Apple täuscht, was Siris Können angeht

Siri: Erneut Klage gegen Apple eingereicht

Nach der ersten Einreichung einer Sammelklage gegen Siri in New York geht nun ein einzelner Privatmann gegen Apples Werbeversprechen zum Sprachassistent des iPhone 4S vor. David Jones aus Kalifornien sieht sich laut LA Times getäuscht, was Apples Angaben zu Siris Können betrifft.

Von   Uhr
(Bild: Apple)
Anzeige

Die neue Klage wurde laut LA Times vergangene Woche in Los Angeles eingereicht. Die Beschuldigungen zielen bei beiden Klagen darauf ab, dass Siri Probleme hat ihr Gegenüber zu verstehen, es Übertragungsprobleme zu den Servern gibt und der Sprachassistent somit oftmals nicht nutzbar ist.

Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Jones Erwartungen nach den Versprechen der Werbung, so sein Anwalt, decken sich nicht mit der Realität. So einfach wie es die Werbung zeigt, sei die Verwendung von Siri nicht. Er hatte sich im Dezember ein iPhone 4S nicht zuletzt wegen Siri gekauft, und verlangt daher jetzt eine Entschädigung und darüber hinaus die Richtigstellung der Werbung.

In der Klageschrift ist wieder ein Antrag auf Erteilung einer „Class Action Suit“ (Sammelklage) enthalten, um auch anderen getäuschten 4S-Nutzern eine Entschädigung zu ermöglichen. Ähnlich wurde beim iPhone-4-„Antennagate“ verfahren.

Anzeige

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Siri: Erneut Klage gegen Apple eingereicht" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

wie kann man gegen eine beta-version klagen ?

"und verlangt daher […] die Richtigstellung der Werbung."

Genau aufpassen was da steht ;)

Habe vor kurzen fertig Nudel mit Schinken gekauft auf der Verpackung war eine menge Schinken zu sehen in der Verpackung kaum welche.
Soll ich die jetzt verklagen und Schadensersatz verlangen???

Super Kommentar! :-)

was heißt Super Kommentar, schon traurig das man da überlegen muss, da traust du dich auch noch sowas zu posten!

jap! ich würde das sofort tun! Du bist sogar fast schon dazu verpflichtet ;)

Nö. Hättest Du gelesen wieviel Schinken enthalten ist, dann hättest Du es vorher gewußt.

Wenn ich (was sehr selten vorkommt) nach MC Donald fahre und mir eine Große Pommes hole und bekomme nur die Hälfte, dann sag ich denen auch." So wie auf dem Bild zusehen ist. Ansonsten wäre es Arglistige Täuschung. Und genau das ist es was Der Typ Apple vorwirft. Und ich finde auf eine Art hat Er Recht. Siri macht nicht das so es sein soll, also ist das eine mindere Ware die nicht zu 100 % Funktioniert.

Und ein Werbeversprechen ist Bindend.

Siehe Kaffeefahrten.

Kaum lesbar, dieser Kommentar.

Was bist Du denn für ein Pausen Clown ???

Kann ja keiner was dafür das Du den Kommentar nicht Verstehst.

Aber der ist in Arial 10 Punkte groß geschrieben. Vielleicht wäre mal eine Brille bei dir angesagt.

Oh Herr lass Hirn Regnen.

Oh! Herr, lass' Rechtschreibung regnen.

Haha Wieder ein Doof der Keine Argumente mehr und deshalb auf die Rechtschreibung ansprechen muss.
Man man man Du bist so Armselig, lass mal Deine Minderwertigkeitskomplexe behandeln.
Denn ist man um ein Kommentar zum Thema abgeben und nicht zur Rechtschreibung.

Fass Dir mal an den Kopp und sag " Ich bin hier Falsch"

So und sämtliche Fehler die Du jetzt wieder findest kannst Du alle behalten. hahaha

Gehe noch ein paar Jahre in die Schule, lerne Stil und Anstand, und lass' bis dahin den Computer ruhen. Damit schadest du dir nur selbst.

Im Gegenteil zu Dir bin ich Fähig mich hier Anzumelden und muss nicht Anonym hier Posten.
Daran kann man doch schon sehen Wer hier welche Psychosomatischen Probleme hat.
Also ab und such Dir nun ein Psychologe Der Dir hilft. Wird sicherlich schwer werden, aber Du schaffst das schon. hahahahahaha.
Und nun Schweig !

