Tech-Urgestein

Lieblingsjournalist von Steve Jobs: Walter Mossberg geht in Rente

Walt Mossberg, der preisgekrönte Tech-Schriftsteller, der zu den beliebtesten Journalisten von Steve Jobs gehörte, geht in den Ruhestand.

Von   Uhr

Mossberg ist aktuell Chefredakteur bei The Verge und Redakteur von Recode. Seit 1991 ist er einer der bekanntesten Journalisten im Technikbereich. Eigentlich schaffte er diese Sparte des Journalismus mit seiner Kolumne „Personal Technology” für das Wall Street Journal überhaupt erst.

Später wurde Mossberg zum Podcaster und Gastgeber von Konferenzen. Zusammen mit seiner Kollegin Kara Swisher veranstaltete Mossberg seit 2003 die Konferenz D: All Things Digital im kalifornischen Carlsbad. Diese ist bekannt für ihre hochkarätig besetzten Diskussionsforen.

Mossberg war einer der wenigen Journalisten, die es schafften, mit Steve Jobs eine Beziehung aufzubauen und so gelang es ihm, eines von nur zwei Interviews zu machen, bei denen sowohl Apple-Mitbegründer Jobs als auch Bill Gates gleichzeitig anwesend waren. Das andere gelang dem Fortune Magazine. Im Jahre 2007 trafen sich zum ersten Mal nach langer Zeit Steve Jobs und Bill Gates zu einer Podiumsdiskussion mit Mossberg und seiner Kollegin Kara Swisher.

„Ich habe mir diese Entscheidung nicht leicht gemacht oder unter Druck gestanden”, schreibt Mossberg zu seinem geplanten Ruhestand. „Die Entscheidung entstand innerhalb von Monaten des Nachdenkens und in Gesprächen mit meiner klugen Frau, meiner Familie und engen Freunden. Es wurde nicht von meinem Arbeitgeber oder von einer schweren Krankheit verursacht. Es scheint nur die richtige Zeit zu sein, um wegzugehen. Ich bin bereit für etwas Neues.”

Mossberg will im April seine wöchentliche Kolumne sowie seine TV-Auftritte und Podcasts noch weiterführen, bevor er dann aufhört.

Bild: Dow Jones Events / CC BY-ND 2.0

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Lieblingsjournalist von Steve Jobs: Walter Mossberg geht in Rente" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.