Kommentar

Maclife PlusWas von Apples iPhone-Schau zu halten ist

Die ganz großen Jubelstürme sind nach Apples Ankündigungs-Event „California Streaming“ für neue iPhones und iPads ausgeblieben. Zu Recht?

Von   Uhr

Es ist alljährlich der größte und wichtigste Termin im Apple-Kalender: Die Vorstellung der neuen iPhone- und Apple-Watch-Modelle und die damit verbundene Ankündigung der neuen Betriebssystemversionen für alle Mobil-Geräte. In diesem Jahr gab es sogar noch ein wenig, nämlich ein neues iPad und ein neues iPad mini. Trotzdem erleben wir nicht, dass Tech-Blogs und Apple-Fan-Seiten in tosenden Jubel ausbrechen. Das liegt vor allem daran, dass die echten „Wow-Features“ der neuen Geräte nur wenige Menschen zu einem direkten Upgrade von der unmittelbaren Vorgängerversion bewegen werden.

Die 13 als Unglückszahl für Apple?

Was also ist passiert, respektive was ist in diesem Jahr anders? Die nüchterne Antwort ist: nichts. Vor allem mit Blick auf das iPhone manifestiert sich in diesem Jahr, worauf viele Kommentatoren, uns eingeschlossen, schon in den vergangenen Jahren immer wieder hinwiesen: Die fetten Jahre sind erst einmal vo...

Mehr Apple-Wissen für dich

  • Zugriff auf alle Inhalte von Mac Life+
  • Alle Magazine vor dem Erscheinen lesen.
  • Über 300 Ausgaben und Bücher als E-Paper
  • Maclife.de ohne Werbebanner
  • 31 Tage gratis, danach monatlich ab 2,99 €
Jetzt Gratismonat starten
Schon Mitglied?