Bild aufgetaucht

So sieht das neue iPad Pro ohne Homebutton aus

In iOS wurde ein neues Icon gefunden, das das neue iPad Pro zeigt. Es besitzt keinen Homebutton mehr. Das Symbol zeigt ein iPad mit abgerundeten Ecken. Ein Notch für Face ID ist nicht zu sehen.

Von   Uhr

9to5Mac hat offenbar in der Beta 5 von iOS 12.1 ein Icon für das neue iPad Pro entdeckt, das Apple am Dienstag den 30.10.2018 vorstellen wird. Ein Homebutton fehlt erwartungsgemäß, dafür ist die Sleep/Wake-Taste immer noch oben. Eine Seitentaste, die bei den neuen iPhone-Modellen eingebaut ist, fehlt dem Icon.

Ein Notch ist nicht zu sehen. Das bedeutet jedoch nicht, dass Apple beim neuen iPad Pro kein Face ID einbaut. Beim iPad ist schlichtweg an den Rändern genügend Platz für eine Kamera und den Infrarotprojektor, der für Face ID verwendet wird.

Laut Twitter-Nutzer CoinCoin wird das kommende iPad Pro nur 5,86 mm dick sein. Das bisherige 10,5-Zoll-IPad Pro ist 6,1 mm dick. Aufgrund seiner Abmessungen soll Apple keinen Platz mehr gefunden haben, um einen 3,5-mm-Kopfhöreranschluss einzubauen. Das bedeutet, dass auch hier der Lightning-Anschluss und Bluetooth die Funktion des Audio-Ein- und -Ausgangs übernehmen.

Es gibt auch ein Gerücht, das besagt, dass Apple einen USB-C-Anschluss integriert. Ob dieser den Lighting-Port ersetzen wird oder zusätzlich verbaut wird, ist noch offen. Jedoch soll der neue Anschluss die 4K-HDR-Videoausgabe an externe Displays ermöglichen.

Abgesehen von diesen Details ist klar, dass wir am Dienstag ein großes Redesign des iPad Pro sehen werden.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "So sieht das neue iPad Pro ohne Homebutton aus" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

10,5 - cellular version - 64gb - startpreis 949 e... open end

zum kotzen

Was ist zum Kotzen?

Erst mal kotzen, dann gucken was wirklich kommt.
Und wenn die Kohle trotzem nicht reicht einfach mal bis nächstes Jahr warten. Dann sieht das iPad ohne Pro für den halben Preis genauso aus.

Hoffentlich bekommt das Smart Keyboard eine Tastaturbeleuchtung

zum kotzen ist, dass die preispolitik das neue ipad pro ähnlich zur iphone x linie aberwitzig hoch werden lässt - hinzu wird der massive sprung von wlan auf cellular kommen, den ich auf 200€ schätze... das ärgert mich, da sicher wieder kein gps im wifi modell verbaut sein wird...

wieso nicht gleich so,
uh denk nochmal über die preispolitik intensiver nach ,
nach plappern kann jeder xD
es ist auch ein image frage

Die Preispolitik von Apple... ja günstiger geht immer. Wenn ich allerdings als Referenz das Surface Pro nehmen darf, dann, was nicht schlecht ist - ja, auch wenn Windows darauf läuft - relativiert sich da einiges. Sehen wir uns mal das normale iPad aus dem Jahr 2018 an, dann ist das wohl für den Alltag völlig ausreichend. Zudem die Pencil-Unterstützung integriert worden ist. Das iPad Pro etabliert sich zu einem Allrounder in vielerlei Hinsicht. Zumal sich auch iOS irgendwie finanzieren muss. Auch wenn iOS 12.1 Beta nach wie vor ausbaufähig ist, dann ist das doch das treibende Argument bei Apple zu bleiben. Ja es ist teuer. Nun ich als App-Entwickler kenne den Aufwand hinter der Bühne. Das smarte User-Erlebnis ist extrem Aufwendig und muss finanziert werden. Jeder der ein Apple-Produkt wählt, sollte dies nicht vergessen. Qualität hat seinen Preis, und das ist auch gut so. Den Luxus sich jedes Jahr ein neues oder aktuelles Produkt leisten zu können kann oder möchte nicht jeder zahlen. Ist doch egal, muss es auch nicht. Die Geräte sind jahrelang nutzbar. Wenn man sich den Verkaufswert von Apple-Produkten ansieht... das spricht Bände. Auch möchte ich mir nicht jedes Jahr ein neues Produkt leisten. Allerdings der Hype, die Keynotes und Specialevents treiben einem immer dazu über ein Neukauf nachzudenken. Häufiges negatives Argument vieler Apple-Produkte ist der verklebte Akku et cetera. Ich kenne noch die Akkupflege bei älteren Akkus. Diese Akkupflege ist auch bei neuen Lithium-Akkus, nur anders, notwendig. Wenn man dies ein wenig beherzigt, dann kann man die Geräte auch länger nutzen. Unser Konsumverhalten der letzten Jahre hat sich leider dahin entwickelt, immer auf den aktuellen Stand der Technik zu sein. Und das manche Geräte keine Updates mehr erhalten liegt auf der Hand. Irgendwann kann die alte und begrenzte Hardware nicht mehr das smarte Benutzergefühl unterstützen. Ich schreibe derzeit diesen Post auf einem iPhone 5S mit iOS 12.1 Beta. Seht euch mal die Android-Geräte mit ihren Updateverhalten an... Qualität hat seinen Preis. Also nutzt doch eher länger eure Geräte. Apple wird sich anpassen und vielleicht nicht jedes Jahr ein oder zwei immens teure Events abhalten müssen.
Also wem so schlecht ist, dass er sich übergeben muss, dann gibt es in der Apotheke auch etwas gegen Übelkeit...

