TV

Apple TV 4 im Test: Die ersten Reviews

In wenigen Stunden werden die ersten Kunden Apple TV 4 in den Händen halten. Die ersten Medien haben die neue Set-Top-Box Apples bereits getestet. Dabei kommen sie durchweg zu einem positiven Fazit. Lediglich ein einziger Punkt wird von beinahe allen Medien negativ bewertet. Alle anderen Schwächen werden sich in nächster Zeit geben. Durchweg positiv sehen die Kollegen dagegen die Siri Remote und die Sprachsteuerung von Apple TV 4.

Von   Uhr

Seit dem vergangenen Montag können Kunden Apple TV 4 im Online Store Apples bestellen. Ab morgen wird es die Geräte auch im Apple Store zu kaufen geben. Am 30. Oktober sollen zudem die ersten Geräte bei den Käufern eintreffen.

Die ersten Medien haben zudem bereits ein Testgerät der neuen Apple TV-Box erhalten und die Set-Top-Box auf Herz und Nieren geprüft. Wir haben die Test-Ergebnisse für Sie zusammengefasst:

Macwelt

Die deutsche Webseite Macwelt lobt in erster Linie die neue Fernbedienung Siri Remote. Apple habe zwar das Menü von Apple TV nicht groß überarbeitet, die Steuerung mithilfe des Touchpads der neuen Fernbedienung funktioniert jedoch sehr gut und macht Spaß. Besonders die Sprachsteuerung Siri, die sogar innerhalb eines Filmes funktioniert, hat es den Kollegen von Macwelt angetan. Beispielsweise reicht der Satz „Was hat sie gesagt?“ aus und Apple TV stellt die Lautstärke etwas hoch.

Kritik gibt es für die Anschlüsse von Apple TV 4. So besitzt die Set-Top-Box keinen eigenen Audioausgang mehr. Ton muss als entweder über das Wi-Fi-Netz, Bluetooth oder über das HDMI-Kabel übertragen werden. Auch das Streamen von Musik via AirPlay vom iPhone erfordert nun das Anschalten des Fernsehers, da dieser in der Regel über HDMI angeschlossen ist und der Ton über den Fernseher übertragen wird. Bei Apple TV 3 konnte das Sound-System noch direkt an die Set-Top-Box angeschlossen werden.

The Verge

The Verge nennt Apple TV 4 „die allerbeste Version des gegenwärtigen Fernsehens“. Die Webseite vergleicht Apple TV mit Roku 4, Amazon Fire TV 2 und dem Google Nexus Player. Aller vier Geräte besitzen in etwa denselben Funktionsumfang. Allerdings ist bei Apple TV The Verge zufolge alles besser umgesetzt, was dann auch den höheren Preis rechtfertigt.

(Bild: Live TV)

Gelobt wird die Fernbedienung Siri Remote und ihr Potenzial als Spiele-Controller. Ein viel größeres Augenmerk legt The Verge jedoch auf die Software. So glänzt tvOS unter anderem durch ein schnelles und einfaches Setup-UP: Nutzer müssen kein Wi-Fi-Passwort und keine Apple ID eingeben. Apple TV 4 holt sich diese Informationen einfach vom iPhone.

Aber auch TV Verge sieht Schatten: Apple TV 4 sei im Wesentlichen ein Computer mit einem Betriebssystem, das sehr viel Potenzial zeigt. Allerdings ist tvOS noch nicht so gut wie es sein könnte. Viele Apps sehen einfach nur wie aufgeblähte iPhone-Apps aus und Siri ist nur unzureichend implementiert. Siri für Apple TV besitzt beispielsweise einen deutlich kleineren Funktionsumfang als Siri für das iPhone und lässt zudem einige „charakterliche“ Eigenschaften vermissen. Außerdem lassen sich der App Store unf YouTube nicht mit Siri durchsuchen.

