Update auf 10.14.6 erschienen

Apple repariert MacOS Mojave

Apple hat mit MacOS Mojave 10.14.6 ein sogenanntes ergänzendes Update für sein Betriebssystem veröffentlicht, das Fehler beheben soll. 

Von   Uhr

Apple hat mit MacOS Mojave 10.14.6 ein neues, ergänzendes Update für das alte Betriebssystem Mojave veröffentlicht. Nicht jeder Anwender nutzt immer die neueste Version von macOS, sodass es durchaus für eine größere Zahl von Anwendern relevant sein kann, dass dieses Update veröffentlicht wurde. 2018 wurde die macOS-Version 10.14 alias Mojave freigegeben. Aktuell ist macOS 10.15 alias Catalina.

MacOS Mojave 10.14.6 behebt laut Apple verschiedene Probleme, die den Mac verlangsamen können. Im Update enthalten ist übrigens auch ein alter Bekannter: Safari 14 ist im Paket enthalten, das zwar schon einmal veröffentlicht, dann aber kurzfristig aufgrund von Problemen wieder zurückgezogen wurde.

Mit dem Update korrigiert Apple offenbar Fehler, die das Sicherheitsupdate Mojave 2020-005 verursacht hatte. Eines der Probleme: Die Rechner wurden langsamer. 

Die neue Version MacOS Mojave 10.14.6 soll die Schwierigkeiten beheben und auch den Fehler in Safari 14 beseitigen, der die Nutzung bisher verhinderte. 

Wer das Update aufspielen will, findet es als Nutzer von Mojave im Menü Software-Aktualisierung in den Systemeinstellungen.

Bist du von dem Problemen betroffen? Wie haben sie sich geäußert? Bist du zukünftig skeptischer, was Sicherheitsupdates betrifft und spielst sie erst später ein? Schreibe uns deine Erfahrungen, wir sind daran sehr interessiert.

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Apple repariert MacOS Mojave" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

# Der Apple Check Markencheck

! Ein Super Video über Apple auf You Tube! Ein Muß für jeden Apple-Fan! Einfach geile Technik, die immer wieder begeistert !

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.