Corona als Digitalisierungsturbo?

Maclife PlusDas interaktive Klassenzimmer: Schule im Wandel – inklusive Experteninterviews

Derzeit hat das digitale Lernen Corona-bedingt einen Schub erhalten. Doch wie geht es nach der Krise weiter, und wie ist es um die Digitalisierung, ums E-Learning und um die technische Ausstattung an deutschen Schulen bestellt?

Von   Uhr

Der Autor dieser Zeilen hat im Jahr 2008 einen kurzen Einblick in die Klassenzimmer einer Grundschule am Stadtrand von San Francisco erhalten. Zwar wurde schnell klar, dass die Schule zum Teil privat finanziert wurde und somit wenig repräsentativ für das amerikanische Schulsystem war. Doch was sich dort abspielte, war dennoch höchst interessant und beeindruckend. Die Klassenzimmer strotzten vor Ergebnissen sowohl analoger als auch digitaler Arbeit. Gemalte Bilder, gebastelte Kunstwerke, handgeschriebene Kurzgeschichten fanden sich in den bunt ausgestatteten Räumen neben einer Armada an iMacs. Mit Letzteren erstellten die Kinder ihre eigenen Videobeiträge, recherchierten Themen, suchten Hintergrundmusik aus und filmten sich mit einer Digitalkamera dabei, wie sie ihren Clip moderierten. Es ist müßig zu erwähnen, dass sowohl die Lehrer als auch die Schüler bei dem Reigen an lebensnahe...

Mehr Apple-Wissen für dich

  • Zugriff auf alle Inhalte von Mac Life+
  • Alle Magazine vor dem Erscheinen lesen.
  • Über 300 Ausgaben und Bücher als E-Paper
  • Maclife.de ohne Werbebanner
  • 31 Tage gratis, danach monatlich ab 2,99 €
Jetzt Gratismonat starten
Schon Mitglied?