Apple Watch: Warum man die erste Generation nicht mehr kaufen sollte

Quelle: https://www.maclife.de/news/warum-man-jetzt-keine-apple-watch-mehr-kaufen-sollte-10077461.html

Autor: Alexander Trust

Datum: 28.04.16 - 07:30 Uhr

Warum man jetzt keine Apple Watch mehr kaufen sollte

Wer bis hierhin noch keine Apple Watch gekauft hat, der sollte es auch nicht mehr tun, sondern stattdessen auf die Apple Watch 2 warten. Das jedenfalls ist die Meinung eines US-Kollegen, der selbst seiner Mutter zum Muttertag keine Smartwatch aus Cupertino schenken möchte und dies scheinbar umfangreich begründet. Ich arbeite mich an seinen Argumenten ab und beschreibe, warum man vielleicht sogar gerade jetzt eine Apple Watch kaufen sollte.

Der Zeitpunkt eine Apple Watch zu kaufen sei ungünstig, genauer, er ist vorbei. Diese krude These stellt der Kollege Zac Hall aus den USA in den Raum und findet für seine Behauptung einige Gründe. Dagegen steht in jedem Fall Apples Preissenkung für das Produkt

Apple Watch kein Muttertagsgeschenk

Unter der Woche erhielten Apple-Kunden einen E-Mail-Newsletter, in dem die Möglichkeit beworben wurde, die Smartwatch aus Cupertino als Muttertagsgeschenk zu kaufen. Tatsächlich macht Apple aber jedes Jahr um die gleiche Zeit Werbung in dieser Form und bewirbt nicht nur zum Muttertag, sondern auch am Vatertag Produkte, die sich halbwegs im preislichen Rahmen für ein Geschenk eignen würden.

Hall war wegen eines iPad-Problems in einem Apple Store und überlegte, ob er seiner Mutter womöglich die aktuelle Smartwatch von Apple schenken solle, entschied sich dann aber dagegen.

Smartwatch 18 Monate am Markt

Dabei brachte Hall zunächst das Argument Zeit auf den Tisch. Apples smarte Armbanduhr sei bereits 18 Monate am Markt und würde in höchstens fünf weiteren Monaten zum "alten Eisen" gehören, wenn denn die Apple Watch 2 veröffentlicht würde. Das mag in jedem Fall richtig sein, ist aber vor allem für Geeks, Nerds und Hipster von Interesse, die ständig die neuste Technik benötigen.

Lesetipp

Apple Watch FAQ: Alles was es zu wissen gibt

Die Katze ist aus dem Sack. Apple hat seine Smartwatch zusammen mit den beiden neuen iPhone Modellen vorgestellt. Noch hat Apple nicht alle Daten... mehr

Zum Vergleich: Wir haben an Weihnachten gerade erst ein iPhone 4s an ein Familienmitglied verschenkt, weil es einen günstigen Einstieg in iOS und die Welt der Smartphones bot. Das Gerät ist mehr als ausreichend für die WhatsApp-Kommunikation und Schnappschüsse, die die Person anstellt.

Doch das Argument "Zeit" führt schließlich immer dazu, dass man einen Kauf aus bestimmten Gründen hinauszögert. Wenn dann aber der Nachfolger im Regal liegt, geht bereits das Spekulieren um die nächste Generation los. Entsprechend sollte man sich davon frei machen.

Apple Watch 2 wird besser

Beim nächsten Argument muss man Hall zunächst zustimmen. Selbst wenn die kommende Generation der Apple Watch nicht anders ausschauen wird, so wird sie doch in jedem Fall schneller sein als das aktuelle Modell. Entsprechend muss man davon ausgehen, ganz gleich welche neuen Funktionen der iPhone-Hersteller mit der kommenden Generation zusammen vorstellen wird, dass Alles reibungsloser funktionieren wird.

Doch auch in diesem Fall gilt, wenn ein Nutzer die Smartwatch bislang hauptsächlich dazu verwendet hat, sich über das Wetter zu informieren und Textnachrichten per Siri zu beantworten, sowie Fitnessdaten zu sammeln, dann gibt es keinen Grund der den Aufpreis oder das Warten auf das nächste Modell rechtfertigt.

Geduld zahlt sich aus

Wer aber in jedem Fall den Kauf der Apple-Smartwatch plant und sich Gedanken über Funktionen und die Geschwindigkeit macht, der sollte auf das nächste Modell warten, selbst wenn er sich dann doch für die erste Generation entscheidet. Warum? Mit der Einführung der kommenden Variante wird die Ur-Watch in jedem Fall etwas günstiger werden. Denn es ist unwahrscheinlich, dass Apple bei seiner cleveren Armbanduhr anders verfährt als bei seinen Smartphones und Tablets, bei denen einige ältere Generationen immer noch verkauft werden, nur günstiger eben als das aktuellste Modell.