Neues Design der Apple Watch

Radikales Redesign der Apple Watch geplant

Die Apple Watch ist das erste Produkt, welches Cupertino unter der Führung von Tim Cook komplett ohne Steve Jobs entwickelt hat und sich seitdem zum absoluten Marktführer entwickelt. Seitdem hat das Unternehmen konsequent die Funktionen ausgebaut, das Design ist hingegen gleich geblieben

Von   Uhr

Das Design der Apple Watch kann man als ikonisch bezeichnen, doch es ist auch ein Stück weit langweilig geworden. Vielleicht ist auch das der Grund, warum die Apple Watch zumindest auf Amazon derzeit im Verkaufsranking abrutscht. Der Konzern könnte dem unter anderem mit einem radikalen Redesign entgegensteuern. 

Endlich ein größeres Display

Das Display der Apple Watch wurde ja schon einmal vergrößert, von ehemals 42 mm auf nun 44 mm, ist dennoch immer noch recht klein. Dem Konzern ist das bewusst und in seiner Entwicklungsabteilung werden Überlegungen angestellt, das Display deutlich zu vergrößern ohne dabei die Uhr zu klobig werden zu lassen. Wie das aussehen kann, zeigt ein bereits im Dezember 2019 eingereichter Patentantrag unter dem Titel "Display module and system applications"

Von (fast) Quadratisch zu Oval

Das Display der Apple Watch ist streng genommen rechteckig, doch optisch wirkt es quadratisch und ist seit der allerersten Auflage unverändert. Selbst die Vergrößerung des Displays ist darauf zurückzuführen, dass Apple die Displayrändern deutlich schmaler gestaltet hatte. In der Zeichnung des Patentantrages ist aber eine deutlich ovalere Form zu sehen, wo zudem das Display einen fließenden Übergang zum Armband zu haben scheint. 

Schemazeichnung Apple Watch
Schemazeichnung Apple Watch (Bild: Apple)

Um solch ein Display technisch ermöglichen zu können, führt kein Weg an einem flexiblen Display vorbei. In der Schutzschrift spricht der Konzern davon, OLED-Displays verwenden zu wollen. Dies ist aber nicht ohne Weiteres möglich, da aufgrund des gebogenen Displays eine schützende Schutz aus einem Glassubstrat nicht vorhanden ist. Der iPhone-Konzern muss hier also andere Lösungen finden, nackte OLED-Displays sind extrem empfindlich gegen äußere Einflüsse. Stoßempfindlichkeit ist eine Sache, Straub, Feuchtigkeit und Schweiß sind hingegen eine vollkommen andere Sache. Last but not least wäre auch eine Verkleinerung der Displayränder möglich, Apple könnte zudem ganz auf die Lünette verzichten.

Sehen wir endlich Sensoren im Armband

In der Aufnahme der Apple Watch verbaut Apple seit der allerersten Generationen einen Diagnose-Port, der sich technisch auch für Sensoren im Armband nutzen ließe. Dadurch ergeben sich neue Einsatzmöglichkeiten für den Ausbau der Gesundheitsfunktionen durch zusätzliche Sensoren. Auch eine Verlängerung der Akkulaufzeit wäre so unter Umständen möglich. 

Ob der iPhone-Konzern bereits eine Apple Watch mit dem im Patentantrag beschriebenen Design entwickelt, ist nicht bekannt. Apple reicht regelmäßig Patente ein, die oftmals nicht in der ursprünglichen Form zur Marktreife gelangen. 

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Radikales Redesign der Apple Watch geplant" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Systemfehler beseitigen die sich bis in die neuesten Versionen durchziehen. Manchmal hat man den Eindruck Apple hätte Win95 Programmierer eingestellt. Beim Versuch Laufwerke auszuwerfen kann man schon mal verzweifeln.

Welche Systemfehler? Ich kenne keine bei meinen ganzen Apple Geräten.

Probleme beim auswerfen von Laufwerken kenne ich definitiv nicht,

Es gibt ja auch Anwender, welche eine Katze in der Mikrowelle trocknen wollten. Schuld war der Hersteller der Mikrowelle. Er hätte mit Nutzern mit einem IQ um die 25 rechnen müssen. Scheiß Mikrowellen-Hersteller, alles Amateure!

Ok, mal wieder eine Patentzeichnung von Apple. Davon gibt es hunderte, wenn nicht tausende. Und 99% werden nie produziert. Warum? Weil es nur eine Patentzeichnung ist, damit kiein anderer das machen kann.
Jedesmal springt Ihr gleich drauf an. Und iweder geht es los: Ob die kommt ? Vielleicht kommt ... ? Wann kommt ...?
Laaaangweilig !

Laufwerk anklicken und auf Papierkorb ziehen. Funktioniert schon seit 20 Jahren. Aber es müssen natürlich alle Aktivitäten beendet sein