AnzeigeMitmachen und gewinnen!

Der große Leser:innen-Test: Synology DS220+

Teste ein bereits bewährtes NAS-System von Synology und berichte uns von deinen Erfahrungen. Als Belohnung darfst du das Gerät im Anschluss behalten. Bewirb dich jetzt!

Von   Uhr

Wenn du von überall im Netzwerk auf deine Daten zugreifen oder sie sogar mit anderen teilen möchtest, ist die beste Lösung ein NAS. Die Abkürzung steht für „network attached storage“, zu Deutsch also etwa „netzgebundener Speicher“. Hinter dem sehr technisch klingenden Begriff versteckt sich ein eigenständiger Mini-Computer für das heimische oder das Büro-Netzwerk, der Daten an einem zentralen Ort verwaltet und Nutzer:innen Zugriff auf diese gewährt – oder eben verwehrt.

Über die „Surveillance Station“ wird die DS220+ auf deinen Wunsch zur Schaltzentrale deiner Heimüberwachung.
Über die „Surveillance Station“ wird die DS220+ auf deinen Wunsch zur Schaltzentrale deiner Heimüberwachung. (Bild: Synology)

Heutzutage können solche NAS-Systeme aber weit mehr, als nur Daten vorzuhalten. Seit über 20 Jahren gehört unser Partner Synology zu den Unternehmen, die den Funktionsumfang von in ein Netzwerk eingebundenen Speichersystemen beständig und verlässlich erweitern. Das Modell DS220+ etwa kann praktisch alle Aufgaben übernehmen, für die du sonst Cloud-Dienste in Anspruch nehmen müsstest. So kann das Gerät nicht nur deine Dateien lokal verwalten, sondern auch weltweit im Internet bereitstellen – natürlich bestens vor unbefugtem Zugriff geschützt. Sie ist genauso dein Speicherplatz für Time-Machine-Backups, wie sie dein Server für Multimedia-Inhalte ist und bietet ganz nebenbei noch eine komplette Produktivitäts-Suite mit Programmen für Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Terminplanung sowie Kontaktverwaltung. Weiterhin dient dir das moderne Synology-NAS mit dem „Surveillance Station“-Modul auf Wunsch auch als Schaltzentrale für ein umfassendes Überwachungssystem zum Schutz deiner Geschäftsräume, deines Zuhauses und anderer Umgebungen. Die gesamte Funktionalität kommt in Form deiner eigenen, privaten Cloud – Nutzer:innen können wie von dir gewünscht immer und von überall darauf zugreifen.

Mit „Synology Photos“ baust du dir deine private Foto-Cloud.
Mit „Synology Photos“ baust du dir deine private Foto-Cloud. (Bild: Synology)

So machst du mit

Du bist neugierig geworden und möchtest die Synology DS220+ selbst auf Herz und Nieren überprüfen und ausprobieren, wie sie dein Leben daheim oder im Büro erleichtern kann? Dann bewirb dich bei uns über eine E-Mail an lesertest@maclife.de mit dem Betreff „Leser:innen-Test DS220+“ und stelle dich kurz vor. Die Bewerbungsfrist endet am 16.12.2021. Unter allen Einsendungen wählen wir drei Personen aus, die dann direkt von Synology mit ihrer ganz persönlichen DS220+ inklusive 8 TB an Speicherplatz mit Redundanz (2x HAT5300 8TB Synology) versorgt werden – für die Versandabwicklung (und nur dafür!) geben wir deine in der E-Mail genannten Adresse an Synology weiter. Innerhalb von 14 Tagen, also bis spätestens mit Ablauf der ersten Januarwoche 2022, benötigen wir dann dein Feedback mit einer Textlänge von mindestens 3000 Anschlägen und behalten uns vor, Zitate aus deinem Testbericht in einem späteren Artikel zum Produkt zu verwenden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

• Jetzt bewerben (Link öffnet E-Mail-Client)

Mehr zu diesen Themen: