Sticky Werbung

Heulende Motoren

Apple Car: Apple stört Anwohner mit Motorenlärm

Seit 2014 hat Apple in Sunnyvale, wenige Minuten von seinem Apple Campus entfernt, ein Gebäude gemietet. Schon einige Zeit hält sich dabei wacker das Gerücht, dass das Unternehmen dort an Fahrzeugtechnologien forscht. Dass diese Gerüchte stimmen könnten, bekommen vor allem die Anwohner in letzter Zeit zu hören, die laut AppleInsider nachts von Motorenlärm gestört werden, der von dem Grundstück ausgeht.

Von   Uhr

Apple wächst seit Jahren unaufhörlich und da wundert es nicht, dass das eigene Hauptquartier in Cupertino nicht mehr für alle Mitarbeiter ausreicht und man an nahen Standorten Gebäude anmietet. Eines dieser angemieteten Gebäude steht nur wenige Minuten von Apples Hauptsitz entfernt auf einem Campus in Sunnyvale, der sieben Gebäude umfasst. Neben diesem bekannten Gebäude soll man über eine Strohfirma namens SixtyEight Research eine weitere Immobilie auf dem Campus angemietet haben. Da keinerlei Informationen zu dem Unternehmen vorliegen, wirkt die Anmietung laut AppleInsider überaus verdächtig. 

Dass man dort im Geheimen tatsächlich an einem Auto oder ähnlichem arbeitet, könnte jetzt bestätigt wurden sein. So hat sich ein Anwohner bei der Stadt Sunnyvale beschwert, dass in den letzten Monaten spät nachts "Motorengeräusche" von dem Gelände ausgehen, die man sogar bei geschlossenem Fenster hört. Allerdings könnte man auch meinen, dass es sich lediglich um Baulärm handelt, da Apple bereits seit einiger Zeit Umbaumaßnahmen vornimmt. Allerdings könnte man den drei-Meter-hohen Sicherheitszaun, der das Gelände vor ungewollten Blicken schützt, als Bestärkung der Gerüchte um "Project Titan" sehen. 

"Project Titan" soll Apples erstes Auto werden und dafür stellte man in den letzten Monaten zahlreiche kompetente Mitarbeiter ein, die zuvor für Unternehmen wie Tesla, Ford und GM gearbeitet hatten. Zwar befindet sich das Auto noch in einer sehr frühen Phase, aber bereits jetzt sollen einige hochrangige Apple-Mitarbeiter unzufrieden mit den Fortschritten sein und auch der Leiter des Projekts Steve Zadesky wird wohl in Kürze das Unternehmen verlassen. Damit steht das Apple Car derzeit unter keinem guten Stern, aber bis zur Ankündigung die Spekulationen zufolge für 2019 oder 2020 angesetzt ist, kann sich noch viel ändern.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Apple Car: Apple stört Anwohner mit Motorenlärm" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Haha! Sehr logisch! Apple bastelt an einem Elektroauto und man hört Motorenlärm. Merkste selber...

..das war auch mein 1. Gedanke...

HAHA, hab mir das selbe gedacht. LOL

So ein Quatsch! Apple tüftelt natürlich an einer Kettensäge: iSaw

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.