Neue Displaytechnik für das Apple-Smartphone

Sharp-Chef: iPhone 8 Plus bekommt ein OLED

Das iPhone 8 Plus soll ein OLED-Display bekommen. Das sagt kein geringerer als der Chef von Sharp. Er muss es wissen, denn sein Unternehmen stellt organische Displays her, derzeit allerdings nur im kleinen Stil. Sharp gehört zu Foxconn - Apples Haus- und Hoflieferant.

Von   Uhr

Das japanische Wirtschaftsmagazin Nikkei hat mit Sharps Chef Tai Jeng-wu gesprochen, der sich sicher ist, dass Apple beim iPhone 8 auf OLED-Technik setzen wird. Bisher werden diese Displays von Apple nur bei der Apple Watch verwendet. Die organische Leuchtdioden (englisch: organic light emitting diode) sind besonders hell und energiesparsam. Ihre Lebensdauer ist jedoch derzeit noch geringer als die herkömmlicher Leuchtdioden.

Vor kurzem hieß es, dass Apple vom iPhone 8 im kommenden Jahr gleich drei Versionen anbieten wird. Neben einem herkömmlichen Modell mit 4,7 und 5,5 Zoll soll auch eine Variante mit einer Bildschirmdiagonale von 5 Zoll auf den Markt kommen. Angeblich soll nun das größte Modell, als das iPhone 8 Plus, mit einem OLED ausgerüstet werden. Einige dieser Displays sollen von Sharp kommen.

Laut einem Bericht von Reuters vom September 2016 soll Sharp 570 Millionen Dollar investieren, um die Produktion von OLED-Displays voranzutreiben. Die Produktion wird überraschenderweise nicht nur in Japan sondern teilweise auch in den USA stattfinden, berichtet Nikkei.

Andere Hersteller wie Samsung oder Japan Display setzen schon lange auf OLED als ihre Bildschirmtechnik.

Beim iPhone 8, das zum 10jährigen Jubiläum des iPhones aus dem herkömmlichen Namensschema ausbrechen soll, wird nach früheren Berichten der Home-Button auf das Display verlegt. Auch der Fingerabdrucksensor soll auf dem Bildschirm untergebracht werden.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Sharp-Chef: iPhone 8 Plus bekommt ein OLED" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Das iPhone wird die Nummer 10 tragen.
Denn nur so kann man die 10 Jahre deutlich machen.
Die Nummer 8 ist belanglos und symbolfrei.
Wenn dann noch - Speichererweiterung - austauschbare Batterie - NFC für alle - und vollständig ohne einen Anschluss ( wozu brauche ich den noch ? ) - randloses Display - Keramikgehäuse zu finden sind. Die Preise 100 € niedriger dann kann Apple gar nicht so viel produzieren wie die Leute kaufen wollten.

Was wäre denn, so nach wenigen tagen gefährt, wenn Apple seine neuen Books mit nur etwa 70 - 75 % der jetzigen Preise anbieten würden?
Die würden ebenfalls gestürmt !

OLED? Das ist doch in der Apple Welt so verpönt weil es Samsung nutzt also doch nicht so schlecht was?!

Korrekturlesen war wieder nicht drin...

Spaßeshalber könnte man doch eine liegende 8 verwenden. Wäre irgendwie korrekt und dennoch etwas Besonderes zum Jubiläum

iPhone Infinite (Loop)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.