Gemeinsam sind sie stärker

Maclife PlusMac und iPhone gemeinsam nutzen: So funktionieren Direktverbindung, Telefonie und Dateitausch

Das iPhone kann zu einem der mächtigsten Peripheriegeräte für den Mac werden und seine Telefonie-Fähigkeiten, Kameras und vieles mehr an den Mac verleihen. So arbeiten Mac und iPhone optimal zusammen:

Von   Uhr

Nicht jeder iPhone-Besitzer hat einen Mac, aber fast jeder Mac-Besitzer hat mittlerweile auch ein iPhone. Zu groß sind die Vorteile des Apple-Universums wie beispielsweise der Austausch von Daten via iCloud oder der stark vereinheitlichte Look der Programme. Aber es geht noch viel mehr als nur gemeinsam genutzte Kalender und Kontakte.

Direktverbindung zwischen Mac und iPhone

Nachdem Apple iTunes beerdigt hatte, kam es aus der Mode, alle Daten vom iPhone und iPad auf dem Mac über eine Kabelverbindung zu sichern. Doch das geht nach wie vor, nur ist mittlerweile der Finder und kein überladenes Musik- und Synchronisierungstool mehr dafür zuständig. Schließt du iPhones oder iPads direkt an den Mac an, erscheinen sie wie eine externe Festplatte im Finder.

Über den Finder lassen sich fast alle Daten automatisch synchronisieren und sichern: Die Reiter für Musik, Bücher, Infos und vieles mehr kennen viele sicher noch aus ...

Mehr Apple-Wissen für dich

  • Zugriff auf alle Inhalte von Mac Life+
  • Alle Magazine vor dem Erscheinen lesen.
  • Über 300 Ausgaben und Bücher als E-Paper
  • Maclife.de ohne Werbebanner
  • 31 Tage gratis, danach monatlich ab 2,99 €
Jetzt Gratismonat starten
Schon Mitglied?