Top-Themen

Themen

Service

News

MacOS

Dropbox ärgert Nutzer mit stillem Update

Der Cloudspeicherdienst Dropbox hat Mac-Nutzer auf der ganzen Welt mit einem heimlichen Update seiner Desktop-App verärgert, das ungefragt auf die Rechner aufgespielt wurde. Nun wurde das Ganze rückabgewickelt.

Die Desktop-App von Dropbox erschien auf einmal auf allen Mac-Rechnern, bei denen vorher die kleine Sync-App von Dropbox installiert war. Das Problem: Diese App erscheint nicht nur in der Statuszeile und verrichtet ihre Synchronisationsarbeit im Hintergrund sondern spielt sich stattdessen nach vorn und erscheint auch im Dock. Die App abzuschießen war keine Option, denn dann funktionierte auch die Synchronisation nicht mehr.

Was aber am ärgerlichsten war: Die App wurde ohne zutun des Nutzers nachinstalliert.  Einige Nutzer dachten sogar, sie hätten sich mit einer Malware infiziert.

Leider war wohl auch keine Installation der alten Mini-App mehr möglich. Aufgrund von Nutzerprotesten zog Dropbox die neue App zurück und deinstallierte sie auf den Rechnern, auf denen sie zuvor ungefragt erschien. Es sei ein Fehler gewesen, sie auszuspielen, schreibt Dropbox. Das bedeutet aber nicht, dass die Anwendung in Zukunft verpflichtend wird.

Das sind die Herstellerangaben zur neuen App:

Zentralisierung von Inhalten: Da webbasierte Dateien jetzt gemeinsam mit Ihren lokalen Dateien in Dropbox angezeigt werden, können Sie ganz einfach auf Ihre wichtigsten webbasierten Dateien zugreifen und diese freigeben.

Ordnerübersicht: Dank der Beschreibungen im oberen Bereich Ihrer Ordner haben Sie wichtige Infos immer im Blick. Aufgaben und wichtige Dateien lassen sich außerdem schnell und einfach finden, egal ob auf dem Desktop, auf Mobilgeräten oder über dropbox.com.

Teamaktivitäten: Bleiben Sie immer informiert, auch wenn Sie nicht an Ihrem Schreibtisch sitzen. Jetzt können Sie auch unterwegs alle Änderungen und Kommentare in freigegebenen Dateien sehen, sogar bei webbasierten Inhalten.
Integrationen: Verknüpfen Sie Ihre Slack- und Zoom-Konten und sehen Sie den gesamten Kommunikationsverlauf in der Voransicht der einzelnen Dateien.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Dropbox ärgert Nutzer mit stillem Update" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Es ist doch nicht das erste Mal, dass Dropbox so einen Bock geschossen hat. Wer nutzt das noch? Vermutlich dieselben, die WhatsApp nutzen!

Und welchen Messenger benutzt DU ? [Thinking Face]
Warum diskreditierst du normale WA-User? [Thinking Face][Thinking Face];-)

Du bist nicht mehr Herr über deine Systeme. Das sind die anderen.
Virus war gestern.

Ich verdiene mehr als 12.000 US-Dollar, indem ich online in meiner Freizeit einen einfachen Job erledige. Ich bin ein Vollzeit-College-Student und nur durch diese Arbeit für 2 Stunden habe ich in meinem letzten Monat $ 11242 von diesem Job verdient. Sehr tolle Arbeit und das Verdienen davon sind großartig. Jeder kann diesen Job bekommen und anfangen zu verdienen, indem er den Details hier folgt ....... :)

Also habe ich angefangen ---- Webpay9.com

Ich habe im letzten Monat 18540 € verdient, indem ich nur 2 bis 3 Stunden mit meinem Laptop online gearbeitet habe, und das war so einfach, dass ich es selbst nicht glauben konnte, bevor ich an dieser Seite gearbeitet habe. Wenn auch Sie so viel Geld verdienen wollen, dann kommen Sie.

Jetzt geöffnet..... KASSE9.COM