Beenden wir die Diskussion. Sie ist uns beiden zu anstrengend. Mir, weil ich deine dümmliche Kindergarten-Rechtschreibung kaum entziffern kann und mir dein gefaktes "hahaha" einfach zu wider ist, und dir, weil du sowieso nur die Hälfte erfassen kannst von dem, was ich schreibe. Und jetzt schliesse ich nochmals mit der dringlichen Bitte an dich, dich weiter zu bilden. Du kannst nur gewinnen.

Musst jetzt nicht Versuchen die Tatsachen zu
verdrehen. Der ein auf Klug machen möchte bist du doch. Kann mir vorstellen das Du mit deiner Schlauheit kaum Freunde hast und Dich deswegen hier auslassen musst.
Was aber wieder meine Vermutung bestätigt das du Psychosomatische Minderwertigkeitskomplexe hast.
Also jetzt fahr runter sei einfach wie alle andere und Versuch nicht den Schlauberger raus hängen zulassen, vielleicht klappt es dann auch mal mit Freunden.
Küsschen mein kleiner Armseliger Freund.

;-)

Hätte ich Minderwertigkeitskomplexe, würdest du dich hervorragend eignen, mein Selbstbewusstsein wieder aufzubauen. Ich hatte wirklich meinen Spass mit dir, du Würmchen.

Siehst du und genau da ist Dein Problem. Du fühlst dich nicht für vollgenommen und versucht nun andere nieder zumachen. Und suchst Akribisch nach Fehler von anderen um von deinen eigenen abzulenken. Ich sag ja du bist schon was armes. Fehlende Mutterliebe ? Vom Papa nicht verstanden ? Komm erzähl mal. was stimmt mit dir nicht ???
Schreib dir von der Seele, das befreit.
Du darfst mich auch beschimpfen, ich weiß ja das du das immer erleiden musstest, deswegen gib gas.

Ich lese es dann wenn ich mal wieder was zeit habe.

Busy. hahahaha

Bin nicht der, mit dem du dich da streitest. Aber nach Fehlern muss man bei dir nicht suchen. Eher nach den Zeilen, in denen mal kein Fehler ist.

Ich habe einen BMW mit Tempomat (englisch Autopilot)....hab den eingeschaltet und wollte mich nach hinten drehen um was von der Rückbank zu holen, da gab es fast einen Unfall weil mein Wagen nicht alleine gefahren ist. Ich glaub ich sollte BMW verklagen.... lach

Du solltest vielleicht erstmal die bedienungsanleitung lesen bevor Du in ein Auto steigst wo mehr Technik verbaut ist wie Du verstehst. Denn ein tempomat ist eine Geschwindigkeitsregelanlage (GRA), auch Tempomat (Markenname der Daimler AG) oder Tempopilot genannt.

Was Du meinst ist ein Parklenkassistenten, welche die beim Einparken nötigen Lenkmanöver vollständig übernehmen.

Also jetzt tun Wir einfach mal so als wenn Du gar nichts Geschrieben hast ok !

Denken ist nicht gerade deine Stärke

Diesen Fall mit dem Autopilot hat es in den USA wirklich gegeben. War aber in einem Campingbus und der Fahrer ist nach hinten gelaufen... ;)

Ich wette er verlangt 1 Million oder so… wie immer bei solchen nichtigen Klagen gegen Apple!

Wenn die Klage Erfolg hat, wegen Erwartungen die nach einem WERBESPOT nicht der REALITÄT entsprechen, dann gute Nacht liebe Industrie. Ob Lebensmittel, Elektronik, Kleidung, Auto oder sonstiges, ich kenn keinen einzigen Werbespot in dem nicht Erwartungen geweckt werden (sollen) die nachher nicht der Realität entsprechen. Hat jemand schonmal ernsthaft daran geglaubt das ich ein total versifftes Bad mit einem Reiniger nur einsprühen brauche und dann das ganze abdusche und das Bad ist wie neu. Siri ist bestimmt noch nicht ganz ausgereift, aber mit dieser Begründung Apple zu verklagen find ich echt daneben.

Ich verklage die Firma Henkel. Ich habe Grasflecken auf meiner Hose, die mit Ariel bei 30 Grad nicht ausgewaschen wurden. In der Werbung gehen die weg wie nix. Das in nur 15 Sekunden. Meine V-Zug Wäschmaschine brauchte 1 1/2 Stunden. Die Hose ist aber immer nich dreckig. :-)) !!!

