Smarte Glühbirne und LED-Lichtstreifen

Konkurrenz für Philips Hue und Co.: Nanoleaf präsentiert neue Essentials-Serie

Bislang war Nanoleaf bekannt für smarte LED-Panels. Nun hat der Hersteller eine intelligente Glühbirne und einen Lichtstreifen vorgestellt.

Von   Uhr

Die neue Glühbirne mit dem Namen A19 und der Lichtstreifen der neuen Essentials-Serie erstrahlen wahlweise in einem Weißton zwischen 2.700 und 6.500 Kelvin oder in einer kräftigen Farben. Dank Circadian-Lighting-Funktion passen sich die Farbtemperatur an die jeweilige Tageszeit an. Weitere Funktionen wie Farbszenen, Screen-Mirror und die Musikvisualisierungen sollen per Firmware-Update im Laufe des Novembers nachgereicht werden.

Die maximale Leuchtstärke der Birne liegt bei 1100 Lumen. Das Besondere außerdem: Sie hat nicht die Form einer klassische Glühbirne, sondern ist ein Rhombenikosidodekaeder. Dieser zu den archimedischen Körpern zählende Vielflächler besteht aus 20 regulären Dreiecken, 30 Quadraten und 12 regelmäßigen Fünfecken. Durch diese ungewöhnliche Bauweise ist die Bulb auch ohne Lampenschirm ein Hingucker.

Auch die Lightstrips weisen eine Besonderheit auf. Je zwei warme und zwei kalte LEDs fusionieren zu einem LED-Set, wodurch eine verbesserte Beleuchtung erzielt werden soll. Pro Meter finden 21 solcher Sets auf dem insgesamt zwei Meter langen Lightstrip Platz, der nach Belieben gekürzt oder mit Erweiterungen auf maximal 10 Meter verlängert werden kann.

Anzeige

Die Essentials-Serie funktioniert als erstes Smart-Lighting-System mit der Netzwerk-Technologie Thread, die jüngst auch Einzug in den neu vorgestellten HomePod mini erhalten hat. Die stromsparende Lösung ermöglicht es kompatiblen Geräten, sich in einem Mesh-Netzwerk zu vernetzen und so besser zu kommunizieren.

Preise und Verfügbarkeit

Die neue Essentials-Serie ist ab sofort im Online-Store von Nanoleaf und in allen Apple Stores verfügbar. Später soll sie auch in den Märkten der Baumarkt-Kette Bauhaus erhältlich sein. Der Preis für die Glühbirne startet bei vergleichsweise moderaten 20 Euro. Das Starter-Kit des Lightstrip inklusive Steuereinheit kostet 50 Euro (2 Meter), für jeden weiteren Meter werden als Erweiterung 20 Euro fällig.

Anzeige

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Konkurrenz für Philips Hue und Co.: Nanoleaf präsentiert neue Essentials-Serie" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Weiß man wie der CRI der Nanoleaf Essential Reihe sein wird? Hue dümpelt hier glaube ich auch bei CRI > 80 herum was meines Erachtens nicht mehr Zeitgemäß ist.

Laut offizieller Seite liegt der CRI Wert bei der A19 bei >90

Nanoleaf gibt ebenfalls einen CRI von 80 an.

Diese Seite ist schrecklich zu navigieren. Werbung lädt mittendrin rein und scrollt von sich aus. Wehe man scrollt zu weit, dann landet man schon auf einer anderen Seite. Und schon wieder eine Seite raus aus meinem feed

Absolute Katastrophe die Seite!!

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.