Gute Nachrichten aus Cupertino

App Store von Apple so erfolgreich wie nie: 322 Millionen US-Dollar an Neujahr

App Store von Apple so erfolgreich wie nie: 322 Millionen US-Dollar an Neujahr. Es gibt sie doch noch, die guten Nachrichten zu Apple. Diese stammt ebenfalls direkt vom Unternehmen selbst, das tags zuvor ja eine Umsatzwarnung veröffentlichte, die erste seit 2002. Dass aber Apples Servicegeschäft boomt möchte das Unternehmen doch verbreiten. Der App Store erzielte von Weihnachten bis Neujahr so viel Umsatz wie nie zuvor.

Von   Uhr

App Store so erfolgreich wie nie

Es ist natürlich nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Doch der App Store bescherte Apple alleine in der Weihnachtszeit 2018 bis zum Neujahrstag 2019 1,22 Milliarden US-Dollar Umsatz, wie das Unternehmen nun bekannt gab.

„Der App Store hatte über die Weihnachtsfeiertage eine Rekordwoche sowie bisher den erfolgreichsten Neujahrstag. Mit mehr als 1,22 Milliarden US-Dollar, die für Apps und Spiele ausgegeben wurden, ist die Woche die Erfolgreichste (!sic) bisher und der Neujahrstag stellte mit über 322 Millionen US-Dollar einen neuen Tagesrekord auf“. (Phil Schiller)

Geschäft mit Apps eine Erfolgsgeschichte

Tatsächlich ist der Handel mit Apps für Apple eine Erfolgsgeschichte geworden. Da auch die Nutzerbasis bei iPhone und iPad immer größer wird, kaufen auch immer mehr Leute Software für die Geräte.

Laut Apple sind vor allem Spiele und Gesundheitsapps die beliebtesten im App Store. Fortnite und PUBG gehören zu den weltweit am häufigsten heruntergeladenen Spielen an Weihnachten.

Dunkle Wolken am Horizont?

Doch auch das Geschäft mit Apps und „Abos“ bekam zuletzt einen Dämpfer. Netflix lässt keine Abos über iTunes und den App Store mehr zu. Apple würde so, wenn alle bisherigen Abonnenten abspringen (vorhandene Abos laufen weiter), 200 bis 300 Millionen US-Dollar Umsatz pro Jahr verlieren.

Vor dem Hintergrund der Feiertagsumsätze ist das nicht die Welt, aber wenn in Zukunft weitere Anbieter auf die Idee kommen, läppert es sich.

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "App Store von Apple so erfolgreich wie nie: 322 Millionen US-Dollar an Neujahr" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Man darf jedoch nicht vergessen, dass Netflix in der Position ist, ein Abo über den App Store abzulehnen. Andere sind dazu nicht unbedingt in der Lage, da sie sich dann selber in finanzielle Gefahr begeben. Also denke ich, dass sich das Problem für Apple in Grenzen hält.

Wo gab es eine Gewinnwarnung?
Kann man sich nicht mal über den Unterschied zwischen Umsatz und Gewinn informieren?

Naja, ich sag mal Hype und immer schön über die Kohle geblufft. Download-Zahlen will ich. Keine Ahnung wer beim Feiern noch Zeit hat sich Apps herunterzuladen. Abgesehen davon wenn der Laden noch mehr an Wert verliert und die Verkäufe noch mehr zurückgehen, dann haben sich die Cupertino's mit ihrer geplanten-Obsoleszenz-Politik selbst ein Bein gestellt und das "???Service-Geschäft???" geht ebenfalls den Bach ab. Es ist ein Teufelskreis ;-)

Ja, ja. Fakten gefallen Dir nur, wenn sie Deinem Weltbild entsprechen.

Naja, sag ich mal!

Nein, lieber gast22, weil ich seit Monaten von euch angepisst werde und mehrheitlich recht behalten habe, was ehrlich gesagt keine Kunst war, sondern voraussehbar. Würdet ihr nicht so blindlings Apple hinterher rennen und ein bisschen mehr Kritik versprühen und die auch Cupertino merken lassen, wäre es vielleicht nicht soweit gekommen wie es gekommen ist. Die Produkte wären um Klassen besser und vor allem auch billiger. Hochmut kommt vor dem Fall, das sollte dir ja bekannt sein. Aber, und das ist vor allem Cook zuzuschreiben: er ist ganz einfachlos nur ein kurzsichtiger, innovationsloser Buchhalter. Ich kaufe seit über 25 Jahre Appleprodukte und bin enttäuscht, nein, auch wütend was aus diesem Konzern geworden ist. Ich sag's nochmals: man kann über Bill Gates sagen was man will, muss man auch, aber der hat seine Mitbewerber über den Tisch gezogen, u.a. auch Apple, aber nicht in dem Masse seine Kundschaft. Daran messe ich Cook und der ist meiner Meinung nach ein Charakterlump. LG

Was für ein Zusammenhangloses Nachgeplapper um die Deutungshoheit. Und Du kennst Tim Cook persönlich?

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.