Top-Themen

Themen

Service

News

Für Hard- und Softwaredesign verantwortlich

Jeff Williams leitet Apples Designteam - warum eigentlich?

Das Wall Street Journal hat die Bedenken aufgegriffen, dass der Maschinenbauer Jeff Williams nun für das Management der Apple-Designteams für Soft- und Hardware verantwortlich ist. Es stellt sich heraus, dass Williams bereits bei der Apple Watch in der Produktentwicklung beteiligt war.

Jony Ives Nachfolger Jeff Williams hat es nicht leicht. Kaum wurde die Personale bekannt, hagelte es Kritik. Ein Manager, der mehr mit Tabellenkalkulationen und Verhandlungen zu tun hat und dessen Hintergrund ein Ingenieurstudium ist, soll nun die Kreativteams leiten? Doch Williams, der seit 2015 Chief Operating Officer von Apple ist, hat sich schon früher in der Produktentwicklung einen Namen gemacht. Doch das ganze hat natürlich auch Risiken: Noch nie wurde die Produktkreation  direkt von jemandem geleitet, der aus der Planung, Beschaffung und Logistik kommt.

Nach Recherchen des Wall Street Journals war Williams bereits zuvor tiefer im Produktentwicklungsprozess tätig als Tim Cook. Er habe Interesse am Look and Feel der Produkte gezeigt und half, die Apple Watch von einem modischen und fitnessorientierten Produkt, das mit dem iPhone verbunden ist, zu einem Produkt machen, das autonom funktioniert und über mehr Gesundheitsfunktionen verfügt.

Aktuell wächst der Druck auf Apple, neue Produkte zu lancieren, die erfolgreich sind und nicht so aussehen, wie die alten. Die letzten iPhones sahen sich sehr ähnlich, die AirPods 2 sind optisch nicht von den Vorgängern unterscheidbar und die Apple Watch ähnelt den Vorgängern trotz etwas vergrößertem Display immer noch so stark, dass sich Neukunden kaum von den Altkunden differenzieren können. Die MacBook Pro sind optisch seit 2016 praktisch unverändert geblieben. Und außerdem muss sich niemand Sorgen machen, dass Williams die Rolle von Ive alleine ausfüllen muss. Ihm steht Evans Hankey als Vizepräsidentin des Industriedesignstudios zur Seite, die seit rund 12 Jahren dort tätig ist. Dazu kommt das Software-Designernteam unter der Leitung von Alan Dye, der dort seit 2006 tätig ist.

Wenn Williams seine Sache gut macht, gilt er als aussichtsreicher Kandidat, Tim Cook eines Tages als Apple-Chef zu beerben.

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Jeff Williams leitet Apples Designteam - warum eigentlich?" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Wer braucht schon Design? Wer braucht Qualität?? Alles was man wirklich braucht das sind jede Menge begeisterter Fan-Kunden die das Zeug so oder so kaufen. Und die gibt es genug.

Beleidigen muss ja Spaß machen........

Ich empfinde den Artikel an den Haaren herbei gezogen.

Wir haben beispielsweise eine Verteidigungsministerin, die kein Militär ist. Wir haben Hunderte Politiker, die ebenfalls keine fundierte Ausbildung auf den jeweiligen Gebiet haben. Ist auch nicht erforderlich, weil sie einfach nur ein Team leiten können müssen. Für alles andere gibt es Berater und Leute vom Fach, die dem eigenen Team angehören.

Ob das WS den Sachverhalt nun so dargestellt hat, wie es hier der Autor getan hat weiß ich nicht. Aber die Personalie (da fehlt übrigens im Artikel ein Buchstabe bei diesem Wort) muss nicht auf dem Gebiet studiert sein. Wäre vielleicht von Vorteil.

Anders herum: Ive hat ja auch zum Schluss nur am UFO gebastelt. Alle anderen Entscheidungen wurden von anderen gefallen. Schreibt jedenfalls die Presse. Gut, nun kam die "häßliche" (individueller Geschmack = keine allgemein gültige mehrheitliche Aussage) Käsereibe auf die Welt. Das da ein Lüfterproblem zu lösen war spielt keine Rolle für diese Kritiker. Ebenso wenig gab es Gegenentwürfe von diesen Kritikern.