Blablablablabla....!

Dito

Stimme voll und ganz zu.

Ich sehe das so...
Mein iPad Pro kann ich seit des letzen Updates von duet, innerhalb meines Hauses im WLAN-Netzes nutzen ohne Anschluss an meinen Mac. Ich nutze nun meinen Mac auch im Garten vom praktischen iPad mit Pencil. Nun kam eine Option zum Teilen unterwegs dazu. Warum sollte ein Extra-Anschluss (USB c) kommen? 4K? Wer braucht das in der Form? Was für einen Vorteil gäbe es dadurch?
Meine Lieblings-Konfiguration ist immer noch: iPad-Pro mit Logi Create (Hülle) mit leuchtender Tastatur. Und den vorher genannten Optionen. Ein echtes iPad (in gedachter Netbook-Manier) für echte Computing-Aufgaben. Kein nettes Aushängeschild. ;) Ich lasse auf meinem Mac per Parallels : Windows laufen. Es dient der Kompatibilität auf der Arbeit! Und streame es per duet auf ein iPad. Oder Apple bietet bald etwas ähnliches an? iStream oder vorher gedacht: iARC (augmentedRealityCase oder a...R...Channel) ? Es sollte die Richtung gehen. Alles andere wäre wieder eine Verliebtheit in Sensoren, ohne das große ganze. Oder?

Wann kapieren endlich die Anleger der Welt, dass wir eine gemeinsame Lösung brauchen. Mit unterschiedlichen Insellösungen(Verschlüsselung) für jede Individuelle Instanz. Ich vertraue keinem globalem Staat oder Kontrollinstanz auf weltumfassender Ebene.
Ich sage das aus folgendem Grund:
Wenn ich heutzutage noch von Updates höre, vermisse ich immer mehr die bahnbrechenden (QuantenSprung) Updates der Hardware mit verbundener Software.
Ich interessiere mich seit zehn Jahren nur noch für die Nachhaltigkeit (sustainability).
Ein Apple-Gerät dieser Arten dient in unserer Sphäre als zuverlässiges Mitglied um Dinge zu Verändern. Alles was in der Vergangenheit der Machterhaltung diente ist passe.

Na, Mahlzeit! Das Pad kann auch nicht mehr als ein Android oder Surface Gerät. Kostet auf jeden Fall mehr weil es einen Apfel aufgedruckt hat.... Bei der engen Produktpalette auf die Apple immer mehr zusteuert (nur mehr iPhone, MacBook und am Rande iMac) wird die Firma für mich als IT-Freak immer uninteressanter. Apple baut keine richtigen Computer mehr nur mehr Einweg-Schicki-Micki Ramsch zu horrenden Preisen! Aber wer es braucht... :)

jup ich kann nur dazu sagen " wer kann, der kann "
die Zeit wird es ja zeigen wer am ende überlebt.

Apple-Geräte sind inzwischen zu Einweg-Produkten verkommen. Man kann ja fast nichts mehr reparieren und nach einen Jahr muß man sowieso wechseln.. Auch im Computer und Notebookbereich ist Apple Out. Da Apple-Geräte mit fast keiner Dritthersteller Soft- oder Hardware kompatibel sind......

lass mich raten du hast noch nie ein apple produkt gehabt.
wie muss man seine sachen behandeln das man nach einem jahr neues kaufen muss.wenn das so wäre wäre apple nicht so weit gekommen,es ist anscheinend dein problem
....auf wertvolle dinge passt man eign auf xD

!!! HIER SCHREIBEN KEINE LEUTE DIE NOCH NIE EIN APPLE PRODUKT (SO WIE DU?) IN DER HAND HATTEN! HIER SCHREIBEN LEUTE DIE NICHT ZUFRIEDEN UND ENTTÄUSCHT MIT DEN VON IHNEN GEKAUFTEN APPLE PRODUKTEN SIND UND DIE DIESE KINDISCHE GLORIFIZIERUNG VON APPLE SATT HABEN !!!

