Beim iPhone 12 kam es zu spät

Nächstes iPhone soll Touch-ID unter dem Display haben

Als das iPhone 12 erschien, war der Ärger über die Face ID Funktion groß: Warum hat Apple nicht wieder Touch ID eingeführt, was beim Tragen von Masken keine Probleme macht? Ein Leaker klärt jetzt auf.

Von   Uhr

Apple hat das iPhone 12 wieder mit Face ID ausgerüstet – einer Gesichtserkennung, die natürlich nicht funktioniert, wenn der Nutzer eine Gesichtsmaske aufgesetzt hat. In Zeiten der Pandemie muss deshalb der PIN Code eingegeben werden, wenn das iPhone entsperrt oder mit Apple Pay bezahlt werden soll. Auch zahlreiche Apps nutzen die Gesichtserkennung, um zu verifizieren, dass es sich um den rechtmäßigen Benutzer handelt.

Das  iPhone 12 wurde vermutlich schon im letzten Jahr konstruiert, sodass ein Touch ID-Verfahren, das mit einem Fingerabdrucksensor arbeitet, umfangreiche Umplanungen erfordert hätte: Beim aktuellen iPhone ist schlichtweg kein Platz mehr vorhanden, um einen entsprechenden Sensor unterzubringen.

Beim iPad Air wurde der Touch ID-Sensor erstmals in den Ein/Ausschalter des Tablets verbaut, doch der ist größer als bei den iPhones. 

Nun kam durch einen Leak heraus, dass Apple sich trotzdem mit einem neuen Touch ID Sensor für das iPhone 13 beschäftigt. Dieser wird unter dem Display sitzen, also keine zusätzliche Fläche auf dem iPhone 13 beanspruchen.

Über den gleichen Twitter-Account wurde die Öffentlichkeit auch zu Details über das iPhone 12, den HomePod mini und die Apple Watch Series 6 informiert. Es scheint also eine sehr gute Quelle zu sein, wie 9to5Mac berichtet.

Im Tweet steht „MESA uts for iPhone“. Was das bedeutet? Mesa ist Apples interne Bezeichnung für Touch ID und „uts“ heißt „under the screen“, also „unter dem Bildschirm“. 

Geht Face ID wieder flöten?

Face ID und Touch ID in einem Gerät gab es bisher noch nie. Vielleicht hat Apple aber angesichts der Pandemie ein Einsehen und baut beide Sensoren ein. Schließlich wird uns das Maskentragen noch sehr lange begleiten. Da ändert auch ein Impfstoff erst einmal gar nichts. Zum einen wollen sich nicht alle Menschen impfen lassen, wie aus Umfragen hervorgeht und zum anderen ist die Produktion des Impfstoffes zeitaufwändig, sodass ihn erst einmal nur einzelne Gruppen erhalten werden.

Was hältst du von den Gerüchten, dass Apple wieder Touch ID in die iPhones einbaut? Bist du ein Befürworter oder ist dir Face ID lieber?

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Nächstes iPhone soll Touch-ID unter dem Display haben" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Ich liebe Face-ID, aber durch das ständige Tragen einer Maske nervt die PIN-Eingabe. Ichwürde daher einen zusätzlichen Touch ID- Sensor begrüßen.

Die Maskenpflicht wird nächstes Jahr aufgehoben, wobei es allerdings viele geben wird die freiwillig die Maske tragen. Um sich vor einer Ansteckung zu schützen oder um schlechte Zähne zu verdecken weiss keiner. Deshalb denke ich das in Zukunft tatsächlich beide Sensoren verbaut werden. Eine iPhone ohne FaceID kommt mir wenigstens nichtmehr ins Haus, der Fingerabdruck funktioniert bei trockener Handwerker-Haut nämlich nicht.

Ich liebe Face ID von beginn an. Einfacher und schneller lässt sich kein Smartphone entsperren. Da kann man behaupten was man will. Das mit dem Code beim tragen einer Maske hat apple auch gut gelöst, jetzt wo er sofort erkennt das du eine trägst. Dazu kommt, das mein Beruf meine Hände so „leiden lassen“ das Touch ID bei mir einfach nie zuverlässig funktionierte. Außer im Urlaub;-)

Face-ID ist wirklich ganz nett, solange man aufgrund einer Pandemie keine Maske tragen muss.

