Neue Entwicklung

Schnelles Laden & dennoch lange Laufzeiten? Eine neue Batterie-Technologie macht's möglich

Schon seit einigen Hardware-Generationen wünschen wir uns schon, dass Apple die Batterieleistung stark verbessert oder zumindest die Kapazität für einen ähnlichen Effekt erhöht. Nun haben Forscher der University of Texas eine neue Batterie-Technologie entwickelt, die nicht nur für länge Laufzeiten sorgt, sondern auch ein schnelles Laden ermöglicht. Nebenbei soll die Technik sicherer sein, was in Anbetracht der „Note 7"-Vorfälle ein wichtiger Faktor geworden ist. 

Von   Uhr

Wie die Website PC World berichtet, ist es dem Team um John Goodenough gelungen, eine Batterie zu entwickeln, die sicherer, leistungsfähiger und schneller zu laden ist. Mit Goodenough wird das Team von einem echten Veteranen in diesem Bereich geführt. Der 94-jährige Forscher zeichnete sich bereits für die Entwicklung des ursprünglichen Lithium-Ionen-Akkus aus. Der neue „all-solid-state"-Lithium-Ionen-Akku soll im Gegensatz zu seinem Vorgänger unbrennbar sein, sodass wir dann keine Disaster á la Note 7 mehr zu sehen bekommen. 

Bei der neuen Technologie wird die Gefahrenquelle – Haarkristalle – eliminiert. Diese können nämlich die Abstände zwischen den positiven und negativen Platten in der Batterie überbrücken, wenn sie zu schnell geladen wird. Dadurch können Kurzschlüsse und natürlich auch Brände sowie Explosionen entstehen. Durch eine neue Glas-Elektrolyt-Lösung soll das Problem behoben werden, sodass auch schnelles Laden keine potentielle Gefahr mehr darstellt.

Wie schon erwähnt, sollen die „all-solid-state"-Lithium-Ionen-Akkus auch längere Laufzeiten bieten. Diese sollen bis zu dreimal höher sein als bei den aktuellen Modellen. Dies ist möglich, da die neuen Akkus bei gleicher Größe wie ein typischer Lithium-Ionen-Akku eine dreimal höhere Akkukapazitäten erreichen können.

Die neue Technologie könnte allerdings nicht nur den Smartphone-Herstellern zugutekommen, sondern auch in Powerbanks oder bei Elektroautos zum Einsatz kommen. Damit könnten sich die Reichweiten der meisten E-Fahrzeuge deutlich erweitern und würden damit den Verbrennerfahrzeugen in Nichts nachstehen. Bis dahin ist es jedoch noch ein weiter Weg, da die Universität erst an der Lizenzierung der „all-solid-state"-Lithium-Ionen-Akkus arbeiten muss. 

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Schnelles Laden & dennoch lange Laufzeiten? Eine neue Batterie-Technologie macht's möglich" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Blablabla.... neue Akkus hier neue Akkus dort. Solch News gabs schon vor knapp 10 Jahren...

So wie es aussieht gabs diesbezüglich echte Nachrichten gestern: John B. Goodenough hat angeblich eine ganz neue Technologie entwickelt die in dreifacher weise besser ist. 3-fache Kapazität, schnelleres Laden dank Festkörper, und billiger in der Herstellung dank Natrium-Ionen statt Lithium. Das könnte wirklich denk ganzen Technik Markt durchkrempeln und elektro Autos praktikabel und kosteneffizient machen!

Hier noch ein link dazu: http://www.stern.de/digital/online/super-akku--94-jaehrigem-erfinder-der-lithium-inonen-batterie-gelingt-ein-neuer-coup-7355898.html

Gestern? Sorry darüber wurde in Automotive Kreise bereits vor 5 Jahren berichtet. Exakt auch dieses Team und die genannte Technologie. Wahrscheinlich ist er nun etwas offensiver an die Öffentlichkeit gegangen.

Aber Achtung: Aus der Universitätsfirachung raus in echte Produkte, kann es noch einige Jahre dauern

Nicht nur vor 5 oder vor 10 Jahren, sondern seit 10 Jahren!!! gibt es jedes Jahr neue atemberaubende Informationen über neue Akkutechniken, Speicherzelle, usw. usf. blablabla aber beim Endkunden ist seit dem davon 0,0 angekommen.

Die Smartphones bekommen immer mehr an Funktionen und Features, Einstellungsmöglichkeiten !!! Mal ganz ehrlich wer braucht den ganzen Mist.
Aber bei den entscheidenden Dingen die wirklich wichtig sind wie der Akkulaufzeit..... da gibt es bei keinem Hersteller eine wirkliche Innovation seit 10 Jahren Fehlanzeige!!!!!. Das Thema Akku Interessiert die gar nicht habe ich das Gefühl

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.