Jede Werbung sugeriert "kauft mich, ich bin das beste" ! Aber in den USA gehört das Verklagen ja zur Tagesordnung. Und Apple ist hat ja Kohle genug, da gibt es sicher was zu holen. Sie führen Kriege in anderen Ländern, aber zu dumm um ihr Hirn zu benützten.

PS: Keine Faulen Kommentare über meine Rechtschreibung, Danke !!

Wer der Werbung glaubt ist wohl ziemlich naiv. Ich habe noch keine einzige Werbung gesehen, die tatsächlich das Produkt oder die Leistung so vorstellt, wie sie ist. Werbung ist in den meisten Fällen Betrug, Lüge und Täuschung um den Kunden davon zu überzeugen ein Produkt zu kaufen. Wer das bis heute nicht geschnallt hat ist selber schuld.

Testberichte lesen, nicht kaufen, zurückgeben.
Oder Apple sollte Beipackzettel machen, bei Nichtgefallen oder Unfähigkeit des Benutzers
1 Million retour. Kontonummer ausfüllen und fertig.
Aber was soll man von Leuten halten die schon mit heissem Kaffee Probleme haben.
Seltsam dass das iPhone ausgerechnet aus Amerika kommt.

Haben Suchdienste Idioten schon einmal Gedanken gemacht, was uns Windows Jahrelang versprochen und nicht gehalten hat. IT- technisch ist Siri eine Sensation. Ich würde diesen Dauer- Lästerer ein volles Rüchgaberecht einräumen. Sollen Sie doch mit Samsung etc. glücklich werden. Das sind doch von der Konkurenz bezahlte Macher oder Schmarotzer, die es in allen Bereichen gibt. Verschont und vor solchen Menschen.
Many

Manchmal glaube ich Ihr seid alle nur Neiderfüllt.
Wenn wir in Deutschland das gleiche Rechtssystem hätten, würdet Ihr nichts anderes machen um an Geld zu kommen.
In USA liegt, leider oder Gott sei Dank, beim beklagten!!!
In Deutschland musst du Beweisen, dass dein Anklage richtig ist. Deshalb sind wir "aufgeklärter" was die Glaubwürdigkeit von Werbung angeht.
Aber wenn ich Lese manchmal lese, dass diese PC-Spiel unfertig in den Laden kommt und die Leute deshalb ausrasten. Dann denke ich mal, dass Ihr gerne sofort Klagen würdet, wenns denn ginge ;)

So, und nun Hammer raus und drauf auf meinen Kommentar...lol

Auch in den USA muss man beweisen, dass man im Recht ist. Der Unterschied besteht hauptsächlich darin, dass man keinen streitwertabhängigen Kostenvorschuss bezahlen muss. Das heisst, ich kann Millionen einklagen und muss nicht Hunderttausende als Vorschuss hinblättern. Zudem ist bei uns ein Schaden noch das, was er ist und nicht das, was man gerne haben würde.

Und um deine Behauptung zu stützen: ich bin überzeugt davon, dass sich die Leute hier auch nicht anders verhalten würde, wenn es das Rechtssystem erlauben würde. Wir sind auch nicht alles Gutmenschen.

eben ;)
Der Mensch an sich ist ein anderer als er gerne sei...!

Den Vorwurf der Täuschung muss sich Apple wohl gefallen lassen. Die Siri-Werbung ist irreführend, weil es nunmal nicht zuverlässig klappt, was da gezeigt wird. Nicht jeder liest täglich Apple-Blogs und kann sich vorstellen, was genau Siri leistet und was nicht.

Auf eine andere Apple-Täuschung bin ich tatsächlich hereingefallen: Ich war wirklich der Meinung, dass es ohne Apple-Care-Vertrag beim Mac nur ein Jahr Garantie gibt. Aber offenbar ist es so, dass die gesetzliche Mindest-Gewährleistung in Deutschland für solche Geräte 2 Jahre beträgt.

Apple kann man genauso viel oder wenig vertrauen, wie jeder anderen Firma auch. Oft sind es auch die überzogenen Erwartungen der Kunden, die sie in die Irre führen.

Naja Garantie und Gewährleistung sind ja zwei paar Schuhe.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.