Enthält Affiliate-Links [Was ist das?]Apple-Wissen

11 Fakten, die du wahrscheinlich nicht über Steve Jobs wusstet

Apple-Mitbegründer war langjähriger Chef des Unternehmens und führte es zum Erfolg. Doch viel mehr wissen nur die wenigsten Apple-Nutzer über ihn. Anlässlich seines 10. Todestags haben wir einige Fakten über ihn zusammengetragen.

Von   Uhr
Anzeige

Hier ein paar Beispiele. Weite Fakten findest du in unserer Bildgalerie.

Apple und die Simpsons

Erst als Jobs erwachsen war, erfuhr er, dass er eine leibliche Schwester hat. Sie ist Romanautorin und war mit Drehbuchautor Richard Appel verheiratet. Dieser war unter anderem als Autor für einzelne Episoden von „The Simpsons“ tätig. Nach Jobs Schwester benannte er auch Homers Mutter „Mona Simpson“.

Steve Jobs und Disney

Im Jahr 1986 kaufte Steve Jobs das kleine Studio „Pixar“ von George Lucas ab. Mit diesen feiert er dann durch Toy Story und weitere animierte Filme große Erfolge. Anschließend verkauft er es an Disney und wurde dadurch zu einem der größten privaten Anteilseigner an dem Unternehmen.

Er gründete Apple zu dritt

Dass Steve Jobs und Steve Wozniak gemeinsam Apple begründeten, weiß mittlerweile jeder. Doch es gab noch eine dritte Person, die an der Gründung beteiligt war, das erste Apple-Logo designte und sogar die ursprüngliche Partnerschaftsvereinbarung aufsetze: Ronald Wayne. Nach nur zwei Wochen war Wayne die Partnerschaft „zu heiß“, sodass er sich seine 10-prozentige Beteiligung an Apple von 800 US-Dollar wieder auszahlen ließ.

Sein Gehalt bei Apple

Im Jahr 1997 kehrte Steve Jobs zu Apple zurück, um als Interims-CEO das Unternehmen zu retten. Dadurch war er nicht nur „iCEO“, sondern stand wieder auf der Gehaltsliste. Allerdings betrug sein Gehalt lediglich 1 US-Dollar, sodass er einmal scherzte, dass er 50 Prozent für seine Anwesenheit und den Rest für seine Leistung bekomme.

Beziehung zu Adobe

Apple wurde schnell sehr erfolgreich, sodass er bereits in den frühen 1980er enge Beziehungen zu anderen Unternehmen pflegte. So besuchte er einmal das noch junge Unternehmen Adobe und machte dem Mitbegründer Charles Geschke ein Übernahmeangebot. Dieser lehnte ab, sodass die Beziehung lange Zeit fortgeführt wurde, bis Jobs das iPhone vorstellte und Adobes Flash ablehnte.

Anzeige

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "11 Fakten, die du wahrscheinlich nicht über Steve Jobs wusstet" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Zum Verfassen von Kommentaren bitte mit deinem Mac-Life-Account anmelden.

oder anmelden mit...