Top-Themen

Themen

Service

News

Starttermin und Preis zu Apple TV+

Apple TV+ startet am 1. November zum Schnäppchenpreis - ein Jahr gratis beim Kauf neuer Hardware

Apple TV+ überrascht mit einem wettbewerbsfähigen Preis. 4,99 US-Dollar wird das Apple-TV-Plus-Streaming-Abo pro Monat kosten, wenn es am 1. November 2019 an den Start gehen wird. Zweite Überraschung: es wird Paket-Angebote geben. So ist etwa beim Kauf eines neuen iPad oder Apple-TV-Hardware das erste Jahr Apple-TV-Plus enthalten. Apple TV+ soll in 100 Märkten starten und sein Angebot kontinuierlich ausbauen.

Im Rahmen der Keynote vom 10. September 2019 gibt Apple den Starttermin für Apple TV+ bekannt. Dabei handelt es sich um ein neues Streaming-Angebot von Apple, das mit exklusiven Inhalten aufwarten wird. Der Dienst von Apple TV+ startet am 1. November 2019 in 100 Ländern. Laut Tim Cook wird der monatliche Abo-Preis bei 4,99 US-Dollar liegen. Das sei so viel wie anderswo für einen einzigen Film im Streaming verlangt werde. Zusätzlich spielt Apple seine Plattform-Macht aus. Beim Kauf eines neuen iPad oder eines Apple-TV-Gerätes oder einer anderen Apple-Hardware wird ein Gutschein für ein kostenloses Jahresabo von Apple-TV-Plus enthalten sein. 

Zum kostenlosen Abo-Jahr sind laut Apple alle iPhone, iPad, iPod touch, Apple TV und Macs berechtigt, die ab heute (10.9) verkauft werden. Wer sich unabhängig vom Geräte-Kauf für Apple TV+ entscheidet, darf in den ersten sieben Tagen kostenlos reinschauen. Zusätzlich zur eigenen Hardware unterstützen einige neuere Smart-TV-Geräte den neuen Apple-Streaming-Service - darunter auch Geräte von Samsung, Sony und LG. Amazon Fire TV wird ebenfalls Apple TV+ unterstützen. Nicht zuletzt wird Apple TV+ über das Web ausgespielt auf tv.apple.com

Zum Start sind aufwändig produzierte Serien wie The Morning Show, Dickinson, See, For All Mankind und The Elephant Queen enthalten. Zudem befinden sich weitere exklusive Filme in der Produktion. Neue Inhalte sollen kontinuierlich ergänzt werden, verspricht Tim Cook in der Präsentation, der damit den Startschuss gibt für den im März vorgestellten Streaming-Service von Apple.

Kurzer Kommentar zur Preisgestaltung: logische Konsequenz, denn als Me-Too-Angebot müsste Apple zum selben Preis wie etwa Netflix mehr liefern. Das kann Apple aber nicht zum Start. Daher ist Apple günstiger, damit sich Netflix-Kunden auch das Apple-TV-Plus-Abo gönnen. 

Update 911: Web-Services am Ende des zweiten Absatzes.

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Apple TV+ startet am 1. November zum Schnäppchenpreis - ein Jahr gratis beim Kauf neuer Hardware" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

hier steht es wird ein gutschein beigelegt. was wenn dieser aber nicht dabei ist? kann man das über apple dann bekommen?

Vermutlich ja, wenn Sie sich dann an den Apple-Support wenden und den Kaufbeleg einscannen und das Datum zur Promotionsaktion passt, sollte das dann auch so funktionieren.

ja so geht es mir auch. der gutschein war nicht dabei. ich habe das apple tv am 15.9 gekauft. der Apple-Chat ist gar nicht so einfach zu finden. weiss jemand den link? danke

Wie wird es denn ablaufen, wenn man zwei Geräte ab dem Datum kauft? Erhält man dann zwei Gutscheine und kann dann 2 Jahre lang kostenfrei schauen, oder wird "einfach" gewertet - also je AppleID einmalig 1 Jahr kostenlos.