Nach 1j ein neues Gerät kaufen? Hast du überhaupt schon mal ein Apple Gerät gehabt? Ich meine jetzt nicht eins im Store mal in der Hand gehabt oder von einem Kumpel, sondern selber gekauft? Sicherlich sind die Geräte teuer keine Frage, aber jedes dieser Geräte kann ich über Jahre nutzen ohne Einschränkungen. Mit welchem anderen Hersteller kann ich das schon machen? Entweder gibt es nach kurzer Zeit keine Updates mehr, oder das Gerät ist zu langsam geworden für die Anwendung xy.

Schon gut Mina! Wir wissen das du in einen Apple-Store arbeitest und von Berufswegen Unsinn schreibst! :)

Ich gebe Mina, absolut recht!!!!
Keiner muss sich Apple kaufen und das ewige jammern, über die hohen Preise nervt soooo was von ab.....

Apple hat seine Preise und ganz ehrlich, jedes Gerät ist es wert!!!

Ich besitze Apple nun seit mehr als 10Jahren und wenn auch die Konkurrenz nicht schläft, lande ich immer wieder bei Apple!!!

Die Einfachheit, Genialität und das Zusammenspiel der Geräte ist einfach unschlagbar!!!!

Und gerade in Schulen ist Android eine Katastrophe....

Also wer Apple kaufen will... Glückwunsch
Alle anderen sollen Windows oder Android kaufen!!!!

Aber dieses ständige Konkurrenz geschmare nervt!!!
Sorry, aber das musste mal gesagt werden!!!

Hallo User und die noch nie User waren,
ich würde mir hier eine zielführende Diskussion wünschen. Das Gelabere von Leuten die sich nie ein Apfelteil kaufen werden nervt nur noch, bleibt doch bitte in der "anderen Welt"!
Was mich beschäftigt, bin schon seit über 25 Jahren in der Apfelwelt, es gibt zu wenig wirklich Neues. Ich werde das Gefühl nicht los das, seit Steve nicht mehr unter uns ist, nur noch in winzigen Schritten gedacht wird. Das beschäftigt mich sehr und macht mir Sorgen.

Moin,

ich würde ja sagen das die meisten Schritte auch unter Steve Jobs winzig waren, aber er konnte sie einem halt einfach viel besser als Magic, Awesome und noch irgendwelche anderen Superlative verkaufen. Der HomePod ist doch im Grunde ein grosser Schritt von Apple wenn man an den eher nicht so dollen Vorgänger des HomePod denkt, dessen Name mir gerade entfallen ist. Auch finde ich die Uhr sowie die AirPods durchaus grosse Schritte. Einzig was mir etwas Sorgen macht ist das die Produktpalette inkl dessen Preispunkte wieder unübersichtlich und unlogisch ist. Aber da ist ja im Bereich Rechner morgen vielleicht eine Bereinigung der Palette drin.

gruss

sedl

Ich komme aus der AppleWelt und habe ein iPhone neben einen Android! Genauso habe ich ein Mac, einen Windows-PC und einen Laptop mit Linux! Ich kann also die einzelnen Anbieter vergleichen und renne nicht mit der rosa Apple-Brille durchs Leben! Zu Apple kann ich Einweg-Müll nur bestätigen. Mit jeden Update wird das iPhone langsamer. Will man aktuell und chic sein, braucht man jedes Jahr ein neues Gerät. Apple- Geräte sind mit anderen OS fast bis gar nicht kompatibel. Apple kann aber zugleich nicht alle Bereiche abdecken. So gibt es permanent Grenzen. Na wer mit diesen Einschränkungen leben will soll Apple kaufen....

Ich habe zwar immer noch ein MacBook Pro mit Intel 64 Bit CPU die tadellos läuft, aber mangels Unterstützung Apple und Drittanbieter zusätzlich ein Win7Pro Business Notebook (Skylake) besitze für berufliche Zwecke!

Aber im iOS Bereich nutze ich mein solides iP 6 und durch iOS 12 ist es deutlich schneller geworden. Was sie mit iOS 10 versemmelt haben, mit iOS 11 etwas korrigiert haben, ist glücklicherweise mit iOS 12 gut geworden!

