Keine Ahnung mehr von Supermarktpreisen

Netzfundstück: So sympathisch ist Bill Gates

In der amerikanischen „The Ellen Show“ durfte Bill Gates die Preise verschiedener Supermarktartikel raten. Dabei zeigte sich, der Multimilliardär hat keine Ahnung mehr von solch profanen Dingen wie Supermärkten und Lebensmittel einkaufen. Klingt abgehoben und unsympathisch, war es am Ende aber gar nicht.

Von   Uhr

Nicht nur für Windows-Nutzer ist der Name Bill Gates ein Begriff. Auch die Geschichte Apples ist eng mit dem Microsoft-Gründer verknüpft. Zwar waren Bill Gates und Steve Jobs lange so etwas wie Erzfeinde, doch 1997 legten beide ihre Differenzen bei und Gates steckte 150 Millionen Dollar in die damals stark angeschlagene Firma Apple. Darüber hinaus versprach Microsoft seine Office-Programme weiterhin auch für den Mac zu entwickeln. Für Apple war diese Finanzspritze fast Rettung in letzter Sekunde.

Microsoft konnte sich diese Ausgabe damals problemlos leisten, denn das Betriebssystem Windows 95 verkaufte sich traumhaft. Auch die Nachfolger wurden ein voller Erfolg und natürlich profitierte auch der Microsoft-Chef Bill Gate finanziell vom Erfolg seiner Firma. Sein Vermögen wird aktuell auf rund 90 Milliarden US-Dollar geschätzt. Erst letztes Jahr verlor er damit den Titel „reichster Mensch der Welt“ an den Amazon-Gründer Jeff Bezos. 

Wer so bekannt und so reich ist wie Bill Gates, der ist eher selten im Supermarkt anzutreffen. In der amerikanischen Talkshow „The Ellen DeGeneres Show“ machte sich die gleichnamige Moderatorin diesen Punkt nun zunutze und ließ Bill Gates aktuelle Preise verschiedener Produkte raten. Tatsächlich fiel es dem Multimilliardär gar nicht so leicht immer richtig zu liegen. Mit ein bisschen Hilfe klappte es dann doch. Aber sehen Sie selbst

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Netzfundstück: So sympathisch ist Bill Gates" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Cool and funny.
Geerdet und Bodenständig, anständig geblieben!

Was soll diese Berichterstattung? Microsoft ist der größte Feind. Ihr seid unloyal gegenüber Apple. Werde diese Seite drei Tage boykottieren!

Lächerliche Aussage

Mh, ob das jetzt sympathischmacht...
Wenn man sieht, wie seine Stiftung die Welt mit Zwangsimpfungen überziehen will... Was macht es da schon, ob er Supermarktpreise kennt. oder nicht...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.