Der Start erfolgt nur auf Englisch, wo mir gleich die Frage kommt wo die 100 Märkte dazu sein sollten? Ich vermute einfach, daß hier schon die 50 Bundesstaaten als jeweils einzeler Markt gilt.

Dann 4,99 pro Monat, hört sich gut und günstig an, wenn man es im Vergleich zum Angebot von Netflix oder Prime sieht ist es absoluter Wucher, denn bei den beiden alten Anbieter erhalte ich über 100mal mehr und das nicht zum hundertfachen Preis.

Wenn man nun noch damit rechnet, daß genügend User jedes Jahr ein das neue iPhone kaufen und auch sonst einiges an Hardware verkauft wird, was das kostenlose Abo enthält, dann frage ich mich wo da Apple Geld verdienen möchte, das geschieht dann nur durch gleichseitigen Verlust bei den Hardwareeinnahmen. Und da Apple bestimmt nicht zum Gönner der Welt wird, farge ich mich wann TV+ wieder von der Bildfläche verschwindet.

Na wer sagt denn das es Jahr für Jahr solch ein kostenloses Abo Angebot gibt? Außerdem sollte man nicht vergessen, dass auch alle anderen Anbieter nach und nach erst ihre Inhalte aufgestockt haben und nicht sofort die große Auswahl hatten.
Zudem sollte man nicht vergessen das ein Film leihen ja schon oftmals 4,99€ kostet.

Ich bin ein Netflix Fan von der ersten Stunde, werde mir aber dennoch mal die Apple TV+ anschauen, bevor ich im Vorfeld darüber meckere und dem neuen Streaming Dienst keine Chance geben.

Das ständig über Apple gewettert wird kann ich echt nicht verstehen. Die haben gute Hardware und eine sehr gute Software, die mega gut miteinander arbeiten. Ok, sie sind teuer, aber selbst Samsung und Huawei sind ja auch keine Schnäppchen mehr.

Wenn Hardware und Software aus einer Hand kommen ist das vorteilhaft für eine sehr gute Symbiose der beiden Komponenten. Beim iGedöhns funktioniert es wirklich sehr zufriedenstellend. Aber im Bereich MacBook ist seit Butterfly ordentlich der Wurm in der Hardware drin, darum habe ich mich auch von meinem MBP15 2016 getrennt und das MacBook Air 2015 behalten.

Die Inhalte sind erstmal bescheidener - für das was es gibt und geben wird - ist dann erheblich billiger .

Die Frage , ...wenn Apple es schafft die Verkäufe wieder anzukurbeln - wo da dann die Einnahmen seien - bei den ganzen Gratisabos - die der Streaminigdienst - bringen soll..

Ist sicherlich wie gewohnt akribisch kalkuliert : Zuerst denke ich wird kräftig investiert ,
Apple wird das schon gut ausgerechnet haben..was ? wann ? wieviel ...so wie der Rückgang der iPhone Verkäufe wohl auch für Apple k. Überraschung war- man reizt es halt aus ..soweit es geht - preislich u.a. und schwenkt dort dann wieder um; Ein wenig reduzieren ... eine kleine Beigabe ...zu neuen Geräten ...mit gewohnten Spitzengeräten .... ( ...achja Huawei P30 Pro macht ja die besten Fotos :
Das mag zum einen stimmen - wenn auch nicht i. jeder Situation sowie weniger weltbewegend im Hinblick auf diepraktischen Fotoqualitätsunterschiede... tatsächlichen - praktischen Möglichkeiten auch der vorherigen iPhone- Modellreien aus dem letzten Jahr , 2018 - samt + Apps ...
Wobei ich mal prognostiziere:
Das hat sich ja gerade für das Huawei erledigt ..mind gleichstand - glaube allerdings ..eher ...das iPhone macht nun wieder die besseren - echteren Fotos usw.. ; Wie es auch immer ist ... machte die beste Kamera bei Huawei zuvor ... nicht wirklich das bessere..smartphone...wie es auch z.a. gilt ...
Den günstigen Preis + die schlechtere Wertbeständigkeit - erzeugt preislich gegenübergestellt = keine reelle Vergünstigung :

Alles in allem zahlt man bei Huawei weniger und bekomt auch weniger ..
weniger Upsates usw

Das alles sind Applevorteile - die für mich auch manchen angeblichen Featurevorsprung ..sofern diese so zuverlässig wie beim iphone funktionieren oder so nicht unbedingt benötigt werden - sehr unwichtig erscheinen lassen...

