Unsere Rechtskolumne von Stephan Dirks

Maclife PlusCorona-Tracing: Besser wird’s nicht mehr

Seit Anfang Juni ist die Corona-Warn-App der Bundesregierung im App Store und im Google Play Store verfügbar. Trotz des großen Erfolges lehnen viele die App ab. Was ist davon zu halten?

Von   Uhr

Die Corona-Krise dauert nun schon vier Monate, und wann sie zu Ende sein wird, ist bislang nicht absehbar. Während der Kolumnist diesen Beitrag verfasst, haben vor allem seine Best-Ager-Nachbarn, die sich ohnehin seit März weder um Kontaktbeschränkungen noch um Maskenpflicht groß geschert haben, Normalbetrieb ausgerufen: Jeden Tag wird im Garten eine andere Partygesellschaft empfangen. Die Damen und Herren um die 70 haben dabei seit Tagen nur ein Thema: die Corona-Warn-App. Man ist sich einig: „unnütz“, „gefährlich“. „Laden sich nur Spinner herunter“, „Datenschutz“, „Geht nur mit dem neuesten Handy“, kurzum: „alles Quatsch“.

Leider sind die renitenten Rentnernachbarn mit dieser Meinung nicht allein: Aktuellen Umfragen zufolge lehnen um die 35 Prozent der Deutschen es aus ähnlichen Gründen ab, sich die App zu installieren bzw. haben in diese „wenig oder kein Vertrauen“.

...

Mehr Apple-Wissen für dich

  • Zugriff auf alle Inhalte von Mac Life+
  • Alle Magazine vor dem Erscheinen lesen.
  • Über 300 Ausgaben und Bücher als E-Paper
  • Maclife.de ohne Werbebanner
  • 31 Tage gratis, danach monatlich ab 2,99 €
Jetzt Gratismonat starten
Schon Mitglied?