AnzeigeColourclass Namibia

Videoreihe: Colourclass Namibia - Faszination Fotosafari in Afrika

Folgen Sie den Fotografen Alexander Heinrichs, Christian Ohlig und Kameramann Stephan Klein auf einer Fototour durch die Weite Afrikas. Die elfteilige YouTube-Videoreihe Colourclass Namibia von EIZO ist da!

Von   Uhr

Es ist ein Traum vieler Fotografen: einmal eine Reise durch Afrika zu unternehmen und Landschaft sowie Tiere auf den Sensor ihrer Kamera zu bannen. Wer eine solche Reise unternimmt, muss optimal vorbereitet sein. Genau eine solche Hilfestellung liefert die brandneue Videoreihe Colourclass Namibia von EIZO und inspiriert zudem auch Fotografen, die (noch) nicht planen, nach Afrika zu reisen.

EIZO-Videoreihe: Colourclass

Vor zwei Jahren produzierte Monitorhersteller EIZO zusammen mit dem Profifotografen Serdar Ugurlu die Videoreihe Colourclass Lofoten. Die auf dem deutschsprachigen YouTube-Kanal von EIZO veröffentlichte Filmreihe umfasst sechs Teile, die mittlerweile mehr als eine halbe Million Aufrufe verbuchen. An diesen Erfolg möchte EIZO nun anknöpfen und hat mit der Colourclass Namibia eine starke Fortsetzung in petto. In den elf Filmen aus Süd-West-Afrika geht es um die Grundlagen zahlreicher fotografischer Themen. Außerdem kommen Themen wie das Filmen mit der Fotokamera sowie Farbmanagement in Kamera und Software nicht zu kurz.

www.eizo.academy

(Bild: Hersteller)

» Die drei Protagonisten der Colourclass Namibia sind Alexander Heinrichs, Christian Ohlig und Stephan Klein (v. l. n. r.). Heinrichs ist professioneller Fotograf und Fotocoach. Ohlig ist Fotograf und Farbmanagement-Experte von EIZO. Stephan Klein ist Kameramann und hat die zweiwöchige Reise durch den Südwesten Afrikas im Bewegtbild festgehalten.

Zweite EIZO-Colourclass

Bei der Colourclass handelt es sich um ein Filmprojekt des Monitorherstellers EIZO in Zusammenarbeit mit bekannten Profifotografen. 2018 war Christian Ohlig, Fotograf und Farbmanagement-Experte von EIZO, zusammen mit Profifotograf Serdar Ugurlu auf den Lofoten in Norwegen unterwegs. Rund 200 Kilometer oberhalb des nördlichen Polarkreises haben die beiden Fotoexperten im eisigen Winter eine sechsteilige Videoreihe mit unzähligen Tipps und Tricks für Naturfans und Landschaftsfotografen aufgezeichnet.

Mit der zweiten Staffel der Colourclass in Namibia hat sich Ohlig mit Profifotograf Alexander Heinrichs und Filmer Stephan Klein in eine deutlich wärmere Region begeben. Zwei Wochen lang waren die drei Profis im südwestlichen Teil Afrikas unterwegs, um die Vielfältigkeit des Landes eindrucksvoll einzufangen. „Mit Wüsten von tiefrot bis hellgelb, Steinformationen wie aus einem Science-Fiction-Film und natürlich der faszinierenden Tierwelt bietet Namibia wirklich Motive und Themen satt“, sagt Ohlig auf die Frage, warum das zweite Colourclass-Kapitel ausgerechnet in Namibia stattfand. Ohlig hat es sich zum Ziel gemacht, in Namibia vor allem die Panorama- und Astrofotografie zu erklären und sich vorab mit dem ColorEdge-Ambassador Heinrichs einen waschechten Profi zur Unterstützung dazugeholt. „Durch die Wahl von Namibia waren dann natürlich auch unterschiedliche Themen rund um die Wildlife-Fotografie gesetzt. Und mit Alexander hatte ich auch einen eloquenten und kompetenten Experten an meiner Seite“, sagt Ohlig.

(Bild: Hersteller)

Die Colourclass Namibia umfasst von der Anreise bis zum finalen Druck eine ganzheitliche Fotodokumentation.

- Christian Ohlig, Farbmanagement-Experte

(Bild: Christian Ohlig)

» Einzigartige Natur: Namibia ist ein Paradies für Tier- und Wildlifefotografen.

(Bild: Alexander Heinrichs)

» Fotomotive, wohin man blickt: Auf der Safari durch die Wüste treffen Ohlig, Heinrichs und Klein stets auf neue Motive.

Neuer Fokus auf Bewegtbild

Im Vergleich zur ersten Colourclass in Norwegen hat sich nicht nur der Ort geändert, sondern auch der Inhalt sowie die Anzahl der Folgen. Die Colourclass Namibia besteht aus insgesamt elf Folgen (siehe Übersicht weiter unten), die unter anderem auf das Filmen mit einer Digitalkamera sowie die anschließende Nachbearbeitung am Computer eingehen. „Für das Thema Filmen mit der Digitalkamera haben wir dieses Mal unseren Kameramann Stephan Klein, der auch schon die Colourclass Lofoten gefilmt hat, vor die Kamera geholt“, berichtet Ohlig und fährt fort: „Stephan beginnt mit einem Video zur Zeitrafferfotografie. Außerdem zeigt er, wie der Einstieg ins Filmen gelingt. Das finde ich extrem hilfreich, denn das Filmen unterscheidet sich maßgeblich vom Fotografieren.“

Monitor-Tipp: EIZO ColorEdge CS2740

(Bild: Hersteller)

Der EIZO ColorEdge CS2740 ist das neueste Modell des renommierten Monitorherstellers für ambitionierte Fotografen und Filmer. Das Topmodell der CS-Serie überzeugt auf einer Diagonalen von 27 Zoll mit IPS-Wide Gamut Panel und einer Ultra-HD-Auflösung von 3.840 x 2.160 Bildpunkten. So kann das Bildmaterial in voller Schärfe am Monitor beurteilt werden.