Das Design der Geräte ändert sich kaum. Der Druck steigt? Woraus leitet man das ab? Aus fallenden Verkaufszahlen? Ist sicherlich der einzige Grund und vor allem der Maßgebliche. Schaut Euch alle Designs aktueller SmartPhones an. Sie ähneln sich sehr stark. Zu Handy-Zeiten war es anders. Liegt es daran, dass alle Hersteller wie ein iPhone rüber kommen wollen? Oder liegt es daran, dass optimale Designs eben einfach optimal sind?

Man kann über viele Dinge diskutieren. So einfach, wie hier im Artikel, ist die Wirklichkeit aber nicht.

Wenn man Kommentare generieren will sollte man wenigstens einige Gedanken gegenüberstellen. Ebenso eigenartig die gewagte Schlussvermutung zur Bewerbung des Postens von Tim Cook. Tim ist 1960 geboren, Jeff 1963. Ein dann alter Mann löst einen alten Mann ab??? Beide sind jetzt schon fast 60 Jahre alt. In spätestens 10 Jahren ist Schluss für BEIDE. So eine Personalnachfolge ist doch eher nur ein Witz des Autors.

Du entkräftest deine "Argumentation" von ganz alleine, indem du die Unfähigkeit in Person Ursula von der Leyen als Beispiel heranziehst. Meinst du das ernst oder bist du einfach nur sowas von weit von der Bundeswehr entfernt? Ich hoffe letzteres...

gast22 du bist an Peinlichkeit kaum mehr zu überbieten und es wird immer schlimmer. Vor allem deine Pseudoanalysen sind so unterirdisch dämlich und reichen nur noch zum Fremdschämen. Such dir doch endlich ein anderes Hobby! Mit Holzklötzen spielen z.B., oder Steinen, die würden gut zu dir passen...!

Werner B. Ihre Beleidigungen sind sehr entlarvend für sie selber und gehen entschieden zu weit. Andere Meinungen / Analysen dämlich zu nennen, nur weil jemand es anders sieht ist unterirdisch. Bitte verlassen Sie den Newletter oder ändern Sie Ihr verhalten.
Das Duzen gehört sich ebenfalls nicht.
Admin - warum greifen Sie nicht ein?

Wie gewünscht. Woher kommen Sie denn jetzt plötzlich? Ein Freund von gast22? Meinungen sind das eine, aber Sie nennen das eine Analyse? lol. Abgesehen davon ist das hier kein Newsletter sondern eher ein Forum. So - Sie habe ich jetzt nicht gedutzt. Aber eine Frage hätte ich noch: "In welchem Jahrhundert sind Sie geboren? Offentlichtlich im 19. Da kann es schon vorkommen, dass man mit über 120 nicht mehr so ganz klar sieht! :-)

Man, Werner, Dir sollte mal jemand die Rosinen zwicken, die du deine Eier nennst.

Halts Maul H2SO4! Besser du bleibst bei deinen alten Nick gast22!

Apropo Steine: Da fällt mir gerade Fred FeuerSTEIN ein. Der war auch nicht besonders helle auf der (STEIN)platte :)

warum muss man heutzutage jährlich einen kompletten designwechsel vollziehen?
ich sage nur vw golf...

ich kaufe mir kein produkt um allen zu zeigen, schaut ich hab das neuste modell. daher kann ein gutes design auch längst bestand haben.
früher hat sich niemand über das design der powerbooks g4 gestört - blieb auch länger gleich.

Ich bin ein großes A.... loch! Liebe Grüße gast22

"dass sich Neukunden kaum von den Altkunden differenzieren können". Aha, darum geht's also, nicht um den Nutzenwert.

So wirkt es tatsächlich oft. Siehe den roten Punkt auf der Krone der Apple Watch 3. Sinn hatte der keinen und hässlich war er auch noch. Aber zumindest konnte man daran direkt erkennen, dass der Träger die aktuelle Generation am Handgelenk trägt.