Enthält Affiliate-Links [Was ist das?]Keine Kenntnisse notwendig

Ohne Photoshop: Dieses Webtool entfernt Objekte aus deinen Bildern

Photoshop kann Bilder umfassend verändern und sogar Objekte entfernen. Doch dies setzt neben der kostspieligen Software auch die entsprechende Fähigkeit voraus. Nun gibt es allerdings eine einfache Lösung, um deine Aufnahmen von störenden Personen und Objekten zu befreien.

Von   Uhr

Wir haben es alle schon erlebt: Du bereitest im Urlaub ein Foto an einer Sehenswürdigkeit vor und im letzten Augenblick läuft jemand durch. Oder ein Schild stört im Bild. Oder du möchtest lediglich von deinem Selfie etwas aus dem Hintergrund entfernen. Dafür gibt es diverse Lösungen. Neben Photoshop gibt es zahlreiche Software zur Bildbearbeitung, aber in fast allen Fällen setzt sie ein gewisses Können voraus. Das Webtool Cleanup.pictures ist anders.

So einfach kann das Entfernen von Objekten aus Bildern sein

Bei dem bescheidenen Werkzeug handelt es sich lediglich um eine Website, die genau das hält, was sie verspricht: Sie säubert deine Bilder. Lade dazu das Bild auf die Seite hoch und fahre anschließend mit dem Pinselwerkzeug über das Objekt, das du aus deiner Aufnahme entfernen möchtest. Dabei solltest du jedoch keine professionellen Ergebnisse erwarten, die beispielsweise ein Photoshop-Ass hinbekommt, aber die meisten Ergebnisse können sich durchaus sehen lassen. Kleinere Änderungen liefern dabei deutlich bessere Wirkung, während das Entfernen von großen Objekten zu kuriosen Resultaten führen kann. 

Natürlich gibt es Apps und Webtools dieser Art seit langer Zeit, aber die technischen Fortschritte durch neue Technologien sowie maschinelles Lernen machen die Anwendungen besser und besser. Dabei zählt Cleanup.pictures zu den Web-Apps, die durch eine besonders einfache Bedienbarkeit glänzen und gleichzeitig tolle Ergebnisse liefern.

Da Apple bereits viel in maschinelles Lernen investiert und nahezu jedes neue Produkt mit der Neural Engine ausstattet, hoffen wir, dass in einem kommenden Update vielleicht sogar ein „magischer Radierer“ integriert wird. Mit dem Google Pixel 6 macht die Konkurrenz bereits den Einsatz der Technologie vor und setzt dabei zusätzlich auf Vorschläge, um deine Aufnahmen zu verbessern. Was hältst du davon? Lass es uns in den Kommentaren wissen.

Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Ohne Photoshop: Dieses Webtool entfernt Objekte aus deinen Bildern" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.