hohen filmischen Qualität auf Vimeo.
  • Kurzfilm-Interessierte finden tausende Shortfilms auf Vimeo.
  • Filmschaffende zeigen Ihre professionellen Werke.
  • Live-Streamer übertragen Events bis zu 1080p ganz ohne Werbung.
  • Geschäftskunden lieben das Videotool.

Für Zuschauer

Sie können Vimeo nicht nur als Anbieter, sondern auch als Zuschauer nutzen. Im On-Demand-Bereich finden Sie eine Vielzahl von Inhalten. Spielfilme, Kurzfilme oder auch ganze TV-Serien. Independent-Produktionen wie „World of Tomorrow“, der Oscar-nominierte Kurzfilm, reihen sich neben TV-Blockbustern wie „Mad Men“, „Orange Is The New Black“ oder „Sherlock“. Diese Inhalte können Sie wie bei anderen Plattformen kaufen oder ausleihen. Anders als bei iTunes oder Amazon schwanken die Preise aber zwischen den Inhalten. Manche Episoden kosten weniger als einen Euro, manche großen Produktionen sind nur als komplette Staffel für mehr als 20 Euro zu kaufen. Den Einkauf tätigen Sie mit einem Paypal-Konto oder Ihrer Kreditkarte. Schön: Manche Einkäufe von Indie-Studios erhalten Sie als DRM-freien Download. Damit können Sie die Datei verwalten und nutzen wie Sie möchten. Leider ist aber auch hier das Angebot höchst unterschiedlich zwischen den verschiedenen Anbietern.

Unter dem Label „Vimeo Originals“ sammelt die Plattform ein Dutzend exklusiver Inhalte. Das Angebot konzentriert sich auf Comedy-Shows und Web-Serien. Auch hier variieren die Preise und das Angebot ist komplett in englischer Sprache.

Vimeo-Apps

Ein Video-Dienst wie Vimeo gehört natürlich auf den Fernseher. Mit eigenen Apps für Apple TV (sowohl die älteren Modelle der 3. Generation als auch die 4. Generation und das 4K-Modell) nutzen Sie den Dienst auf dem heimischen TV. Apps für Amazon Fire TV und Android TV gibt es ebenfalls. Für die mobile Nutzung ist dank iPhone- und iPad-App ebenfalls gesorgt. In den Apps können Sie zwar keine Käufe tätigen, aber anschauen. Ihre ausgeliehene oder gekauften Videos finden Sie in Ihrer Watchlist. In dieser Liste können Sie auch private beziehungsweise passwortgeschützte Videos über den Browser hinzufügen und somit auf dem Fernseher anschauen. Leider sind aber nicht alle Einkäufe auch in jeder App verfügbar. Besonders populäre TV-Serien sind laut Vimeo teilweise nur auf den mobilen Apps verfügbar, nicht aber auf den TV-Apps.

Für mobile Filmemacher hat Vimeo eine weitere App im Angebot. Mit Cameo können Sie Ihre unterwegs aufgezeichneten Videos bearbeiten. Sie können die Videos schneiden, mit Musik unterlegen, Untertitel erstellen und Farbfilter hinzufügen. Die App und ihre Funktionen ist eher rudimentär, andere Apps wie iMovie erlauben deutlich umfangreichere Bearbeitungen.

Fazit

Vimeo ist ein Videonetzwerk mit einer klaren Ausrichtung: Klasse statt Masse. Hier landen professionelle Filmschaffenden mit ihren Kurzfilmen, hier bieten unabhängige Produzenten ihre Filme an. Das eine oder andere größere Produktionsstudio ist ebenfalls dabei. Die Funktionen sind besonders für diese Zielgruppe zugeschnitten. Als reiner Zuschauer können Sie auf diese Inhalte zugreifen und dank der vielen Community-Funktionen auch mit den Anbietern ins Gespräch kommen. Trotz ständiger Innovationen wie das Angebot von 4K-Inhalten und VR-Videos ist es generell eher ruhig um das Netzwerk geblieben. Das App-Angebot und die Inhalte könnten deshalb viel umfangreicher sein als bisher. Dennoch ist Vimeo die ideale Anlaufstelle für Filmfreunde, Nachwuchs-Filmemacher und Cineasten mit einem guten Geschmack. Für alle anderen bleibt Youtube die bessere Alternative.

Videos für Cineasten

Die neue Vimeo-macOS-App richtet sich nicht an Zuschauer, sondern an Vimeo-Ersteller, die regelmäßig Inhalte über Vimeo veröffentlichen. Sie können mit der App Ihre Videos verwalten, Einstellungen vornehmen und Videos veröffentlichen. Dank der erweiterten Integration von Final Cut Pro X können Sie direkt aus Final Cut Pro X heraus Videos in ProRes und anderen Codecs exportieren und auf Vimeo hochladen und abspielen. Des Weiteren lassen sich Informationen wie der Titel, die Beschreibung und andere Einstellungen im Vorfeld bearbeiten. Sie erhalten nach dem Upload Zugriff auf Freigabe-Links, Seiten-Links und Einbettungscodes und können auf Wunsch auch Benachrichtigungen zu neuen Videoaktivitäten erhalten. Die 4K-Auflösung sowie HDR werden unterstützt, sodass Sie Videos in bestmöglicher Qualität auf Vimeo hochladen können.