Mehr Sharing

Apple plant Vimeo- und Flickr-Integration in iOS 7

Twitter und Facebook machten den Anfang, in iOS 7 sollen nun Vimeo und Flickr folgen. Beide Dienste werden von Apple bereits in Mountain Lion auf Betriebssystemebene unterstützt, die iOS-Integration wäre daher nur logisch.

Von   Uhr

9to5Mac weist darauf hin, dass die Integration der beiden Dienste es nicht unbedingt in das fertige iOS 7 schaffen muss, schließlich wurde auch Facebook einst kurzfristig aus iOS 4 entfernt. Da sowohl Flickr als auch Vimeo von OS X 10.8 unterstützt werden, ist dies jedoch nicht sehr wahrscheinlich. Offen ist, ob die YouTube-Unterstützung dafür wegfällt - Googles Video-Website wird nicht auf Betriebssystemebene unterstützt, ist aber eine Option beim Video-Upload.

Auch bei den bereits unterstützten Diensten könnte die Integration allerdings besser ausfallen. Apples Integration verschiebt lediglich das Log-in in die Einstellungen und stellt den Dienst im Sharing-Menü zur Verfügung. Die Facebook- oder Twitter-Fotos tauchen deswegen aber noch nicht in der Foto-App auf. iOS hat auch gegenüber Android in Sachen Sharing aufzuholen: Die Sharing-Schnittstelle des Google-Betriebssystems erlaubt die Integration beliebiger Apps.

Flickr und Vimeo dürften sich über die Integration in iOS 7 allerdings freuen: Die Präsenz in Apples Betriebssystem dürfte die Nutzerzahlen nach oben schnellen lassen.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Apple plant Vimeo- und Flickr-Integration in iOS 7" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.