Update

Canon Printer Drivers 3.0: Apple aktualisiert Canon-Druckertreiber für OS X

Apple hat für Drucker von Canon eine Aktualisierung der Druckertreiber zur Verfügung gestellt. Das Update bringt vorrangig die Unterstützung für weitere Canon-Serien. Jedoch ändert sich mit dem Update auch die Mindestvoraussetzung am Mac - die neuen Treiber setzen mindestens OS X 10.7 voraus. 

Von   Uhr
(Bild: Apple)
Anzeige

Über die Software-Aktualisierung oder beim Apple Support gibt es eine neue Version der Canon Printer Drivers 3.0 für den Mac.

Wer einen Canon Drucker oder Scanner besitzt, der bislang noch nicht offiziell unterstützt wurde, hat nun vielleicht Glück und bekommt ebenfalls Support: Hinzugefügt wurden unter anderem die Kombinationsgeräte der E400- und E560-Serie, IP2800 und IP8700 Drucker, und diverse andere. Die gesamte Liste der Geräte findet man beim Apple-Support.

Apple lässt mit dem Update übrigens die Unterstützung für alle OS älter als OS X 10.7 fallen.

Anzeige

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Canon Printer Drivers 3.0: Apple aktualisiert Canon-Druckertreiber für OS X" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Verlass dich auf Apple und du bist verlassen!

Apple will halt kein xp am Hals haben...

Und ich will keine Überteuerten Geräte am Hals, wo ich mich nicht darauf verlassen kann, dass alles dauerhaft funktioniert. Es gibt nämlich auch Leute die damit Arbeiten müssen und nicht alle 4 Jahre neue Anschaffungen tätigen. XP man ranzig und altbacken sein, aber es gibt immer noch genug Rechner damit, welche für Ihre Aufgaben vollkommen ausreichend sind! Früher wurde immer über mangelnde Kompatibilität bei Windows gemeckert. Ich stelle jedoch immer wieder fest, dass Software auf Windows, auch Betriebssystemübergreifend (WinXP, Win 7), deutlich langlebiger und wirtschaftlicher ist. Man braucht nicht andauernd den neuesten Shit nur um ein paar simple Aufgaben mit dem Computer erledigen zu könne.

Bei Apple wird man allerdings schier gezwungen dauernd upgrades zu machen und sich dann schnell neue Hardware aufgrund gestiegenen Anforderungen zulegen zu müssen, siehe iOS 7 und iPhone 4.

Ich kann mir nur denken, dass du noch nie Mac OS X verwendet hast! Tut mir leid, aber so einen Schwachsinn habe ich schon lange nicht mehr gelesen! Man kann iOS nicht mit Mac OS vergleichen ... 10.9 läuft schneller selbst auf alten MacBooks! Mac's leben länger und laufen stabiler, falls man andere ERFAHRUNGEN gemacht hat, kann man gerne diese Teilen, aber bitte keine "ICH HABE MAL GEHÖRT ODER ICH WEIß EINFACH DASS ES SO IST ..."

Sorry - aber es gibt nun mal Personen (so wie mich), die PRIVAT nicht umstellen wollen oder können. von meinen beiden "langlebigen" MacBook Pros kann ich nur einen auf das neueste System umstellen. Der ältere würde zwar auch mit 10.7 laufen, aber ich will kein Geld für Software ausgeben, die gut und ohne Probleme läuft, aber eben die Rosetta-Umgebung braucht.
Und genau das ist das Problem - was nutzt die tolle langlebige Apple-Hardware, wenn man Software-seitig rausgekickt wird?
Und nein, ich will dafür nicht auf 10.9. mit Parallels eine 10.6er-Serverversion dafür installieren...

Tja, Pech. Keine Ahnung warum ausgerechnet mein Scanner und mein Drucker auf den Elektroschrott sollen. Nein, VueScan ist eine Zumutung.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.