Die Hölle friert zu

macOS Catalina läuft auf einem iPad Pro

Dem Entwickler Yevgen Yakovliev ist ein besonderes Kunststück gelungen: macOS läuft in einem x86-Emulator auf dem iPad.

Von   Uhr

iPadOS-Apps laufen unter macOS aber nun hat ein ein Entwickler auf YouTube gezeigt, dass macOS Catalina auch auf einem iPad Pro laufen kann. Dabei kam das aktuelle Modell aus dem Jahr 2020 zum Zuge. Auf dem iPad läuft ein x86-Emulator und in diesem wird Catalina gebootet.

Besonders fix ist das Betriebssystem auf dem Tablet allerdings nicht. Entwickler Yevgen Yakovliev verriet, dass es anfänglich 20 Minuten dauerte, bis der Bootvorgang abgeschlossen ist. Mittlerweile soll es eine verbesserte Version geben, die nur noch 5 bis 7 Minuten braucht.

Wer sich das Video anschauen will, sollte viel Zeit mitbringen. Es läuft fast eine Dreiviertel Stunde.

Es handelt sich bei der Installation lediglich um eine Machbarkeitsstudie ohne praktischen Wert. Dafür ist die Emulation viel zu langsam und nicht nutzbar. Trotzdem finden wir es sehr interessant und zeigt, dass es durchaus möglich ist, auf einem ARM-Prozessor Windows laufen zu lassen.

Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Gerade diejenigen, die einen M1-Mac besitzen, dürften daran interessiert sein, das normale Windows darauf zu betreiben. Wir sind gespannt, ob dies einem Entwickler gelingen wird.

Deine Meinung ist gefragt

Benötigst du Windows auf dem Mac und wenn ja, wofür? Schreibe uns deine Gründe in die Kommentarfelder unterhalb dieser Nachricht, wir sind gespannt.

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "macOS Catalina läuft auf einem iPad Pro" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Erstaunlich wozu so manche Entwickler Zeit haben.
Ist zwar lustig aber -wie schon geschrieben- ohne direkten praktischen Wert.

Ich bin mit meinem M1 Mac mehr als zufrieden ohne Windows. Habe über die Jahre gemerkt dass es mit jedem Update Berg ab geht und immer mehr Leistung frisst ohne das irgendwas läuft.

Windows? Nein Danke.

Na ja. Es gibt doch kein MacPro 16" mit M1 am Markt. Außerdem wenn man VR und nette Spiele braucht, oder Hyper-V, kommt ohne gute Desktop PC mit Windows am Bord nicht durch. Also, lieber alles haben! Und Windows Updates nicht das Problem. Xcode funktioniert auch nicht immer einwandfrei und es gibt Bugs.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.