Top-Themen

Themen

Service

News

Ab 349 Euro

FileMaker 12 veröffentlicht, iOS-Versionen kostenlos

Mit starker Betonung der benutzerfreundlichen Multimedia-Einbindung und der Kompatibilität mit iPad und iPhone stellt die Apple-Tochter Filemaker Inc. ihre neuste Produkt-Reihe im über dreiminütigen Video vor: FileMaker Pro und Server in normal oder „Advanced“ und die kostenlose Mobil-Variante Go.

„Die gesamte Produktlinie von FileMaker Pro 12, von der Client-Software über die Serverlinie bis hin zu den Apps FileMaker Go 12 für iPhone oder iPad, wird zum ersten Mal in einem einheitlichen Versionsstand auf den Markt gebracht.“ - Der heute veröffentlichten Pressemeldung gesellt sich ein YouTube-Clip hinzu, der schnellen Überblick über die Möglichkeiten der Datenbank-Lösungen verschaffen soll.

„Das Wachstum der iOS-Geräte bietet FileMaker und seiner Produktplattform eine einmalige Gelegenheit, Anwendern zu helfen, Geschäftsdaten aufs iPad und iPhone zu bringen“, erklärt Hermann Anzenberger, Geschäftsführer der FileMaker GmbH, Central Europe. „Dank der FileMaker-Plattform ist dies in einem Tempo und zu wirtschaftlichen Kosten möglich, an die wir vorher nicht geglaubt haben.“ - Apple nutzt seinen Plattform-Vorteil für eine weitere, integrierte Lösung. Tatsächlich nennt der Werbeclip das iPad noch vor Mac und Windows als kompatibel.

FileMaker Go 12 für iPad oder iPhone stehen kostenfrei zum Download aus dem App Store zur Verfügung. Die zwei kostenfreien Versionen von FileMaker Go 12 machen es verblüffend einfach, die Daten einer FileMaker-12-Datenbank aufs iPad oder iPhone zu bringen.“

Die aktualisierte, deutsche Seite von FileMaker bietet Infos, technische Spezifikationen, den Download von Testversionen sowie direkt den Kauf an. FileMaker 12 läuft auf Intel-Macs ab Mac OS X 10.6.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "FileMaker 12 veröffentlicht, iOS-Versionen kostenlos" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Grinsekopp und dreiste Preise. Aber 360p Video.

Jup hahaha der kommt aus dem Grinsen gar nicht mehr raus :DD muss bestimmt anstrengend gewesen sein ;D

Und was soll ich jetzt kaufen? Eine Datenbank? Was soll ich mit einer Datenbank? Warum werden hier immer noch technische Fakten präsentiert und nicht der Vorteil, den mir diese Software bringen soll? Kundennutzen?
Und Entschuldigung – aber beim Design hätte ich nach der Ankündigung mehr erwartet. Sogar die Videos in den Container Feldern ruckeln...

...weil selbst zu bastelnden Datenbanken nicht wirklich für den 08/15 User taugen. Aber FM Pro dient allen, die mit großen Datenmengen arbeiten müssen. Wer nur seine Plattensammlung verwalten will, findet günstigere Alternativen. Ziehe Daten aus SAP und bin mit FMPro mehr als happy! FN Go ist dann einfach eine Wucht.

Na wenn Du keine Ahnung von DB hast... so als ob heute bei einer Excel Präsentation noch erklärt werden würde, was eine Tabellenkalkulation ist. Tztztz

irgendwie hat die website von filemaker das gleiche design wie apple... schon iwie komisch :)

wäre komisch wenn die Windows-Software erstellen würden...

vergesst meinen Kommentar... hab grad das Video gesehen... Auch für Windows?? Wusst ich nicht :/

könnte daran liegen das FileMaker, Inc. zu 100 % in Besitz von Apple ist ;)

Hochmut kommt vor dem Fall, immer wieder die doofen Kunden die zu früh Ende Februar. das Produkt Filemaker 11 gekauft hatten. Obwohl sie nachfragten ob ein neuer Relase aus steht... der wirkt der Grinsepeter schon spottend!!!

Hab gerade mal die iPad Version ausprobiert und muss sagen dass es übler nicht sein kann. Wenn ich Apple währe würde ich den Laden schließen.

Ja, nicht zufällig bist Du Genie nicht bei Apple. Nutzen Filemaker und Fm Go seit einem Jahr in unserem 7000 Mann Betrien und sind begeistert. Ohne Fm Pro macht die App für iOS natürlich keinen Sinn. Auch sollte man wissen wie man Datenbanken erstellt.

FM Go ist ohne Filemaker Pro praktisch nutzlos. Aus meiner Sicht das mächtigste Gespann, um sein iPad auch beruflich einzusetzen. Wer vor Datenbankerstellung keine Ahnungnhat, kommt mit FM Pro nach etwas Einarbeitung gut zu Recht. Blutige Datenbank Anfänger greifen auf die Vrolagen zurück und arbeiten sich Schritt für Schritt an die Möglichkeiten heran. Die Möglichkeiten sind unglaublich.

2013 wird ein deutlich abgespecktes FM in Mountain Lion als iFile kostenlos kommen.

Fein, es ist aber Mitte 2012, und ich muss JETZT meine alten (und die aktuellen) betrieblichen FM6 Datenbanken umstellen ;-)