Solid State Drive statt Festplatte

Maclife PlusMobile SSDs im Vergleich: Die beste SSD für Mac-Anwender, die viel unterwegs sind

Deine Daten stilsicher „to go“ – ohne dass du dafür allzu tief in die Tasche greifen musst: Das beweist unser Vergleichstest der besten Mobile SSDs für Mac-Anwender.

Von   Uhr

Wer seine Daten stets sicher bei sich tragen möchte, greift zu externen Datenspeichern – heute sind dies immer häufiger sogenannte Solid-State-Drives. SSDs sind schnell und es gibt sie in unterschiedlichen Kapazitäten. Die fünf SSDs in unserem Test liegen bei einem Speichervolumen von 500 GB unter 130 Euro.

Eines vorweg: Wenn du deine Daten, Fotos und Dokumente über mehrere Jahre hinweg archivieren möchtest, sind SSDs nicht die beste Option: Denn NAND-Flash-Laufwerke verlieren ohne Stromversorgung auf Dauer an Speicherkapazität. Sie eignen sich aber hervorragend als Kurzzeit-Lösung, haben eine enorme Langlebigkeit, einen schnellen Datenzugriff sowie eine geringe Latenz. DRAM-Laufwerke besitzen einen eingebauten Akku oder Stromadapter, was dem Verlust von Speicherkapazität vorbeugt, sind dadurch aber nicht so mobil.

SSDs sind nicht so anfällig für Hackerangriffe wie Cloudspeicher – jedoch kann man sie verl...

Mehr Apple-Wissen für dich

  • Zugriff auf alle Inhalte von Mac Life+
  • Alle Magazine vor dem Erscheinen lesen.
  • Über 300 Ausgaben und Bücher als E-Paper
  • Maclife.de ohne Werbebanner
  • 31 Tage gratis, danach monatlich ab 2,99 €
Jetzt Gratismonat starten
Schon Mitglied?