Wall Street Journal

Das Wall Street Journal lobt vor allem die Integration verschiedener Funktionen zwischen den einzelnen Geräten Apples. So ist es bei Apple TV 4 möglich, sich die Daten, die über die Apple Watch ermittelt werden, direkt auf dem Fernseher anzeigen zu lassen – vorausgesetzt man hat die richtige App installiert.

Folgerichtig beschäftigt sich das Wall Street Journal auch kaum mit den TV-Funktionen von Apple TV. Stattdessen bezeichnet die Zeitung Apple TV 4 als „gigantisches iPhone für das Wohnzimmer“. Und aus dieser Sicht erklärt sich auch die Kritik des Wall Street Journals an Apple TV 4: Der App Store ist noch sehr schwach bestückt und eine hohe Auflösung, beispielsweise 4K, sucht man vergeblich. Nutzer müssen sich mit einer Full-HD-Auflösung zufrieden geben.

Großes Lob gibt es dagegen für die Fernbedienung Siri Remote. Nach Jahrzehnten des Fernsehens habe endlich jemand einen Weg gefunden, eine unkomplizierte und intuitiv zu bedienende Fernbedienung herzustellen. Gleichzeitig hat Apple mit Siri und diversen Sensoren die Fernbedienung in ein neues Zeitalter geführt. Überhaupt ist das Wall Street Journal von Siri sehr begeistert. Nutzer müssen nicht überlegen, was sie denn ansehen wollen. Das übernimmt die Suchfunktion, die einfache Befehle wie „Zeig mir romantische Filme aus den 80ern“ und „nur die Filme mit Tom Hanks“ versteht und umsetzen kann.

Das einzige was Apple TV 4 nun noch zum absoluten Erfolg fehlt sind Inhalte, die jedoch in den nächsten Monaten kommen dürften.

9to5Mac

Streng genommen hat 9to5Mac keinen Test, sondern mehr ein Unboxing des Apple TV 4 durchgeführt. Allerdings hält sich 9to5Mac gar nicht lange mit der Hardware auf. Stattdessen stürzen sich die Kollegen sofort auf die Software von Apple TV 4.

Die Webseite lobt zunächst das schnelle und bequeme Setup von tvOS. Sehr gut wird auch die Integration von tvOS mit anderen iOS-Geräten bewertet. Neben Apps, die für das Streamen von Videos und Musik aus dem Internet gedacht sind, legt 9to5Mac jedoch besonderes Augenmerk auf das Streaming von Inhalten vom eigenen Mac, iPad oder iPhone – dies funktioniert der Webseite zufolge hervorragend.

Neben der Sprachassistentin Siri und deren Funktionsumfang äußert sich 9to5Mac äußerst positiv über die Oberfläche und die Funktionen von tvOS. Das Betriebssystem sieht sehr elegant aus und kann, in Grenzen, an die Bedürfnisse des Nutzers angepasst werden.

Buzzfeed

Buzzfeed ist in erster Linie vom App Store und dem Potenzial von Apple TV begeistert, das durch neue Apps in Zukunft weiter ausgebaut werden könnte. Allerdings ist Buzzfeed etwas skeptisch: Während Apple sich nicht gegen die Aufnahme von Apps der Konkurrenz, beispielsweise Amazon Prime Video sperrt, glauben die Kollegen nicht daran, dass Amazon eine App für Apple TV veröffentlichen wird. Apple TV 4 wird somit kein Gerät für „alles“ werden können. Das ist nicht die Schuld Apples, sollte aber beim Kauf berücksichtigt werden.

Besonderes Lob hat Buzzfeed für die Fernbedienung Siri Remote übrig. Diese erreiche fast alles, was Apple versprochen habe. Die Bedienung von tvOS mit der Fernbedienung und der integrierten Sprachsteuerung ist einfach, macht Spaß und ist sehr präzise. Außerdem warte die Fernbedienung aufgrund ihres Funktionsumfangs als Spiele-Controller nur darauf, dass Spiele auf Apple TV 4 portiert werden.

Kritisiert wird dagegen, dass es bisher nur wenige Apps gibt. Das sollte sich jedoch in den nächsten Wochen und Monaten ändern. Außerdem unterstützt Apple TV 4 maximal Full-HD-Videos (1.920 x 1.080 Pixel) und keine 4K-Videos.

