iMac-Benchmarks

iMac Late 2015: Erste Benchmark-Tests im Überblick

Die ersten Benchmark-Ergebnisse der neuen iMacs trudeln ein. Bisher haben wir nur die Benchmark-Ergebnisse von drei der sechs neuen iMacs in Erfahrung bringen können. Vergleicht man diese ersten Ergebnisse mit älteren iMacs, stellt sich wie erwartet heraus, dass die neuen iMac sowohl im Single-Core-Modus als auch im Multi-Core-Modus deutlich besser abschneiden als die alten iMacs. Es gibt jedoch je nach Modell deutliche Unterschiede.

Von   Uhr

Nur einen Tag nachdem Apple die iMac-Familie aktualisiert hat, sind erste Benchmarks der Desktop-Rechner aufgetaucht. Die Testen haben die Benchmarks mit dem Programm Geekbench 3 durchgeführt und mit Ergebnissen verglichen, die auf der Vorgänger-Generation der neuen iMacs erzielt wurden.

Die neuen iMacs schneiden sowohl im Multi-Core- als auch im Single-Core-Benchmark wie erwartet deutlich besser ab als die „alten“ Geräte. Der Unterschied beträgt je nach iMac und Test zwischen 7 Prozent und 20 Prozent. Allerdings handelt es sich bei den Benchmarks der neuen iMacs um einzelne Tests, während als Basis für die Benchmark-Ergebnisse der alten iMacs die durchschnittlichen Wertungen von mehreren tausend Geräten herangezogen wurden.

Der iMac kann nun bis zu 1 Milliarde Farben gleichzeitig darstellen
Der iMac kann nun bis zu 1 Milliarde Farben gleichzeitig darstellen (Bild: Apple)

Die ersten Benchmark-Ergebnisse der neuen iMacs im Überblick:

Wie die anderen iMacs im Benchmark abschneiden, werden wir in den nächsten Tagen erfahren.

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iMac Late 2015: Erste Benchmark-Tests im Überblick" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.