Computer erweitern den Intellekt

Vor fast 40 Jahren: Steve Jobs im Fernseh-Interview

1981: Steve Jobs im Fernseh-Interview. Als Steve Jobs noch lebte, war er zwar eine Person des öffentlichen Lebens, gab aber nicht unbedingt gerne Fernsehinterviews. Genau so ein seltenes Stück aus dem Jahr 1981 haben wir nun ausgegraben.

Von   Uhr

Im Jahr 1981 trat Steve Jobs in einer Schalte in der Spätnachrichtensendung „Nightline“ des Senders ABC auf. Das Thema damals, die Wichtigkeit des Computers in unserem täglichen Leben. Sogar im Supermarkt arbeiteten die Geräte im Scanner an der Kasse, in der U-Bahn hätten Computer die Rollen von Menschen übernommen. Echte Fahrer würden nur als Backup mitfahren, falls der Computer wegfiele.

Vor dem Interview mit dem Apple-Gründer gibt es ein Feature, dass unter anderem auch beschreibt, wie Computer in Nachrichten-Redaktionen von Fernsehsendern eingesetzt werden.

Steve Jobs betont Wichtigkeit von Computern

Schon im ersten Beitrag wird betont, dass US-Bürger nicht das Gefühl haben, dass Computer ihre Privatsphäre stören. Eingeführt wird Apple als Firma, die vom Computer-Boom profitiert. Von 100.000 US-Dollar Umsatz wuchs Apple in den ersten fünf Jahren auf über 100 Millionen US-Dollar Umsatz.

Steve Jobs vergleicht den Computer it einem Fahrrad aus dem 21. Jahrhundert. Er erweitert die intellektuellen Fähigkeiten, die der Mensch habe, so Jobs. Der Evolutionsprozess stünde noch ganz am Anfang, aber wenn dieser „erwachsen“ geworden sei, würde er größeren Einfluss auf unser Leben ausüben als die „petrochemische“ Revolution.

Computer dürfen nicht in die Privatsphäre eingreifen

Steve Jobs wird dann im Laufe der Sendung auch zum Thema Privatsphäre befragt und auch, ob Computer irgendwann den Menschen kontrollieren könnten? Jobs spricht lieber von einer Demokratisierung. Man nehme zentrale Funktionen der Technologisierung und würde diese der Allgemeinheit zugänglich machen.

Den Status Quo 1981 bezeichnet Apples Chef so, dass derzeit noch Geräte mechanische Funktionen erweitern, aber noch keine intellektuellen.

Es kommt dann auch der Autor David Burnham zu Wort und äußert seine Sorge, Computer könnten die Menschheit kontrollieren. Wie Steve Jobs darauf reagiert, können Sie im Video sehen.

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Vor fast 40 Jahren: Steve Jobs im Fernseh-Interview" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Was würde der liebe Steve wohl sagen, wenn er sehen würde welchen unschönen Ramsch Apple inzwischen verkauft?

Super interessant wie David Burnham da quasi die Machenschaften der NSA vorhersagt während Steve Jobs noch an das Gute glaubt. Ich denke heute würde er das auch etwas anderes sehen.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.