Mashable

Die Review von Mashable beginnt mit den Worten „TV-Kanäle sind tot, die Zukunft gehört Apps“. Und da hat Apple TV 4 nun einfach einen großen Fuß in der Tür, auch wenn der App Store noch nicht sehr gut bestückt ist.

Besonders hervorgehoben wird das Design von tvOS und dass Apple es geschafft hat, Inhalte nicht nur einfach auf die größere Bildschirmgröße „aufzublähen“, sondern die Apps entsprechend überarbeitet hat. Außerdem sei die Bedienung von Apple TV 4 via Siri einfach ein Traum. Siri versteht einfache Sprachbefehle, die in natürlich gesprochenen Worten und nicht als Befehler formuliert werden und kann diese umsetzen.

Kritisiert wird der hohe Preis von Apple TV 4. Teilweise ist die Set-Top-Box doppelt so teuer wie die Produkte der Konkutrrenz. Siri und das Interface rechtfertigen den hohen Preis jedoch zum Teil. Vor allem Kunden, die bereits mehrere Apple-Geräte nutzen, sollte unbedingt zu Apple TV 4 und nicht zu den Produkten anderer Hersteller greifen, da die Integration zwischen den verschiedenen Apple-Geräten einfach hervorragend funktioniert.

Yahoo Tech

Die Kollegen von Yahoo Tech sind zunächst skeptisch. Der Preis für Apple TV 4 ist ihnen zu hoch. Speziell vom Funktionsumfang der Fernbedienung, zu dem auch die hervorragend funktionierende Sprachassistentin Siri gehört, ist Yahoo Tech jedoch begeistert. Nicht nur eignet sich die Siri Remote hervorragende zur Bedienung von Apple TV, mit dem richtigen Fernseher und ein wenig Aufwand lässt sich mit der Bluetooth-Fernbedinung auch das TV -Gerät steuern.

Im weiteren Test hört Yahoo Tech dann gar nicht mehr auf die Sprachsteuerung zu loben, bevor sich die Kollegen schließlich mit tvOS und dem App Store auseinandersetzen. Von den TV-Apps ist Yahoo Tech nicht besonders überzeugt, schließlich lassen sich die meisten auch auf jeder anderen Set-Top-Box finden. Allerdings bietet tvOS noch viel mehr: Es lassen sich auch Apps installieren, die nicht notwendigerweise etwas mit „Fernsehen“ zu tun haben. So lassen sich auf Apple TV 4 beispielsweise auch Fotos ansehen und Spiele spielen. Der App Store ist in dieser Hinsicht zwar noch etwas dünn besetzt, die Zukunft sieht jedoch rosig aus.

Bevor Yahoo Tech ein positives Fazit zieht – Apple TV 4 hat ein hohes Potenzial – kritisiert Yahoo Tech aber noch, dass tvOS noch zu viele Bugs besitzt, die erst noch mit Software-Updates behoben werden müssen.

Fazit

Insgesamt kommt Apple TV 4 in den meisten Test sehr gut weg. Kritisiert werden Dinge, die in den nächsten Wochen sowieso verschwinden werden: beispielsweise der noch mager bestückte App Store. Lediglich mit einem negativen Punkt müssen Käufer von Apple TV 4 leben: Die Set-Top-Box beherrscht keine 4K-Auflösung.

Durch die Bank positiv wird dagegen das Betriebssystem bewertet. Das Prunkstück von Apple TV scheint jedoch die Fernbedienung Siri Remote zu sein, mit der sich Apple TV 4 zum einen einfach und intuitiv bedienen lässt und die zum anderen die hervorragend funktionierende Sprachsteuerung Siri besitzt.

Unser eigenes Apple TV 4 befindet sich derzeit im Testlabor. Ein ausführlicher Test von Apple TV 4 auf MacLife.de folgt in Kürze.

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Apple TV 4 im Test: Die ersten Reviews" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.