WhatsApp Verschlüsselung sorgt für mehr Sicherheit | Mac Life

Quelle: https://www.maclife.de/news/verschluesselt-whatsapp-jetzt-garantiert-sicher-10076735.html

Autor: Martin Grabmair

Datum: 06.04.16 - 10:21 Uhr

Verschlüsselt: WhatsApp jetzt garantiert sicher

WhatsApp arbeitet bereits seit rund zwei Jahren an einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung und hat diese nach und nach für bestimmte Nutzer eingeführt. Nun ist es WhatsApp aber endlich gelungen alle Chats und WhatsApp-Anrufe, unabhängig vom Betriebssystem der Smartphones, zu verschlüsseln. Auch Gruppen-Chats sind jetzt Ende-zu-Ende-verschlüsselt, sofern jeder Teilnehmer die neueste WhatsApp-Version installiert hat.

Ab sofort werden alle WhatsApp-Nachrichten vollständig Ende-zu-Ende-Verschlüsselt. Auch Fotos, Videos, Sprach-Nachrichten und WhatsApp-Anrufen sind nun verschlüsselt. Damit kann niemand mehr, abgesehen von Sender und Empfänger, die Nachrichten lesen, die Bilder und Videos ansehen oder die Sprachnachrichten und Anrufen mithören. Sowohl Hackern als auch Sicherheits- und Strafverfolgungsbehörden ist der Zugang zu den Inhalten, die über WhatsApp versendet werden, versperrt. Auch WhatsApp selbst kann eigenen Angaben zufolge nicht mehr in die Kommunikation seiner Nutzer hineinsehen, da die Schlüssel ausschließlich auf den Endgeräten der Nutzer gespeichert werden. Damit können Sicherheitsbehörden das Unternehmen nicht mehr dazu zwingen Nachrichten auszulesen. WhatsApp, Hacker und Sicherheitsbehörden können allerdings immer noch sehen, wer wem wann eine Nachricht gesendet hat.

Auch Gruppen-Chats werden verschlüsselt

WhatsApp verschlüsselt außerdem nicht nur direkte Chats zwischen zwei Nutzern, sondern auch Gruppen-Chats mit bis zu zehn Teilnehmern. Voraussetzung ist allerdings, dass alle WhatsApp-Nutzer die neueste Version der App installiert haben. Dabei ist es egal, welche Betriebssysteme die Kommunikationsteilnehmer verwenden: Nachrichten werden sowohl von der iOS-App, der Android-App als auch der Windows Phone-App verschlüsselt.

Lesetipp

Lediglich 15 Prozent der Deutschen verschlüsseln ihre E-Mails - gehört ihr dazu?

Die Deutschen setzen bei der Nutzung von E-Mails kaum auf Verschlüsselung. Einer Untersuchung nach hatten 2015 nur 15 Prozent der Nutzer ihre... mehr

WhatsApp erfüllt damit nach etwas zwei Jahren stufenweiser Einführung von Verschlüsselung einen ähnlichen Sicherheitsstandard wie iMessage. Allerdings können verschlüsselte iMessage-Nachrichten nur zwischen zwei iOS-Geräten versendet werden. Eine Alternative zu iMessage und WhatsApp ist die kostenlose App Signal, die genau wie iMessage als primäre Nachrichten-App funktioniert und auch SMS versenden kann, aber für Android und iOS zur Verfügung steht und somit Nachrichten auch Cross-Plattform verschlüsselt.