Top-Themen

Themen

Service

News

Desktop-Betriebssystem

macOS High Sierra 10.13.5 ist fertig

Als macOS High Sierra 10.13.4 in der finalen Version veröffentlicht wurde, hat Apple gleich das Betaprogramm für macOS High Sierra 10.13.5 gestartet. Heute wurde es beendet und die finale Version des Desktop-Betriebssystems veröffentlicht. Neben Nachrichten in der iCloud wurde lediglich unter der Haube geschraubt. Das Update lohnt dennoch.

Apple hat die Final seines macOS-Updates High Sierra 10.13.5 veröffentlicht. MacOS-Anwender erhalten mit der neuen Version auf einige Features, die sowohl für macOS als auch für iOS geplant waren und in iOS 11.4 bereits unterstützt werden. 

Als herausragende Funktion sei "Nachrichten in der iCloud" genannt. Das Feature, das seit einigen Monaten in Arbeit ist und erstmals im Juni 2017 als iOS 11-Feature versprochen wurde, ist nun auch auf dem Desktop nutzbar. Dabei werden Nachrichten in der iCloud und nicht auf jedem einzelnen Gerät einzeln gespeichert, was eine verbesserte Synchronisierung ermöglicht. Bisher wurden eingehende iMessages an alle Geräte gesendet, an denen Sie per Apple ID angemeldet waren. Eine echte geräteübergreifende Synchronisierung gab es nicht. Mit Nachrichten in der iCloud können Sie alle Ihre iMessages auf neue Geräte herunterladen, und eine Nachricht, die auf einem Gerät gelöscht wurde, wird auch von allen anderen Geräten gelöscht. Ältere Nachrichten und Anhänge werden ebenfalls in der iCloud und nicht auf dem Gerät gespeichert, wodurch Speicherplatz auf allen Macs, iPhones und iPads eingespart wird.

Das vorherige Update auf MacOS High Sierra 10.13.4 brachte bereits eine Unterstützung für externe Grafikprozessoren (eGPUs) sowie Business Chat in Nachrichten und einige andere Bugfixes und kleinere Funktionsverbesserungen sowie Sicherheitsupdates mit. Sicherheitsupdates und Bugfixes sind auch in macOS High Sierra 10.13.5 enthalten. Da es auch sicherheitsrelevante Änderungen gibt, lohnt sich das Update in jedem Fall.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "macOS High Sierra 10.13.5 ist fertig" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Schön wäre wenn die deutlich (12-15grad) gestiegenen Temperaturen, selbst im Leerlauf, wieder in den bisherigen Bereich von 45-50 grad gebracht werden. Oder hat dieser Anstieg mit den großen sicherheitsupdates dieses Jahr zu tun?

Imac 27“ Late 2012 problemlos installiert!
Hoffe das mit Fusion Drive wird bald mal kommen mit dem update für das Dateisystem.

Hoffe damit ist auch der leidige wakeup Fehler behoben. Musste das letzte Update wieder auf 10.13.3 zurücksetzen, da der mein MacBook Pro immer wieder eingefroren ist.

Bei meinem MacBook Air das gleiche. Rechner wird warm. CPU Auslastung nahe 100%. Hat sich nach einem Tag wieder gegeben. Da waren wohl einige Hintergrund Prozesse im Gange.

Das Update von 10.13.3 auf 10.13.5 umfasst beim Runterladen 2,45 GB, braucht bei der Installation quälend lange und dann ist das Fenster, was beim Ausschalten erscheint, plötzlich in englischer Sprache. Wer weiß, was sonst noch nicht stimmt. Die Apple-Updates sind in letzter Zeit scheinbar mit der heißen Nadel gestrickt. Ich bin von Apple zunehmend frustriert!