Bastelprojekt

Apple iPod Classic lässt sich mit M.2 SSD aufrüsten

Wer noch einen alten iPod Classic besitzt, dessen Festplatte kaputt ist, kann das Gerät nun mit einer SSD aufrüsten und zu neuem Leben erwecken.

Von   Uhr

Wer schon etwas länger Apple-Fan ist, kennt bestimmt noch den Apple iPod Classic. Dieser MP3-Player ist mit einer winzigen Festplatte ausgerüstet. Verständlicherweise sind viele der Geräte mittlerweile defekt, weil schlicht und ergreifend die Festplatte ihr Leben ausgehaucht hat. Doch für den Müll sind sie eigentlich viel zu schade.

Auf dem YouTube Channel DankPods wurde nun demonstriert, wie man den kleinen Musikspieler wieder zum Leben erwecken kann, wenn man etwas Bastelgeschick mitbringt. Und natürlich auch etwas Geld, denn kostenfrei ist der Umbau nicht.

Anstelle einer Festplatte lässt sich in das 2014 eingestellte Gerät nämlich auch eine SSD einbauen – aber nicht irgendeine, sondern eine M.2-SATA-SSD – nicht zu verwechseln mit einer NVMe.

Da der iPod dafür natürlich keinen eigenen Anschluss besitzt, ist auch ein Adapter erforderlich – in diesem Fall empfiehlt der Youtuber einen Bausatz von iFlash, der einen Anschluss für die SSD und den iPod hat. Beides passt perfekt zusammen in das originale iPod-Gehäuse.

Vorher gibt es allerdings noch das Problem zu bewältigen, dass der iPod nicht mit Schrauben zusammen gehalten ist, sondern verklebt wurde. Dazu gibt es extra mehrere Metallwerkzeuge, die in die Gehäuseschlitze gesteckt werden müssen, um den Musikspieler aufzuhebeln.

Alternativ lassen sich auch mit einem anderen Modding-Board von iFlash SD-Karte-Karten in den iPod verpflanzen.

Was haltet ihr von dieser Bastelei? Würdet ihr den Umbau auch vornehmen oder werft ihr lieber den iPod weg und nutzt euer Smartphone als Musikabspieler?

 

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Apple iPod Classic lässt sich mit M.2 SSD aufrüsten" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Schon vor längerem mit einem CF auf SD Adaptergetan und seitdem genieße ich den Komfort eines IPods....

Mein iPod der vierten Generation wartet noch darauf, dass ich ihm eine neue Batterie spendiere.
Gibt es dafür gute Kits?

Es gibt keine M.2-SATA-SSDs. Hier werden oft zwei Dinge durcheinander geworfen: Der Anschluss (M2) und die Schnittstelle (SATA oder NVMe/PCIe). Jede M.2-SSD ist kompatibel zu beiden Schnittstellen-Standards, ergo in diesem Fall kompatibel zum iPod. Jedoch wird fast jede M.2-SSD wesentlich langsamer über SATA laufen als über NVMe und das ist hier im Artikel gemeint.

Ach ja, fast vergessen: Im Video ist die Rede von einer mSATA-SSD. mSATA unterscheidet sich nicht nur physisch von M.2, sondern unterstützt auch kein NVMe.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.