Ausnutzung des größeren Bildschirms

Endlich: Google veröffentlicht Kalender-App für iPad

Google hat die Veröffentlichung seiner Kalender-App für das iPad bekannt gegeben. Bisher war die App nur für das iPhone, Android-Smartphones und -Tablets und als Weblösung verfügbar. Die iPad-App nutzt den Bildschirm des Tablets sinnvoll aus.

Von   Uhr

Eigentlich irrwitzig, dass Google erst jetzt seine Calendar-App für das iPad angepasst hat. Bisher gab es die App in der iOS-Welt nur für das iPhone und dessen kleinen Bildschirm. Gerade beim Betrachten der Kalenderübersicht ist das Display des iPads aber segensreich, besonders wenn man das iPad Pro 12,9 Zoll verwendet.

Die iPad-Version von Calendar besitzt die vertraute Benutzeroberfläche der iPhone-App, verwendet jetzt auch einige Benutzeroberflächen-Elemente, die Google in seiner Tablet-App für Android nutzt.

Mit der Terminplanung schlägt der Kalender die Sitzungszeiten und die verfügbaren Räume vor, die auf der Verfügbarkeit und den Raumeinstellungen von Teams basieren, die ihre Daten Google anvertraut haben. Die App kann auch Trainingspläne und ähnliches automatisch aufstellen und um die Termine des Anwenders herum intelligent planen, berichtet Google. Google will künftig auch weitere Features wie ein "Heute"-Widget für das Benachrichtigungs-Center und den Sperr-Bildschirm bauen.

Die Google Calendar App für das iPad steht als kostenloser Download über den iTunes App Store bereit. Die neue Version wird nach und nach ausgerollt, so dass sie vielleicht noch nicht jeder Anwender sehen kann.

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Endlich: Google veröffentlicht Kalender-App für iPad " kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.