Top-Themen

Themen

Service

News

Apple Watch ist langsam

Die Apple Watch ist eine Uhr, die dich warten lässt… ein Kommentar

Was plant Apple für die nächste Generation der Apple Watch? Klar ist, dass etwas Gravierendes geschehen muss. Denn die Apple Watch, so wie sie derzeit ist, genügt den Ansprüchen nicht. Für einen Handgelenk-Computer ist die Apple Watch zu langsam. Apple bleiben eigentlich nur zwei Lösungswege, damit die Apple Watch ein unangezweifelter Erfolg wird. Allerdings führt nur ein Weg dazu, dass die Uhr in ein paar Jahren auch als eines der „nächsten großen Dinge“ angesehen wird.

Die Apple Watch ist ein Computer für das Handgelenk. Apple selbst erhofft sich von seiner Apple Watch, dass es in ein paar Jahren das nächste große Ding gewesen sein wird und in einer Reihe mit dem iPhone und dem iPad stehen kann. Dem steht allerdings etwas im Wege: Die Apple Watch ist langsam. Unabhängig von allen Lobeshymnen auf die Apple Watch oder Kritikpunkten an Apples erster Smartwatch, sind sich beinahe alle Tester in diesem Punkt einig. Apps laden einfach zu langsam und anspruchsvolle, ressourcenhungrige Anwendungen sind mit der Apple Watch kaum zu machen.

Dies wäre kein Problem, wenn die Apple Watch eben nicht den Anspruch hätte ein Computer zu sein, sondern ein Gadget, wie es viele erfolgreiche Fitness-Tracker oder andere Geräte bereits sind. Zudem muss die Apple Watch auch als Handgelenks-Computer nicht an der Spitze der Leistungsfähigkeit stehen. Smartphones und Notebooks haben bei aller Leistungsfähigkeit bewiesen, dass die Geräte nur schnell genug sein müssen, damit alles einwandfrei und ohne Verzögerung funktioniert. Andere Vorteile sind wichtiger als die pure Leistungsfähigkeit, sonst würde der Desktop-Rechner-Markt nach den Jahren des GHz-Wettbewerbs nicht so wahnsinnig einbrechen.

Die Apple Watch genügt ihren Ansprüchen jedoch nicht. Viele Nutzer verwenden die Uhr nicht zuletzt deshalb auch hauptsächlich als Fitness-Tracker und für Benachrichtigungen – was sie auch mit vielen anderen und günstigeren Geräten erledigen könnten. Vom nächsten großen Ding kann deshalb momentan eigentlich keine Rede sein.

Die Apple Watch steht vor einem Scheideweg

Apple steht deshalb derzeit vor einem Scheideweg. Wie soll das Unternehmen bei der Apple Watch verfahren? Einerseits wäre es natürlich möglich, den Zweck der Smartwatch selbst zu überdenken und aus ihr genau das zu machen, was sie derzeit im Grunde ist: einen Fitness-Tracker mit einigen zusätzlichen Funktionen. Anschließend könnte Apple die Apple Watch mit jeder neuen Generation immer weiter ausbauen – genau wie es übrigens auch beim iPhone oder beim iPad geschehen ist.

Andererseits könnte Apple aber auch Designelemente wie Schlankheit hintenanstellen und bei der nächsten Apple Watch erst einmal auf Leistung setzen. Natürlich kann Apple das Design der Apple Watch nicht völlig vernachlässigen. Aber wenn die Apple Watch tatsächlich das nächste große Ding werden soll, bleibt Apple im Bereich Leistung kaum etwas Anderes übrig. Denn so wie die Uhr derzeit ist, ist die Apple Watch einfach zu langsam, um diesen Ansprüchen genügen zu können.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Die Apple Watch ist eine Uhr, die dich warten lässt… ein Kommentar" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Die AW ist wie ATV ein Nebenprodukt. Niemals wird es die Bedeutung des iPhones erreichen, außer es ist ohne dieses nutzbar, oder Apple legt die jeweilige Vorgängerversion der AW (in Zukunft) dem iPhone für z.B. 75€ bei. Gewöhnt sich der Nutzer an das Teil, könnte er es ja eines Tages kaufen wollen. Okay, wird Apple natürlich nicht machen. Aber muss auch alles von Apple unbedingt 1 Milliardenmal verkauft werden, um eine Daseinberechtigung zu haben? Nö!

Während das Apple TV immer als Hobby deklariert wurde und so seine Zeit zum Reifen hatte, wurde die Apple Watch von Anfang an als vollwertiges Produkt, als die nächste grosse Revolution von Apple angekündigt.

Nun, auch dem ersten iPad fehlten ein paar wichtige Dinge, die in späteren versionen nachgeliefert wurden. Aber für die Watch konnte ich mich noch nicht erwärmen. Von daher kann ich dem Artikel voll und ganz zustimmen.

Was mich an der AW nervt ist folgendes: Die schleppende Information vom Apfel. Wann kommt die AW2? Ich werde mir eine kaufen. Aber am liebste erst die AW2. Wenn die im Herbst kommt werde ich sie mit hoher Wahrscheinlichkeit kaufen. Wenn die AW2 aber erst im nächsten Jahr kommt, würde ich jetzt die AW1 kaufen. Aber leider gibt es ja keine Info wann die nächste AW kommt, leider.

Ich gebe Dir völlig recht. Auch ich sitze in den Startlöchern... Aber hier werden wir uns wohl in Geduld üben müssen...

Genau, denn schliesslich kündigt Apple alle anderen Hardware Updates an.... Wann genau werden Apple TV, Airport Express, MacBook und iPad denn geupdatet? hast du mir kurz den Link zu Apples Aussage dazu?

Wenn es nach Apple geht, Kauf dir jetzt die AW und nächstes Jahr die AW2.

Vor dem gleich Problem steh ich mit dem MacBook Pro 13,3'. Jetzt oder warten ...

Ja viele Apps sind echt langsam mit ihren Informationen. Push Nachrichten kommen hingegen ja echt flott. Da müsste sich doch was machen lassen.

Auch bei den Komplikationen sollte sich was tun, auch hier wären es doch mittels Push Nachrichten möglich Informationen zu bekommen. Als Beispiel: The Score liefert Sportergebnisse von Veranstaltungen die man haben möchte, meist bekomme ich aber bereits eine Push Nachricht mit einem neuen Ergebnis wo sich die Komplikation noch nicht verändert hat. Allein dadurch würde es schneller gehen, wenn auch ja eigentlich nur Gefühlt.

Ich habe die Apple Watch jetzt ca. ein halbes Jahr, und sehe die Uhr mehr oder weniger als ergänzendes , modisches Gadget zu meinen I Phone , welches im Hinblick auf Kommunikation und Anwendungen bei mir im Vordergrund steht . Von daher bin ich mit dem was die Uhr leistet voll und ganz zufrieden, und werde mir im Falle einer AW2 mir diese wie alle anderen Apple Geräte genau anschauen was sie so neues und innovatives zu bieten hat .