Aber ist es wirklich so "nett", dass man deswegen auf alle Ewigkeit eine dicke Notch in Kauf nehmen muss? Vor allem, wenn es Alternativen (Touch-ID unter dem Display) gibt, die beide Kriterien (Form & Function) erfüllen?

Hält man an Face-ID fest, dann werden die iPhones wohl auf alle Ewigkeiten designtechnisch hinterhinken, das sollte klar sein.

Die Leute, die sich nicht impfen lassen wollen, tragen auch keine Maske, denen ist eh nicht zu helfen. Ich jedenfalls lasse mich so schnell wie möglich impfen, werde dann natürlich keine Maske mehr tragen und wieder Face ID nutzen können.

Sie armer Mensch. Leute wie Sie sind eine Gefahr für unsere Demokratie.

Ganz schön engstirnig!!
Was hat nicht impfen lassen mit Maskenverweigerern zu tun? Ein regulärer Weg einer Impfung dauert weit mehr Jahre, bevor sie frei gegeben wird, als 1-2 Jahre. Das heißt, manche haben einfach Angst bzw. Respekt vor dieser Impfung.
Kann man ja verstehen.

Weißt Du überhaupt was du geimpft bekommst? Und das nur weil Du Face ID wieder uneingeschränkt nutzen willst?! Und wozu trägst Du die Maske, um dich zu schützen oder andere vor dir zu schützen?

Bullshit. Ich trage überall wo es erforderlich ist eine Maske. Aber ich werde mich ganz sicher nicht gegen corona impfen!

Dann sollte man sich dazu entscheiden das Alke ihnen Impfung immer Maske tragen bis zum Lebensende. Somit bist du von Apple da es ist befreit.

Bitte erstmal lernen verständliche Sätze zu bilden. Danke

Ergänzend sei erwähnt, dass laut den amerikanischen Tec Seiten das IPhone 2021 iPhone 13 heißen soll, man überspringt die „s“ Variante, bekommt dafür die größeren Kamera Sensoren der IP 12 Pro Reihe für das iP 13 Mini und iP 13. Wenn es Apple gelingen sollte den neuen MagSafe aus den iPhones 12 / Pro mit Datenübertragung bei zeitgleichen Laden hinzubekommen, dann verschwindet der Lightning Port. Ein andres 5G Moden soll auch verbaut werden. Alle 2021 iPhones sollen OLEDs mit variabler 120 HZ bekommen.

Ich liebe auch Face ID von Beginn an. Klar wäre zusätzlich Touch ID, solange wir den Mund-/Nasenschutz tragen müssen, wünschenswert. Müsste ich mich für eines von beiden entscheiden, würde ich ganz klar Face ID bevorzugen.

Face ID funktioniert so großartig und so schnell wie ein guter Fingerabdrucksensor. In Zeiten von Corona muss man halt paar mal mehr seinen Pin eingeben. Ich würde es schwachsinnig finden wieder auf Touch ID zu wechseln. Wenn dieser Schritt passieren Würde würde sich meiner Meinung nach viel weniger IPhones verkaufen.

Solange Apple Face ID immer drinne lässt, können die zusätzlich machen was se wollen.
Hab dies Jahr ein paar mal spannende Erfahrungen mit Android Geräten Sammeln können, von einer kurzen Woche mit dem S20 Ultra übers knapp 2 Monate mit dem Xperia 1 ii. Bei beiden hab ich schmerzlich das einfache Face ID vermisst. Fingerabdruck Sensor im Hochsommer ist genauso beschissen als Face ID mit Maske.
Sobald die Finger auch nur etwas schwitzig sind kommen die fehleingaben.

Hallo ich habe noch das iPhone X und es ist so Intelligent das iPhone X hat nach einigen Wochen des Tragens der Maske und eingeben des Codes mein Gesicht auch mit Maske gelernt und so mit muss ich nicht mehr den pin eingeben.

Dass es bisher kein Smartphone mit Face ID und touch sensor gab stimmt nicht. Das Huawei Mate 20 pro und mate 30 pro haben genau diese beiden Features

Einfach eine alternative Face ID mit Maske erstellen und der Hunger ist gegessen [Thumbs Up Sign]