Apple feilt am Energiemanagement = Huawei verbaut grössere Akkus
Apple feilt am Kamerasystem =Huawei benötigt gleich2, 3, , 4 oder mehr Linsen und Baugruppen um das iPhone zu erreichen ...

Es gäbe noch so viel mehr aufzuzählen , dass es kienen Grund gibt zu Android o.a. zu wechseln..

Die Leistungen der Mitbewerber sind nach dem aufholen - nun doch eher
zunehmend nur temporär ...
Ma hält sie in jedem Fall flexibel in jede Richting ..auf o. ab....auf Abstand ...
Und auch das ist sicherlich wieder eine gute Taktik.. Apple könnte mehr anbieten - nur würde klotzen auf ganzer Linie nur unnötig die Kosten erhöhen - weil der Aufholkampf dann nochmal eine ganz andere Qualität und erfordernisse erforderlich macht..

Das Apple Tv+ etliche Zeit benötigt - um auch für Apple erfolgreich zu sein.. wird Herrn Cook schon klar sein...insofern wird auch dies kalkuliert sein - samt der erschwerisse durch Mitbewerber Aktivitäten vs ..

Es gibt nicht viel neben der Qualcommkrise , was Apple überschend trifft...
Auch deshalb ist man wahrscheinlich auch so bescheiden i.d. Preisgestaltung ..

Ich sage :
Apple ist weiterhin und heute noch mehr eine grösse die man trotzwissen sehr unterschätzt -
wenn man bedenkt das die noch ganz anders könnten ..

Und wer sagt denn das Apple nicht irgendwann mal Displays+ Chips ..u.a. für sich und andere herstellt; Wenn die AChips mal anschaut u.a.
Rieche ich da schon wiedrr den braten ...

und wie schon vor Jahren erwartet, treibt sich Apple ja auch mehr lautlos durch den GAMERdschungel....
..was die Gamekonsolen und auch die Windowsgamerrechner noch sehr in bedrängnis treiben wird ... schätze och mal..

Apple hat so viel Möglichkeiten und Barmittel etc...
das man sagen könnte :
Apple hat noch gar nicht richtig Fahrt aufgenommen ...

da kann sich auf die dauer erstmal selbst china u.a.. anschnallen ..
Denn Apple könnte auch in 10 20 Jahren ml überdenken ob man nicht selbst mal Fertigungsstätten ..eigene Aufbaut ...genügend Bonität ist allemal vorhanden .

Wie auhc immer es gibt soviel Wege für Apple...
da mache ich mir vorher mehr Sorgen um huawei und SAMSUNg ..langfristig..

Z.b. Einmal Softwareprobleme und es geht vielleicht gerade nch mal gut ...

Apple geht da prinzipeiell auch durch die gesamte als auch Sparpolitik...unter dme strich sogar noch tendienziell ..richtig eingesetzt ...grundsätzlich gestärkt aus niederlagen hervor..

Und wenn es auch vielen missfällt - Apple denkt eben nicht like Opel !
Das ist ein ausreichend mitentscheidender Hintegrund !

Was Applegeräte versprechen - wird auch gehalten ..

Bei Huawei und Co so nicht!

Alles zusammen - sehe ich mittel bis langfristig weiterhin steigenden Umsatz und steigenden Marktwert - samt Evolution !

Alle Apple Jünger werden darauf fliegen - hat mit Apple Music auch gut geklappt.
Des weiteren haben sie sich große Namen aus dem Entertainment gesichert, die eine große Anhängerschaft mit sich bringen, wie zum Beispiel Oprah ... Ich freue mich darauf.