Nicht ohne meinen Akku

MacBook (Pro) ohne Akku langsamer

Wer das MacBook Pro oder MacBook am Netz betreibt, sollte meinen, dass der Akku dann nicht notwendig wäre. Doch laut Messungen von Gearlog kann das Entfernen des Akkus die Leistung des Notebooks deutlich verringern - laut Messungen um bis zu 37 Prozent. Ein MacBook Pro, der mit Akku einen Wert von 5549 bei Cinebench erreichte, kam ohne Akku nur auf 3504.

Von   Uhr
Anzeige

Doch dahinter steckt kein Hardwaredefekt oder eine Cupertino-Verschwörung, sondern ein offiziell von Apple in einem Support-Dokument beschriebenes Verhalten. Die Prozessor-Geschwindigkeit wird laut Apple reduziert, um ein plötzliches Ausschalten des Computers zu vermeiden, wenn mehr Strom notwendig sein sollte, als das Netzteil liefern kann.

Das Dokument ist auf den 1. August 2008 (Englisch) datiert, aber vielleicht nicht jedem Notebook-Benutzer bekannt. Tatsächlich hat sich das MacBook (Pro) schon immer so verhalten, ebenso wie andere Notebooks mit Intel-Prozessor. Es ist also keine Apple-spezifische "Funktion", sondern eher gängige Praxis, die von den meisten Anwendern nicht bemerkt wird, da sie den Akku ohnehin nie entfernen.

Anzeige

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "MacBook (Pro) ohne Akku langsamer" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Mit anderen Worten, das Netzteil ist zu schwach ausgelegt für das MacBook Pro. Was in aller Welt hat sich Apple denn da wieder ausgedacht? Will Apple Kosten reduzieren, indem nur noch ein Netzteil für alle MacBooks (Pro) hergestellt wird?
Falls da etwas dran sein sollte, ist das für mich nur ein weiteres Zeichen dafür das Apple kontinuierlich schlechter wird.

Wie aus dem Artikel hervorgeht, verhalten sich alle Notebooks (nicht nur die von Apple) so. Es ist schlicht ein Kompromis zwischen Portabilität und Leistung, denn jeder Hersteller eingeht. Das Netzteil liefert in 95% aller Fälle genug Strom, warum es also unnötig vergrößern, wenn ohnehin kaum jemand den Akku rausnimmt?

Nicht alle, aber einige Intel-Notebooks.
In den Business-Reihen von Dell, HP/Compaq verwendet man einen Netzteiltyp für verschiedene Buareihen, bei den einen reicht die Leistung mehr als nötig, bei den anderen ist es wie beim MacBookPro. Dort liegt die Ersparniss in der veringerung der Netzteil-Typen. Eines für alle.
Aber bei Apples Notebook-Palette kann das nicht der Grund seien.

Mein MacBook Pro 13,3 Zoll Core i5 läuft mit Strom super sobald ich es mit Akku betreibe ist er wie eine Schnecke kann mir einer helfen bitte

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.