Um möglichst lange ein einheitliches, homogenes Bild zu gewährleisten, ist der Color-Edge CS2740 in nur 90 Sekunden hardwarekalibrierbar. Den riesigen AdobeRGB-Farbraum beherrscht der Monitor zu 99 Prozent und stellt Farbbefehle mit einer Farbtiefe von 10 Bit dar. Ein weiterer Clou sind ist der USB-C-Anschluss, über den die Übertragung von Video- und Datensignalen sowie die Stromversorgung z. B. eines Notebooks möglich ist.

www.eizo.de | Preis: 1.547 Euro

(Bild: Hersteller)

» Leicht erklärt: Christian Ohlig geht in der Videoserie auf die richtigen Farbeinstellungen und Arbeitsfarbräume ein.

Blick auf die Ausrüstung

Technikinteressierte Leser dürfte eine Frage besonders unter den Nägeln brennen: „Mit welcher Ausrüstung wurde gearbeitet?“ Das dreiköpfige Profiteam hat mit der auflösungsstarken Sony Alpha 7R IV fotografiert und mit der Sony Alpha 7 III gefilmt. Außerdem lieferten Stative und Panoramaköpfe von Novoflex die nötige Stabilität für die unterschiedlichen fotografischen Themen. Zudem konnte das Team um Ohlig auf der Afrikareise mit 2.400 Reisekilometern auf größtenteils holpriger Schotterpiste einen Prototyp des Color Edge CS2740 (siehe oben) vorab testen.

Damit ein Monitor die richtigen Farben anzeigt, ist eine Kalibrierung unerlässlich. Ohlig zeigt am Beispiel des neuen ColorEdge-Modells, wie man Kalibrierungsziele richtig erstellt. Außerdem erklärt er die Einstellungen des Farbraums in Kameras und Adobe Lightroom und Photoshop. Den Schluss dieser Reihe liefert ein Einblick in den Softproof-Workflow von Fotodienstleister WhiteWall. All das gab der Videoreihe übrigens seinen Namen: Colourclass.

(Bild: Christian Ohlig)

» Aus dem Helikopter: Die Fotografen haben Namibia auch aus der Luft bebildert.

(Bild: Christian Ohlig)

Ab sofort auf YouTube verfügbar

(Bild: Hersteller)

» „Wie ist das Bild entstanden?“ Das ist eine oft gestellte Frage an Profifotografen wie Alexander Heinrichs. In der Colourclass Namibia lüftet er die Rätsel über seine Fototechniken mit leicht verständlichen Tipps.

Die kostenfreie Colourclass Namibia finden Sie auf der Webseite www.eizo.academy. Dort finden Sie alle elf Folgen (siehe unten), Behind the Scenes Impressionen sowie drei kostenlose Bildschirmhintergründe für Ihren Monitor zu Hause. Wir sind sicher, dass Sie die Colourclass Namibia genauso beeindrucken wird wie uns und hoffen bereits auf eine Fortsetzung.

Unser Tipp aus der DigitalPHOTO-Redaktion: Werfen Sie für viele weitere kostenfreie Tipps und Tricks u. a. zu den Themen Filterfotografie, Fotodruck und Farbmanagement und jeder Menge winterlicher Norwegenimpressionen einen Blick in die ebenfalls hochwertig produzierte Colourclass Lofoten.

11 Folgen

Die Videoreihe Colourclass Namibia ist in elf Folgen aufgeteilt. Diese Inhalte erwarten Sie im Detail:

1 | Anreise & Ausrüstung

In der ersten Folge dreht sich alles um die Grundlagen. Die Fotografen setzen auf Sony-Kameras.

2 | Panoramafotografie

Großflächige Landschaftsaufnahmen: Fotoprofi Alexander Heinrichs verrät, worauf Sie achten sollten.

3 | Astrofotografie

Hier lernen Sie, wie Sie den Sternenhimmel optimal bei Nacht in Szene setzen.

4 | Timelapsefotografie

Den Verlauf der Sonne und die Veränderung des Lichts festhalten: Hier lernen Sie, wie das geht.

5 | Wildlifefotografie

Lange Telebrennweiten und wilde Tiere: Heinrichs gibt hilfreiche Tipps für alle Naturfotofreunde.

6 | Tipps zur Fotosafari

Christian Ohlig von EIZO gibt Tipps für die Fotosafari im Etosha-Nationalpark.

7 | Autofokus im Detail

Bei schnellen Motiven ist eine passende AF-Einstellung gefragt. Alexander Heinrichs gibt Rat.

8 | Filmen & Storytelling 

Schauen Sie Profifilmer Stephan Klein im achten Teil der Colourclass​ Namibia über die Schulter.

9 | Farbe & Kalibrierung

Christian Ohlig erklärt Farbeinstellungen in Kamera und Software sowie die Wahl des Kalibrierungsziels.

10 | Videobearbeitung

Im vorletzten Teil der Colourclass​ dreht sich alles um die Nachbearbeitung von Bewegtbild.

11 | Softproof für Labore

Der Softproof-Workflow am Beispiel WhiteWall – die Colourclass​ Namibia erklärt die Druckvorschau.

(Bild: Hersteller)

» Bis zum Druck: Die Colourclass Namibia schließt mit einem Besuch beim Druckdienstleister WhiteWall ab.

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Videoreihe: Colourclass Namibia - Faszination Fotosafari in Afrika" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.