Top-Themen

Themen

Service

Tipp

Umgehung

Karten auf dem iPhone: So vermeiden Sie Autobahnen oder Mautstraßen

Seit der Einführung der Apple-eigenen Karten-App hat sich diese immer weiter und weiter verbessert. Mit jeder Software-Generation wurde sie optimiert und mit neuen Funktionen versehen. In iOS 13 wird man in Kürze überarbeitetes Kartenmaterial, Listen und sogar einen Konkurrenten zu Googles Street View einführen. Wir möchten Ihnen heute zeigen, wie Sie die Karten-App nutzen, um im Urlaub Autobahnen und Mautstraßen zu vermeiden.

Professionelle Navigationssysteme bieten schon längst an Mautstraßen und Autobahnen bei der Routenplanung zu meiden - dies geht nun auch in Apples Karten-App.

Um dies einzustellen, nehmen Sie zunächst Ihr iPhone zur Hand und öffnen Sie dann die Einstellungs-App. Dort scrollen Sie mit einer Wischbewegung einfach nach unten, bis Sie die Karten-Einstellungen sehen. Tippen Sie darauf und wählen dann den Menüpunkt Fahren & Navigation aus.

Ganz oben sehen Sie unter der Überschrift „Vermeiden" „Gebühren“ und „Autobahn“. Ziehen Sie nun die Schieberegler neben den Optionen nach rechts. Schon werden in Apples Karten-App nur Routen ohne Autobahnen und Mautstraßen angezeigt. 

(Bild: Screenshots)

Alternativ können Sie dies auch in der Karten-App einstellen. Geben Sie dazu die gewünschten Start- und Zielpunkte ein und ziehen Sie dann das Informationsfeld von unten nach oben. Hier erscheint der Punkt „Fahroptionen". Ein Tipp darauf und Sie können ebenfalls „Gebühren" und „Autobahnen" meiden.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Karten auf dem iPhone: So vermeiden Sie Autobahnen oder Mautstraßen" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.