Im Job spielt Apple iMac und MacBook gar keine Rolle, nur im iOS Bereich für den Außendienst zwecks angepasster Software von unserer IT.

Jedes Jahr ein neues Gerät? Mein iPhone 6s+ aus 11/2015 läuft unter iOS 12 nach wie vor sehr schnell und flüssig. Keine Einschränkungen. Selbst ein zweites iPhone, 5S, von 2013 läuft sehr akzeptabel. Hat jemand hier ein Android Phone aus Herbst 2013? Wenn ja, welches Betriebssystem ist drauf? Etwas 9???

Ich verstehe nicht warum die Preispolitik von Apple hier immer noch verteidigt wird?
Klar Qualität hat seinen Preis. Aber steigt die Qualität im Vergleich zum Preis auch mit?
Nein! Steigen die Funktionen im Vergleich zu anderen Produkten anderer Hersteller?
Nein! Im Gegenteil! Es kommen sogar mal Funktionen dazu welche es bei Samsung und Co. schon vorher gab!
Also warum der stetige Preisanstieg obwohl vergleichbar Funktional- oder Qualitativ-Neues dazu kommt?
Diese Preispolitik ist einfach eine Frechheit!
Denn ich habe schon immer Apple gekauft. Ich wusste Qualität hat seinen Preis. Aber es ist eben nicht mehr so wie früher. Noch vor 2 Wochen habe ich ein MacBook Pro für 2,5k€ gekauft. Ich habe in den ersten 3 Tagen jeden Tag einen Absturz gehabt. Dann wurde es immer Besser. Ich habe einen Home-PC Zuhause den ich für 600€ vor 5 Jahren zusammengebaut habe, keine Absturz! Der läuft 24/7. Ist immer per Remote erreichbar! Ich benutze ihn für die Entwicklung!

Nein, nein! Wenn eins klar ist, ist es das die Qualität sinkt und der Preis steigt! Und das darf einfach nicht sein!

MFG
Josef

Versuche mal zu Präsentationszwecken ein MacBook an einen 40 Zoll Flat-TV anzuschließen -ob per Hdmi oder per Thunderbolt-Adapter- du wirst dein blaues Wunder erleben! Das neueste und sündteure MacBook lässt weder eine Lautstärkeeinstellung noch eine Hellikeitseinstellung am TV zu. Es kann mit Drittanbieter-Hardware einfach nicht kommunizieren. Jedes Medion Notebook vom Aldi kann mehr. Zugleich bietet aber Apple keinerlei 40 Zoll Monitor an. Also muß du dich eben dann mit dem 27 Zoll iMac um ca. € 3000,00 begnügen oder eben eine vernünftigen Windows PC verwenden...dann klappt das auch mit Lautstärke und Helligkeit am TV...!

ich habe eine frage - bitte maclife-team, könntet ihr das recherchieren??

ich schwanken einem ipad wifi und cell —> das cell hätte für mich den vorteil, dass ich nicht ungesichert in öffentlichen/ungeschützten wifi-sphären operieren müsste... gerade für berufliche mails etc... überweisungen u.ä.

ist es aus diesen überlegungen ratsam, das cell zu nehmen oder ist das aus meinen sicherheitsbedenken heraus egal??

Heh, Franze was ist mit kotzen? Bist Apples "Magie" schon wieder erlegen? ??? :) :)) :)))

Der Franze lässt sich schnell überzeugen....!!!! :))

nein , das nicht - ich wäge gerade ab, was ich NICHT brauche - und das obige Problem beschäftigt mich und ist allgemein kaufverhaltensrelevant

das ändert nichts, dass ich die preispolitik zum kotzen finde - genau das preis-gap zwischen wifi und cell ist ein gutes beispiel... deswegen meine frage - und wäre schön, wenn jemand konpetentes antwort geben könnte

Kauf dir ein SurfaceBook und du hast was richtig gutes!

Interessant was man hier alles zu lesen bekommt. Ich für meinen Geschmack ist das XS Max zu günstig, gegenüber dem XS. Nur einen läppischen 100er. Es sollte meiner Meinung nach mind. 200 € ausmachen. Und wer sich das nicht leisten will findet auf dem Markt genügend andere Smartphones, auch von  selbst. Auf das neue iPad Pro 12,9" bin ich schon sehr gespannt, ob die Voraussagen zutreffen werden und den Vorgänger habe ich jetzt schon nach 3 Jahren für ein gutes Geld verkauft + Smart Tastatur und Case. Mal schauen was die 512GB Variante kosten wird. Wobei 1TB für mich gerade optimal wäre aber leider die Nachfrage zu gering ist.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.