Top-Themen

Themen

Service

News

Apples Aktivierungssystem reduziert iPhone-Diebstähle

Apples Sicherheitssysteme zeigen Wirkung. Das US-amerikanische Technological Advisory Council berichtet, dass die Diebstähle von iPhones seit der Einführung des Aktivierungssystems mit iOS 7 deutlich zurück gegangen sind. Apple hat bei seinem neuen mobilen Betriebssystem iOS 8 das Aktivierungssystem zudem noch einmal verbessert. Der Diebstahl bei allen anderen Smartphones hat dagegen deutlich zugenommen.

Einem 136-seitigen Bericht des US-amerikanischen Technological Advisory Councils (TAC) zufolge, sind die iPhone-Diebstähle in den USA um 38 Prozent zurück gegangen. Als Grund benennt das TAC in dem Bericht des Unterausschusses zur „Prävention des Diebstahls von Mobilgeräten“ unter anderem Apples Aktivierungssystem.

Apple hat das Aktivierungssystem zusammen mit seinem mobilen Betriebssystem iOS 7 im Herbst 2013 eingeführt. Seit der Veröffentlichung von iOS 8 ist das Aktivierungssystem standardmäßig aktiviert. Unter iOS 7 musste es noch vom Nutzer eingeschaltet werden.

Ist das Aktivierungssystem des iOS-Geräts eingeschaltet, kann nur der Inhaber der mit dem Gerät ursprünglich registrierten Apple ID und des zugehörigen Passwortes Sicherheits-Funktionen wie iPhone-Suche deaktivieren oder andere sicherheitsrelevante Systemeinstellungen vornehmen. Selbst wenn das Gerät auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt und eine neue Apple ID eingerichtet wurde, hat der neue Nutzer keinen vollständigen Zugriff auf das Gerät, solange die ursprüngliche Aktivierungssperre aktiv ist. Kauft ein Nutzer ein gebrauchtes iPhone, kann er auf dieser Webseite Apples überprüfen, ob der ursprüngliche Nutzer das Sicherheitssystem ordnungsgemäß abgeschaltet hat.

Während der Diebstahl von iPhones in den letzten Monaten in den USA drastisch zurückgegangen ist, hat der Diebstahl von Smartphones im gleichen Zeitraum enorm zugenommen. Dem Bericht des TAC zufolge machen sie mittlerweile 10 Prozent aller Diebstähle in den USA aus.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Apples Aktivierungssystem reduziert iPhone-Diebstähle" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Kann man die Aktivierungssperre auch für ein MacBook einrichten ? Wenn ja wie ? In "Meiner iPhone Suchen" App wird das MacBook angezeigt , allerdings als Offline....

Wie sieht es eigentlich mit DFU Modus aus? ;-)

Mit dem DFU Modus bringt garnix. Die eindeutige IMEI Nummer bzw. die Seriennummer des iPhones wird an die Apple Server bei der Aktivierung übertragen und dort verglichen wem es gehört und ob es noch registriert ist. Je nach dem fragt das iPhone dann nach Benutzername und Passwort. Früher hat man es noch hacktivaten können, aber das glaub ich geht eh nicht mehr